Institut für Forschung und Weiterbildung (IFW) Forschung

Aktuelle Erreichbarkeit des IFW

Die Mitarbeitenden des IFW arbeiten momentan verstärkt aus dem Homeoffice. Zur Kontaktaufnahme nutzen Sie bitte deswegen primär E-Mails. Telefonisch erreichen Sie das IFW Montags-Freitags von 08:00-12:00 Uhr.

Forschungsnetzwerk

European Research Network on Inclusive Society and Social Work

In 2016 four Institutions of higher education founded an international research network for studying the challenges of an inclusive society in Europe and the role of social work in this transformation. mehr

Aktuelle Forschungsprojekte

Partizipative Erinnerungspädagogik in Koblenz und Umgebung (PEPiKUm)

Im Projekt PEPiKUm sollen einerseits durch eine partizipativ angelegte Forschung neue Formen des Erinnerns entwickelt werden. Zudem geht es um die Befähigung junger Menschen, sich in ihren individuellen Zugehörigkeiten zu dieser Gesellschaft natio-ethno-kulturellen Zuschreibungen im Sinne pauschalisierender Ablehnungskonstruktionen bzw. Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zu entziehen. mehr

Gesundheits- und Lebensorientierung für Care Leaver

Das Praxis-Forschungsprojekt „Gesundheits- und Lebensorientierung für Care Leaver “ zielt auf die Verbesserung der psychosozialen Gesundheits- und Lebenssituation von Care Leavern in spezifischen Problemlagen und damit auf deren gesellschaftliche Teilhabe. mehr

Die Brücke

Der Übergang von der Kindertagesstätte zur Grundschule ist eine...... mehr

Erfolgreich MAPS studieren

Eine Längsschnittstudie mit drei Erhebungszeitpunkten während des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Soziale Arbeit im MAPS-Hochschulverbund ermöglicht, die Bedeutung von Personal- und Lernkompetenzen für den wissenschaftlichen und anwendungsbezogenen Studienerfolg zu analysieren. mehr

Erfolg und Transfer: Nachhaltigkeit von Ausbildung und Studium

Eine Wirkstudie bei Professionellen der Kindheitspädagogik und Sozialen Arbeit in Rheinland-Pfalz, Saarland und Luxemburg soll die Nachhaltigkeit sozialwissenschaftlicher Berufsausbildung untersuchen. mehr

Professionshistorisches Projekt zur Erzieherausbildung

Im Projekt wird die Ausbildungsgeschichte einer Trierer Fachschule aus der ersten Gründungswelle der Kindergärtnerinnenseminare Anfang des letzten Jahrhunderts aufgearbeitet und professionsgeschichtlich eingeordnet, um aus der historischen Analyse professions-, gender- und diversitätsbezogene Anforderungen für die gegenwärtige Fachschulausbildung zu entwickeln. mehr