Sportmedizinische Technik Idee des Studiengangs

Das Studienangebot der Sportmedizinischen Technik richtet sich an junge Menschen, die sich für Ingenieur- und Naturwissenschaften begeistern und sich für ihre Anwendungen im Bereich des Sports interessieren.

Die Absolventen und Absolventinnen des Studiengangs werden mit ihrer fachlichen Ausrichtung in den gesellschaftlich relevanten Themenbereichen Gesundheit, Fitness und Rehabilitation tätig.

Dies setzt eine hohe Affinität der potentiellen Studierenden zum Sport in all seinen Facetten voraus und erfordert als Grundvoraussetzung die Begabung und die Bereitschaft, sich intensiv mit naturwissenschaftlich-technischen Inhalten auseinanderzusetzen.

Das Studium der Sportmedizinischen Technik schließt nach sechs Semestern Regelstudienzeit mit dem Grad Bachelor of Science ab. 

10 Fragen – eine Antwort!

  1. Welche physikalischen Eigenschaften muss ein guter Sportschuh haben?
  2. Was passiert in den Muskeln, wenn ich Sport treibe?
  3. Wie anstrengend ist „virtueller" Sport?
  4. Wie kann man Kräfte in den Gelenken berechnen?
  5. Welche physiologischen Parameter bestimmen die Leistungsfähigkeit?
  6. Was hat motorisches Lernen mit Regelungstechnik zu tun?
  7. Wie verändert sich das Gehirn, wenn man Sport treibt?
  8. Welche technischen Geräte werden in der Rehabilitation eingesetzt?
  9. Wie kann Sensortechnik für die Prävention nutzbar gemacht werden?
  10. Wie können Computermodelle helfen, Bewegungsabläufe zu verbessern?

10 Fragen – eine Antwort!

Wenn Sie sich für diese Fragestellungen interessieren, gibt es für Sie nur eine Antwort; studieren Sie Sportmedizinische Technik am RheinAhrCampus in Remagen.