Bachelor of Engineering: Maschinenbau (dual) Allgemeine Informationen

Ziel des Studiengangs:
Duale Studiengänge stellen eine ideale Ergänzung für Unternehmen und Abiturient_innen gegenüber konventionellen Ausbildungen dar. Die Hochschule Koblenz (HS) hat in Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer Koblenz (IHK) und der Berufsbildenden Schule Technik (BBS) in Koblenz einen attraktiven Studiengangentwickelt, der eine Berufsausbildung zum/zur Industriemechaniker_in mit einem Maschinenbaustudium an der HS Koblenz kombiniert. Innerhalb von rund 4,5 Jahren werden zwei berufsqualifizierende Abschlüsse erreicht, wobei die theoretischen Inhalte zwischen HS und BBS abgestimmt sind. Die Einrichtung dualer Studiengänge wird auch von Seiten der Landesregierung Rheinland-Pfalz gefordert. Die Teilnehmer_innen des dualen Studiengangs beginnen mit einer betrieblichen Ausbildungsphase. In den ersten 14 Monaten bis zum Studienbeginn an der HS werden die notwendigen Basis- und Fachqualifikationen vermittelt. Ab dem 2. Jahr nehmen sie das Studium des Maschinenbaus an der Hochschule Koblenz auf. Während der vorlesungsfreien Zeiten und im Praxissemester wird das Erlernte im Betrieb vertieft und die Absolvent_innen werden auf die Berufsabschlussprüfung vorbereitet, die im 4. Jahr stattfindet. In der vorlesungsfreien Zeit nach der IHK-Abschlussprüfung bearbeiten die Studierenden selbstständig und verantwortlich ingenieurnahe Projekte. Im 5. Jahr wird in Absprache mit dem Unternehmen und der Hochschule das Thema der Abschlussarbeit (Bachelor-Thesis) gewählt.

Arbeitsmarktbefähigung, berufliche Tätigkeitsfelder:
AbsolventInnen des Studiengangs können neue wissenschaftliche Erkenntnisse in verbesserte Verfahren und Produkte umsetzen, die auch der Bewahrung der Lebensqualität und der Lösung globaler Probleme dienen. Sie sind in der Lage, ressourcenschonende und recyclingfähige Produkte zu entwickeln und moderne, energiesparende Produktionsverfahren anzuwenden.