Prof. Dr. Walter Wincheringer
Raum:
F107
RheinMoselCampus, Koblenz
E-Mail:
wincheringer@hs-koblenz.de
Tel.:
0261 9528 411

Ingenieurwesen (Maschinenbau)

Logo: RheinMoselCampus Koblenz

RheinMoselCampus

Koblenz Karthause, Konrad-Zuse-Straße 1
DE - 56075 Koblenz

Veröffentlichungen in Fachzeitschriften:

  • Smart Factory – Eine Orientierungshilfe für die Praxis; M. Pforr, W. Wincheringer; Hochschule Koblenz; Digitales Produktions-Labor (2018); ISSN: 2625-5782
  • Kompendium: Wertstromoptimierung; B. Klasen, W. Wincheringer; Hochschule Koblenz; Digitales Produktions-Labor (2018); ISSN: 2625-5782
  • Simulation von Wertstromprozessen mit Hilfe eines Modulbaukastens.
    Zeitschrift: productivity, (2017), Nr. 22
  • Wasseraufbereitung aus Kosten- und Umweltgründen.
    Zeitschrift: Brauwelt, (1999), Nr. 3
  • Optimierter Kreislauf, Qualitätswasser-Rückgewinnung in der Sektkellerei Henkell & Söhnlein.
    Zeitschrift: Getränke Industrie / Beverage Industry, (Januar 1998), 52. Jahrgang, Verlag W. Sachon, Schloss Mindelburg
  • Zeitschrift: Instandhaltung (1995) Nr. 6  
    Interview: Instandhaltung im Wandel.
  • Zeitschrift: Qualität und Zuverlässigkeit QZ 39 (1994) Nr. 8  
    Instandhaltung, Partner des Qualitätswesens - Teil 2: Der Einsatz eines wissensbasierten Diagnosesystems.
  • Zeitschrift: Qualität und Zuverlässigkeit QZ 39 (1994) Nr. 6  
    Instandhaltung, Partner des Qualitätswesens - Teil 1: Dezentrale Produktionsstrukturen bedingen ein koordiniertes Miteinander.
  • Zeitschrift: Werkstattstechnik 84 (1994) Nr. 4  
    Diagnosesystem, Regler in einem qualitätsorientierten Instandhaltungsregelkreis.
  • Zeitschrift: Technische Rundschau - TR Transfer 86 (1994) Nr. 14  
    Dezentrale Strukturen - koordiniertes Miteinander: Diagnosesystem in einem qualitätsorientierten Instandhaltungsregelkreis.
  • Zeitschrift: Werkstattstechnik 84 (1994) Nr. 1/2  
    Dezentrale Produktionsstrukturen bedingen ein koordiniertes Miteinander.
  • Zeitschrift: Maschinenmarkt 99 (1993) Nr. 35   Expertensysteme Lehrunterlage Betriebsinformatik, REFA-Verband, Darmstadt 1993  
    Routinearbeit abnehmen: Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von wissensbasierten Diagnosesystemen für den Bereich der Instandhaltung.
  • Zeitschrift: Maschinenmarkt 98 (1992) Nr. 38  
    Entlastung von Routine: Wissensbasierte Diagnosesysteme tragen zur Sicherheit im Instandhaltungsbereich bei.
  • Zeitschrift: Technische Rundschau 83 (1991) Nr. 51/52  
    Tendenz steigend, aber weiterhin Zweifel an der Realisierbarkeit. Expertensysteme im Instandhaltungsbereich.
  • Ist die Zeit reif? Marktanalyse: Realität von Expertensystemen im IH-Bereich.
    Zeitschrift: Instandhaltung 19 (1991) Nr. 2 

Veröffentlichungen in Fachbüchern:

  • Dissertation, Fachbuchveröffentlichung, Springer-Verlag, Berlin, ISBN 3-540-62410-4, 1996  
    Ein Verfahren zur reportbasierten Diagnose von technischen Maschinen-störungen in der Instandhaltung.
  • Buchbeitrag in: Flexible Automation and Intelligent Manufacturing. Hrsg.: Schraft, R. D. u.a., Begell House Inc., New York, USA 1995  
    A Report-Based Diagnosis Process for Maintenance and Technical Service.
  • Buchbeitrag in: Condition Monitoring and Diagnostic Engineering Management. Hrsg.: Rao, B. K. N. u.a., Queen´s University Press, Kingston Ontario, Canada 1995  
    Information Systems for Maintenance in Decentralized Production Structures.
  • Buchbeitrag in: Condition Monitoring and Diagnostic Engineering Management. Hrsg.: Rao, B. K. N. u.a., Queen´s University Press, Kingston Ontario, Canada 1995  
    Case Based Knowledge Management in Technical Diagnosis.
  • Buchbeitrag in: Unternehmensmanagement im Wandel. Erfolg durch Kunden-, Mitarbeiter- und Prozeßorientierung. Hrsg. Sihn, W., Carl Hanser Verlag, München 1995    
    Integration indirekter Bereiche in die Wertschöpfungskette am Beispiel der Instandhaltung.
  • Buchbeitrag in: Instandhaltung 1995. Hrsg.: Männel, W., Verlag der Gesellschaft für angewandte Betriebswirtschaft mbH, Lauf an der Pegnitz 1995  
    Technisches Instandhaltungscontrolling bei dezentraler Anlagen- und Prozessverantwortung.
  • Buchbeitrag in: Organisation der Instandhaltung in dezentralen Produktionsstrukturen: „Dezentrale Anlagen- und Prozeßverantwortung (DAPV)“. Hrsg.: Sihn, W.; Stender, S.; Wincheringer, W.; Verlag Königsbrunner Seminare, Augsburg 1994.  
    Projektbeispiele: DAPV Realisierung.
  • Buchbeitrag in: Organisation der Instandhaltung in dezentralen Produktionsstrukturen: „Dezentrale Anlagen- und Prozeßverantwortung (DAPV)“. Hrsg.: Sihn, W.; Stender, S.; Wincheringer, W.; Verlag Königsbrunner Seminare, Augsburg 1994.  
    Einführung einer dezentralen Anlagen- und Prozeßverantwortung.
  • Buchbeitrag in: Organisation der Instandhaltung in dezentralen Produktionsstrukturen: „Dezentrale Anlagen- und Prozeßverantwortung (DAPV)“. Hrsg.: Sihn, W.; Stender, S.; Wincheringer, W.; Verlag Königsbrunner Seminare, Augsburg 1994.  
    Ausgangssituation vor der Einführung einer dezentralen Anlagen- und Prozeßverantwortung.
  • Buchbeitrag in: Unternehmensgerechte Instandhaltung: ein Teil der zukunftsorientierten Unternehmensführung. Hrsg.: Hartung, P., Expert Verlag, Ehningen 1993  
    Instandhaltung als Partner der Qualitätssicherung.
  • Buchbeitrag in: Instandhaltung - Realität 1992, Version 2002. TÜV Rheinland Verlag, Köln 1992.  
    Ursachendiagnose von Maschinenstörungen und Prozeßsicherung durch ein wissensbasiertes Diagnosesystem.
  • Buchbeitrag in: Handbuch Instandhaltung Band 1; Instandhaltungs-Management. Hrsg.: Warnecke, H. J., TÜV Rheinland Verlag, Köln 1992  
    Strukturierung des Instandhaltungsbereiches.
  • Buchbeitrag in: Handbuch Instandhaltung Band 1: Instandhaltungs-Management. Hrsg.: Warnecke, H. J., TÜV Rheinland Verlag, Köln 1992  
    Eingliederung des Instandhaltungsbereiches in das Unternehmen.