Aktuelles Termine

16.12.2021
18:00 bis 19:30 Uhr
RheinAhrCampus
Joseph-Rovan-Allee 2
53424 Remagen

zurück zur Liste

Vortrag: 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland - TSURIKRUFN! Erinnern an Rolf Kralovitz

Ein Vortrag mit Thea Jacob zu Rolf Kralovitz und abschließenden, offenen Diskussionsrunde. Der Veranstaltungsort ist ein Zoom-Meeting am 16.12.2021 um 18:00 Uhr.

Als Rolf Kralovitz 1994 für die neue Dauerausstellung der Gedenkstätte Buchenwald zur Geschichte des Konzentrationslagers interviewt wird, entschließt er sich, die Erinnerungen an seine Verfolgung in Leipzig und seine Haft in Buchenwald niederzuschreiben. Obwohl seit 20 Jahren erblindet, machen ihn seine Erfahrungen als Schauspieler, Hörspielautor und Fernsehproduzent, u. a. für "Momo" oder "Die Sendung mit der Maus", zu einem Zeitzeugen, der das Schicksal der Juden im Dritten Reich in einer einzigartigen und sehr persönlichen Art und Weise anschaulich werden lässt. Das Buch "ZehnNullNeunzig in Buchenwald" wird mit über 100.000 Exemplaren zu einem der bekanntesten und am weitesten verbreiteten Berichte eines KZ-Überlebenden in Deutschland.


TSURIKRUFN! Ein digitales Gemeinschaftsprojekt des Arbeitskreises selbständiger Kultur-Institute e.V. . Freundlicherweise erklärt sich die Geschäftsführerin des Arbeitskreises Frau Dr. Ulrike Horstenkamp bereit einen einführenden Einblick in das Projekt und die Thematik zu geben.

Um 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland zu feiern, haben die Mit­glieds­institute des AsKI – Museen, For­schungsinstitute und Dokumen­ta­tions­einrichtungen – ihre Archive geöffnet. Unter dem Motto »tsurikrufn« – dem jiddischen Wort für Erinnern – erzählen sie beeindruckende Geschichten von jüdischen Persönlichkeiten und ihren Beiträgen zur Kultur in Deutschland.

 

Weiterführende Links:

 

 

ID der Sitzung: 651 8100 3609

 

 

Aufruf des Antisemitismusbeauftragten des Bundes: https://youtu.be/ZRT0_UVok98