Presse Doktorand am RheinAhrCampus in Atlanta ausgezeichnet

REMAGEN/ATLANTA. Thomas Dietz, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am RheinAhrCampus Remagen der Hochschule Koblenz, wurde auf der Tagung Science Exchange (SciX) 2018 in Atlanta, USA, mit dem Preis der "Society for Applied Spectroscopy" für das beste Poster ausgezeichnet. Insgesamt waren 54 Arbeiten in internationaler Zusammensetzung präsentiert worden.

Der Beitrag von Herrn Dietz trug den Titel "Molecular dynamic simulations in laser-induced plasmas on atomistic scales" und ist im Zuge seiner Dissertation entstanden, die Möglichkeiten ermittelt, Alterungsprozesse im Beton von Brücken mittels Laserbestrahlung von Bohrkernen zu identifizieren. Eingebettet ist die wissenschaftliche Arbeit in ein drittmittelgefördertes Kooperationsprojekt, das über das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie finanziert wird.

Die Doktorarbeit, die im Labor für Laserspektroskopie und Photonik unter der Betreuung von Prof. Dr. Ankerhold und Prof. Dr. Kohns am Fachbereich Mathematik und Technik entsteht, wird im Rahmen einer kooperativen Promotion mit Prof. Dr. Wehner der Universität Koblenz-Landau durchgeführt. Die Teilnahme an der internationalen Konferenz wurde durch die Promotionsförderung des Graduiertenzentrums der Hochschule Koblenz finanziell unterstützt.