B.Sc. Business Administration für Betriebswirte (VWA) Studieninhalte

Ein berufsbegleitendes Studium verteilt auf drei Semester mit insgesamt 38 Präsenztagen in der Woche und ca. 20 Samstagen.

  • Theorie: Im 1. Semester finden die Mathematik-Vorlesungen samstags statt. Präsenztage und Online-Phasen wechseln sich ab. Im 2. Semester sind Vorlesungen in BWL geplant (siehe Schwerpunktmodule). Im 3. Semester wird das Fach Management mit anschließender Klausur an sechs Vormittagen, dienstags von 08.15 – 13.15 Uhr, gelesen.

    • Schwerpunktmodule: Im 1. und 2. Semester wählen die Studierenden insgesamt zwei Schwerpunkte aus dem Schwerpunkt-Katalog (Unternehmenssteuern, Wirtschaftsprüfung, Beschaffung, Logistik/OR, Produktionswirtschaft, Finanzierung, HRM, Marketing etc.) aus. Für den Werktag dieses Schwerpunktes ist eine Freistellung des Arbeitgebers erforderlich.
    • Abschluss: Grundlage bilden die Samstagsvorlesungen zum wissenschaftlichen Arbeiten. Hier werden wissenschaftliche Arbeitstechniken (Themenfindung, Literaturrecherche, Zitieren etc.) vermittelt.
      Das Studium schließt mit einer Bachelor-Thesis über ein wirtschaftswissenschaftliches Thema ab. Der Bearbeitungszeitraum für diese Abschlussarbeit beträgt 9 Wochen. Auf ca. 30 Seiten zeigt der Prüfling, dass er wissenschaftliche Fragestellungen selbstständig erarbeiten, analysieren und darstellen kann.

  • Praxis: Eine Woche Projektmanagement als ganztägige Blockveranstaltung in der ersten Märzhälfte 2017. Anschließend praktische Projektphase im Team, abgeschlossen mit einer Projektdokumentation und –präsentation.
    Wissenstransferphase: Hier erfolgt der Transfer zum Arbeitsalltag. Der Studierende verfasst einen Praxisbericht und beantwortet darin betriebswirtschaftliche Fragestellungen.