Presse Promovieren in Japan – Doktorand Alexander Brandt berichtete von seinen Erfahrungen an seiner japanischen Universität

Alexander Brandt, Doktorand an der Yamagata University in Japan, war im Rahmen seiner Forschung als Gastwissenschaftler an der Hochschule Koblenz tätig. Im Mittelpunkt seines Aufenthalts am Fachbereich bauen-kunst-werkstoffe stand der Daten- und Erfahrungsaustausch über Schneemessungen sowie die Modellierung des Schmelzprozesses. Zusätzlich berichtete er auf Einladung des Graduiertenzentrums der Hochschule Koblenz in einem anschaulichen Vortrag von seinen Erfahrungen in Japan und an seiner japanischen Universität.

  • Doktorand Alexander Brandt

Zum einen stellte Brandt seine Forschung zum Thema „Modellierung hydrologischer Prozesse in Gebirgswäldern Nordjapans“ vor. Zum anderen berichtete er von seinen ganz persönlichen Erfahrungen in Japan. Der Vortrag umfasste unter anderem Aspekte wie die Rahmenbedingungen, Möglichkeiten und Herausforderungen einer Promotion in Japan, das Selbstverständnis japanischer Doktorandinnen und Doktoranden, aber auch kulturelle Unterschiede und das Alltagsleben in Japan. Mittels vieler Bilder und Anekdoten vermittelte Alexander Brandt anschaulich, was es bedeutet, in Japan zu leben und zu promovieren.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen informativen Beitrag von Veronika Stumm vom International Office, die über Programme und Stipendien Forschungsaufenthalte im Ausland referierte.