Presse Thomas Gebauer referiert am 8. Januar 2019 an der Hochschule Koblenz

Der Autor, Psychologe und Geschäftsführer der Hilfsorganisation Medico International Thomas Gebauer referiert am Dienstag, 8. Januar 2019, von 15:30 bis 17:30 Uhr am RheinMoselCampus der Hochschule Koblenz in der Konrad-Zuse-Straße 1 in Raum K 123. Im Rahmen der von Peter-Erwin Jansen im Fachbereich Sozialwissenschaften angebotenen Lehrveranstaltung „Soziale Bewegungen und Selbstorganisation“ spricht Gebauer unter anderem über seine Arbeit sowie über seinen vor kurzem gemeinsam mit Ilija Trojanow veröffentlichten Band „Hilfe? Hilfe! Wege aus der globalen Krise“. Diese Publikation setzt sich kritisch mit den aktuellen Hilfesystemen auseinander und bietet Perspektiven nicht staatlicher Unterstützungskonzepte für die Länder des Südens.

  • Thomas Gebauer. Foto: Frankfurter Rundschau

Gebauer gehört zu den Gründern der Initiative des Verbots von Landminen (ICBL), die 1997 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurden, den er mit seinen Mitinitiatoren in Oslo entgegennahm. Seine zahlreichen Aufsätze zur globalen Gesundheitspolitik und seine Kritik an der Funktionalisierung der Menschenrechte finden weltweit Beachtung.

Über die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer hinaus steht die Veranstaltung allen Interessierten offen, der Eintritt ist frei. Für Rückfragen steht Peter-Erwin Jansen unter pejansen zur Verfügung.