News Zeitgemäße Soziale Arbeit - Antrittsvorlesungen von fünf neuen Professor*innen im Fachbereich Sozialwissenschaften

  • von links: Prof. Dr. Kaiser-Hylla, Prof. Dr. Hilgers, Prof. Dr. Friesenhahn, Prof. Dr. Verbeek, Prof. Dr. Remsperger-Kehm, Prof. Dr. habil. Mührel

In mittlerweile guter Tradition stellten sich neu berufene Kolleg*innen im Fachbereich Sozialwissenschaften der Hochschulöffentlichkeit im Rahmen einer Antrittsvorlesung vor.

Dieses Mal waren gleich fünf neue Professor*innen dazu eingeladen, Einblicke in ihre Lehr- und Forschungsgebiete in kurzen Vorträgen zu präsentieren.

Familienangehörige, Freunde, Kolleginnen und Kollegen sowie Studierende des Fachbereichs Sozialwissenschaften waren am 19. Dezember 2018 zahlreich erschienen, um diesem besonderen Event beizuwohnen.

Der Dekan Prof. Dr. Friesenhahn wies in seiner Begrüßung darauf hin, dass der Fachbereich mit diesen Berufungen auch wieder neue, zeitgemäße Themengebiete und fachliche Perspektiven in die Studiengänge des Fachbereiches einfließen lässt und dies auch den Fachbereich und die Hochschule Koblenz in ihrer Reputation stärke. Der Präsident Prof. Dr. Bosselmann-Cyran würdigte in seiner Begrüßung das Engagement des Kollegiums und wünschte den neuen Kolleg*innen viel Erfolg in Lehre und Forschung an der Hochschule Koblenz.

„Zeitgemäße Soziale Arbeit – Perspektive und Abgründe“ war die Überschrift, unter der dann die einzelnen Kurzvorträge inhaltlich verbunden wurden und insgesamt einen multiperspektivischen und interdisziplinären Zugang zu zentralen Themen der Sozialen Arbeit und der Kindheitswissenschaften aufzeigten:

Prof. Dr. Judith Hilgers
Evidenzbasierung – Abgrund und/oder Perspektive

Prof. Dr. Catherine Kaiser-Hylla
Abgründe und Perspektiven sozial geteilter Realitäten

Prof. Dr. Regina Remsperger-Kehm
Gute Kindheit in Institutionen früher Bildung?

Prof. Dr. Veronika Verbeek
Die Person als Organon Sozialer Arbeit? Von der Spekulation zur empirischen Analyse

Prof. Dr. habil. Eric Mührel
Abgründige Transformationen und soziale Nachhaltigkeit)

Ein Empfang im Anschluss an die offizielle Veranstaltung rundete die gelungene Feier ab.