Digitale Infoveranstaltungen - Studienfachberatungen Studienberatung Studium Gesundheits- und Sozialmanagement

  • Infografik zur Veranstaltungsreihe

Gesundheits- und Sozialmanagement (GuS)

Sie interessieren sich für das Gesundheits- und Sozialmanagement-Studium am RheinAhrCampus in Remagen? Dann können Sie sich online von zu Hause aus über den Studiengang informieren.
In einer Videokonferenz stellen Ihnen Studierende und Mitarbeitende den RheinAhrCampus vor und geben Ihnen einen Einblick in den Bachelor-Studiengang "Gesundheits- und Sozialmanagement".

In dem Live-Meeting via Zoom bekommen Sie die Inhalte des Studiums, die Zulassungsvoraussetzungen, das Bewerbungsverfahren und die Berufsfelder im Detail präsentiert. Fragen können live oder über Videochat direkt während der Videokonferenz gestellt werden.

  • Dozentin mit einer kleinen Lerngruppe im Vorlesungsraum

    In Kleingruppen werden Lehrinhalte interaktiv erarbeitet.

Warum Gesundheits- und Sozialmanagement studieren?

Sie träumen von einem Beruf in der Gesundheits- oder Sozialbranche, aber möchten diese lieber in wirtschaftlicher Hinsicht mit gestalten? Dann ist ein kombiniertes Bachelor Studium Gesundheits- und Sozialmanagement die richtige Wahl. Denn das Führen einer sozialen Organisation oder eines Gesundheitsbetriebes ist heute ohne moderne Managementmethoden nicht mehr möglich.

Virtuelle Infoveranstaltungen

  • Dienstag, 13. September 2022, 17:00 bis 18:00 Uhr
  • Dienstag, 8. November 2022, 17:00 bis 18:00 Uhr
  • Dienstag, 13. Dezember 2022, 17:00 bis 18:00 Uhr

Alle Zoom-Links werden rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn an dieser Stelle freigeschaltet.

Auf den folgenden Seiten können Sie sich über den Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement informieren. Link zum Studiengangsprofil.

Informieren Sie sich über das Studium Gesundheits- und Sozialmanagement und schauen Sie unsere Broschüre an.

Wenn Sie Interesse an einem dualen Studiengang zu Gesundheits- und Sozialmanagement haben, dann sollten Sie die Broschüre lesen.

Wir beraten Sie gerne

So nehmen Sie an unserem Zoom-Meeting teil

AUS DEM BROWSER STARTEN:

Der Zoom Web Client ermöglicht die Teilnahme an Zoom-Meetings und -Webinaren über einen Web-Browser, ohne Plug-ins oder Software herunterladen zu müssen.

  • Um Zoom im Browser zu verwenden, öffnen Sie den Einladungslink wie gewohnt im Browser.
  • Sie werden aufgefordert, das Programm zu installieren oder das Meeting zu öffnen. Klicken Sie auf "Meeting eröffnen".
  • Zoom fragt Sie nun nach einem Klick auf "Meeting eröffnen" ein weiteres Mal, ob Sie die App öffnen möchten. Hier bitte nicht den blauen Button anklicken.
  • Weiter unten im Pop-up erscheint eine Zeile mit "Haben Sie Probleme mit Zoom Client? Mit Ihrem Browser anmelden".
  • Wenn Sie auf den Link klicken, können Sie Ihren Namen eingeben und dem Meeting beitreten.

APP HERUNTERLADEN:

  • Wenn Sie Ihr erstes Zoom-Meeting über den angegebenen Link öffnen, sollten Sie den ZOOM-Client herunterladen. Folgen Sie dazu einfach den Empfehlungen.
  • Für die Teilnahme an den ZOOM-Meetings müssen Sie sich nicht registrieren.
  • Verwenden Sie bitte nicht Ihren Klarnamen und Ihre richtige E-Mail-Adresse, wenn Sie nicht wollen, dass ZOOM diese Daten bekommt. Beachten Sie bitte die weiter unten stehenden Hinweise zum Datenschutz.

 

  • Bitte installieren Sie die ZOOM-App auf Ihrem Smartphone oder Tablet.
  • Wenn Sie die App noch nicht haben, öffnet sich beim Klick auf die Links zu den ZOOM-Meetings auf unserer Webseite ein entsprechendes Dialogfenster. Folgen Sie bitte den dortigen weiteren Anweisungen.

 

  • Alle Teilnehmenden sind nach dem Einwählen stummgeschaltet und die Kamera ist ausgeschaltet. Benutzen Sie bei Fragen unseren Chat. Die Vorträge werden von einem Chatkoordinator mitbetreut.
  • Um einen Redebeitrag zu leisten, machen Sie sich bitte mit der Funktion „Handzeichen“ bemerkbar. Der Chefkoordinator wird die Stummschaltung aufheben.

Die Kommunikation im virtuellen Raum stellt uns alle vor neue, manchmal herausfordernde Situationen. Um in virtuellen Räumen einen für alle Beteiligten akzeptablen und störungsfreien Umgang zu erreichen, hat sich die Hochschule Koblenz einigen Regeln, wie sie auch schon aus der analogen Welt bekannt sind, verschrieben. Diese sind in dem Dokument "Netiquette in der virtuellen Lehre" zusammengefasst.

 

Bei der Verwendung von ZOOM via Webbrowser sollten Sie keine persönlichen Daten, wie Klarnamen, preisgeben. Mit der Teilnahme am Live Video-Chat willigen Sie automatisch ein, dass ZOOM folgende Ihrer Daten in den USA speichern und verarbeiten darf:

  • die ungefähre Position (nächstgelegene Stadt)
  • technische Daten zu Geräten, Netzwerk und Internetverbindung: IP-Adresse, MAC-Adresse, andere Geräte-IDs (UDID), Gerätetyp, Betriebssystemtyp und -version, Client-Version, Kameratyp, Mikrofon oder Lautsprecher, Art der Verbindung, Telefonnummer (nur bei ZOOM-Telefon)
  • Metadaten: Dauer des Meetings/Anrufs mit ZOOM Phone, E-Mail-Adresse, Name oder andere Daten, die ein*e Teilnehmer*in eingibt, um sich im Meeting zu identifizieren, Beginn und Ende (Zeit) der Teilnahme von Teilnehmer*innen, Name des Meetings, geplante(s) Datum Uhrzeit des Meetings, Chat-Status (sofern der/die Benutzer*in nicht aktiv eine Einstellung wählt), Abrufen von Datensätzen für ZOOM Phone.

Sofern Sie mit der Speicherung und Verarbeitung dieser Daten nicht einverstanden sind, sollten Sie an dem Live Video-Chat nicht teilnehmen. Die ZOOM Datenschutzrichtlinien finden Sie unter: zoom.us/de-de/privacy.html