Presse Deutsch-Chinesischer Austausch

Am vergangenen Wochenende war es wieder so weit, eine Neuauflage des traditionellen deutsch-chinesischen Treffens von Studierenden des RheinAhrCampus stand an. Für 20 Studierende fand einen interkultureller Abend statt.

Diese Abende bieten die Chance einander besser kennen zu lernen, gemeinsam zu feiern und Freundschaften zu schließen, abseits vom Lern- und Klausurstress. Nachdem es die letzten Male zum LaserTag oder Bubblefootball ging, fuhr die Gruppe am 30.11.2019 ins JumpHouse nach Köln. Dort angekommen war für jeden Geschmack etwas dabei, sei es der Parcours, den es in Rekordzeit zu überwinden gab, oder aber die „Battle Box“, in der zwei Studierende in einem Duell gegeneinander antraten und versuchten die jeweils andere Person mit Hilfe eines Schlägers in den Abgrund zu stürzen. Letztendlich waren wir uns alle einig, dass es ein toller Ausflug für die Gruppe war! Doch war nach Verlassen des JumpHouse noch lange nicht Feierabend: gemeinsam ging es auf den Weihnachtsmarkt in Bonn und von dort aus weiter zum ChinaSchiff. Dort erwarteten uns große Gruppentische und ein Buffet mit allerlei asiatischen Leckereien. Hier bot sich nun auch die Möglichkeit, einander in ruhigerer Atmosphäre kennenzulernen und über das Leben in und außerhalb der Hochschule zu reden.

Gestärkt ging es zum Abschluss unseres Ausfluges am Campus. Dort erwartete uns bereits ein festlich geschmückter Raum mit einer klassisch deutschen Weihnachtstradition, den Lebkuchenhäusern. Diese galt es als Team schnellstmöglich und vor allem auch besonders schön aufzubauen, um zu gewinnen. Dazu gab es Weihnachtsgebäck, aktuelle Musik und Weihnachtshits aus Deutschland und China und Glühwein aus Weihnachtstassen, die alle als Geschenk mit nach Hause nehmen durften.

Erneut möchten wir uns an dieser Stelle bei Herrn Prof. Dr. Carstens-Behrens und der Hochschule Koblenz bedanken, welche diesen Event ermöglicht haben.

Wir freuen uns schon auf die nächste Ausgabe im kommenden Semester. Mal schauen, wo es dieses Mal hingeht!

Lien Naguib

belogin