Presse DACHSER Lebensmittel-Logistik (DLL) am RheinAhrCampus

Vortrag begeisterte Studierende der FH Koblenz

Unerwartet gut besucht von Studierenden war der Vortrag von Gregor Hungenberg zur Dachser Lebensmittel-Logistik in den späteren Abendstunden am RheinAhrCampus Remagen. Der Leiter Lebensmittel-Logistik in der Niederlassung Koblenz des internationalen Logistikdienstleisters Dachser konnte mit seinen gerade einmal 28 Jahren das Publikum mit seinen Ausführungen fesseln. Der zweistündige Vortrag begann zunächst mit allgemeinen Zahlen und Fakten zu Dachser, bevor auf die einzelnen Dachser-Dienstleistungen im Lebensmittelbereich eingegangen wurde. Selbst die von ihm vorgetragenen gesetzlichen Auflagen an die Lebensmittel-Logistik, die EU-Rechtsgrundlagen oder die eher theoretischen Begrifflichkeiten konnte Hungenberg so mit Leben füllen, dass man eine Stecknadel hätte zu Boden fallen hören. Besonders gut kam bei den Studierenden an, dass sie während des Vortrags kontinuierlich Fachfragen stellen konnten, die zeitnah zu den jeweiligen Themengebieten praxisorientiert beantwortet wurden. Ausgewählte Themen waren der Einsatz der Informationstechnologie im Sendungsverlauf, das Qualitätsmanagement der Dachser Lebensmittel-Logistik oder die verschiedenen Modelle der Kühl-LKW`s inklusive Ausstattung und Leistung. Hungenbergs ganzer Stolz in der Niederlassung Koblenz ist derzeit ein nagelneuer Kühlsattelauflieger mit einem 2-Kammersystem, bei dem auch Lebensmittel mit unterschiedlichen Temperaturvorgaben gemeinsam auf Tour gehen können. Besonders spannend wurde es für die Studierenden bei den diversen Fallbeispielen zu Do`s and Don`ts in der Lebensmittel-Logistik. Ein besonderes Augenmerk muss auf die ordnungsgemäße Deklaration der Ware sowie auf das richtige Packen und Verpacken der Ware zum Wohl des Verbrauchers gelegt werden. Ständige Prüfungen der übernommenen Ware stehen daher beim Logistikdienstleister auf der Tagesordnung. Auch das Halten der je nach Produkt gesetzlich einzuhaltenden Temperatur stellt Logistikdienstleister im Lebensmittelbereich vor Herausforderungen. Ein typischer überregionaler Transport von temperaturgeführter Ware beginnt beim Kunden, wird von Dachser im Nahverkehr an eine ihrer Niederlassungen transportiert, gelangt dort in den Fernverkehr zur nächsten Dachser-Niederlassung, wird wiederum auf einen LKW im Nahverkehr umgeladen und schließlich zum Empfänger transportiert. Dass die Temperaturkette nicht unterbrochen werden darf, versteht sich nicht nur in Verbindung mit den vielfältigen gesetzlichen Auflagen, sondern insbesondere im Sinne verbraucherorientierten Handelns von selbst. Da ist ein gut funktionierendes Qualitätsmanagement gefragt, um den im Vergleich zu Trockengut-Produkten viel sensibleren Lebensmittelbereich adäquat bedienen zu können. Die Sparte Dachser Lebensmittel-Logistik (DLL) belegt im nationalen Ranking derzeit Platz zwei unter den sich auf temperaturgeführte Ware spezialisierten Logistikdienstleistern.