Presse IFW-FACHTAG Care Leaver am 7. Juli: Wie stärkt das neue Jugendstärkengesetz die Jugendhilfe?

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Praxis-Forschungsprojekts „Care Leaver“ befasst sich das Institut für sozialwissenschaftliche Forschung und Weiterbildung (IFW) der Hochschule Koblenz bereits seit vielen Jahren mit jungen Menschen in spezifischen Problemlagen. Beim 6. Fachtag des Projektes, welcher das IFW am 7. Juli 2022 in Kooperation mit der Jugendhilfe Leimbach im Hof Fleckenbühl in Cölbe durchführt, werden neue strukturelle und methodische Ansätze vorgestellt und diskutiert. Dabei geht es zentral um die Frage, ob das neue Jugendstärkengesetz (KJSG) die lang geforderte neue Fachlichkeit in der Jugendhilfe gewährleisten kann. Eingeladen hierzu sind die Fachkräfte aus Einrichtungen der Jugendhilfe, von Jugendämtern, der Wohnungslosen- und Suchthilfe sowie von Jobcentern, Bewährungshilfe und Bildungsträgern.

  • Foto: colourbox.de

Inhaltliche Schwerpunkte des Fachtags sind die neuen gesetzlichen Anspruchsgrundlagen für Leistungen des KJSG sowie die entsprechenden methodischen Konzepte der Ressourcenaktivierung und Resilienzförderung für Jugendliche in spezifischen Problemlagen. Viele der jungen Menschen, die diese vernetzten professionellen Hilfeangebote dringend benötigen, haben Erfahrungen von Armut, Gewalt, Drogen und kritischen Lebensereignissen wie etwa Tod von Bezugspersonen gemacht. Zudem bietet der Fachtag in Workshops Raum für den fachlichen Diskurs über die Praxistauglichkeit der neuen Bestimmungen und Instrumente in der Jugendhilfe.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung sind telefonisch unter 0261 9528 226 oder im Internet unter www.fachportal-care-leaver.de sowie www.hs-koblenz.de/ifw abrufbar.