Prof. Dr. Armin Schneider
Raum:
ST002, De Haye'sche Stiftung
RheinMoselCampus, Koblenz
E-Mail:
schneider
Tel.:
0261 9528 208

Sozialwissenschaften

Logo: RheinMoselCampus Koblenz

RheinMoselCampus

Koblenz Karthause, Konrad-Zuse-Straße 1
DE - 56075 Koblenz

Demokratiepädagogik in Kindertageseinrichtungen. Partizipation von Anfang an. Opladen: Verlag Barbara Budrich (Herausgeber zusammen mit Carmen Jacobi-Kirst). 2019.

Nachhaltigkeit. Konzepte gesucht. In: Sozilawirtschaft aktuell 18/2010, S. 1-3.

Nachhaltigkeit: die soziale Dimension. In: Kita aktuell HRS, 10.2019. S. 200-202.

Der Markt wird es schon (an)richten? Soziale Arbeit und Ökonomie bedingen einander und sind ohne Ethik nicht zu machen. https://www.fokus-sozialmanagement.de/der-markt-wird-es-schon-anrichten-soziale-arbeit-und-oekonomie-bedingen-einander-und-sind-ohne-ethik-nicht-zu-machen/ September 2019.

Qualität im Diskurs entwickeln (Hrsg.). Erfahrungen und Perspektiven im kompetenten System der Kindertagesbetreuung. Weimar: Verlag das Netz. 2019.

Führung und Management sozialer Organisationen in einer ethischen Perspektive. In: Zeitschrift für Sozialmanagement. Journal of Social Management. 1/2019. S. 115-130.

"Mit dem Besuch des Kitafestes ist es nicht getan ..." [Trägerqualifizierung]. In: Gemeinde und Stadt 6/2019. S. 174-175.

(Soziale) Nachhaltigkeit als Kern der Sozialwirtschaft entdecken - umsetzen - verantworten. In: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge. 7/2019. S. 322-325.

Kreativität und Qualitätsmanagement - ein Widerspruch? In: Braun, Daniela, Boll, Astrid und Krause, Sascha (Hrsg.) (2019). Fantasie ohne Grenze. Ein Diskurs über Kreativität in der Frühpädagogik. Weimar: Verlag das Netz. S. 155-159.

Führungsfehler - Chancen für die lernende Organisation. https://www.fokus-sozialmanagement.de/fuehrungsfehler-chancen-fuer-die-lernende-organisation/ Mai 2019.

Kita-Träger auf Personalsuche. Aktivitäten zur Personalgewinnung und -bindung im Bundesland Brandenburg. In: Kita aktuell MO 12/2018. S. 254-256.

Betriebsrente: Wette oder Versprechen? Ethische und nachhaltige Orientierungen. Karlsruhe: VVW-Verlag. 2018.

Persönliche und berufliche Erfahrungen mit unterschiedlichen Abschlüssen. Interview mit Andrea Fuß, Andreas Hirsch und Sandra Wehrle. In: Kita aktuell HRS 9/2018. S. 178-181.

Interview zum den Fachforen Demokratiepädagogik in Koblenz und im Hambacher Schloss mit Dörte Hinrichs. Deutschlandfunk am 23. August 2018 [zusammen mit Carmen Jacobi-Kirst].

Interview zum Thema Demokratiepädagogik in Kindertageseinrichtungen mit Liane von Billerbeck. Deutschlandfunk Kultur Radio am 21. August 2018.

Evaluation und Qualität in Zeiten des Fachkräftemangels. Nachdenken über mögliche Zusammenhänge. In: Kita aktuell HRS. 7-8/2018. S. 163-165.

Ermittlung von Zeiten für die mittelbare pädagogische Arbeit und Leitungstätigkeiten in Kindertageseinrichtungen im Bistum Limburg. [zusammen mit Andy Schieler]. Limburg. 2018.

Grundlagen von Ethik in Management und Leadership. In: Kolhoff, Ludger und Grunwald, Klaus (Hrsg.). Aktuelle Diskurse in der Sozialwirtschaft I. Wiesbaden, Springer VS. 2018. S. 75-87.

Das Kreuz mit der Verwaltung. Aktuelle Studien machen Verwaltungsaufwand in Kitas in Rheinland-Pfalz deutlich. In: KiTa aktuell HRS 5/2018. S. 106-108.

Leitung zwischen Kindern, Team und Aktenordnern. In: Kindergarten heute. Das Leitungsheft. 2.2018. S. 32-33.

Fachkräftemangel - ein mehrschichtiges Thema. Ursachen, Folgen und Lösungen. In: KiTa aktuell spezial 2.2018. S. 49-52.

KiTa-Leitungen im Landkreis Neuwied: Aufgaben und Bedarfe. Koblenz: IBEB. 2018. [als download erhältlich auf www.ibeb-rlp.de].

Vom hilflosen Träger zum tragenden Unterstützer. Notwendigkeiten und Herausforderungen für Träger in Rheinland-Pfalz (und darüber hinaus). In: Kita aktuell HRS 3.2018. S. 61-63.

Ethik in der Schulsozialarbeit [Artikel]. In: Bassarak, Herbert (Hg.). Lexikon der Schulsozialarbeit. Baden Baden: Nomos. 2018. S 170-171.

Systeme, kompetente [Artikel]. In: Bassarak, Herbert (Hg.). Lexikon der Schulsozialarbeit. Baden Baden: Nomos. 2018. S. 488-489.

Übergänge gestalten (Kita-Grundschule) [Artikel]. In: Bassarak, Herbert (Hg.). Lexikon der Schulsozialarbeit. Baden Baden: Nomos. 2018. S. 506-507.

Bürokratie- und Verwaltungsaufwand in Kitas in Rheinland-Pfalz. Studie im Auftrag der Bistümer Limburg, Mainz, Speyer und Trier. Limburg. 2018. [als download erhältlich unter www.ibeb-rlp.de]

So sicher ist das Amen in der Kirche nicht mehr. Plädoyer für eine partizipative Wende in der Führungskultur. In: Pastoralblatt für die Diözesen Aachen, Berlin, Hildesheim, Köln und Osnabrück. 2/2018. S. 53-57.

Bildergebnis für Aus Führungsfehlern lernen

Aus Führungsfehlern lernen. Impulse für Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Führungskräfte in Non-Profit-Organisationen. Regensburg: Walhalla. 2017.

Professioneller Umgang mit Führungsfehlern. In: Lipowski, Hilke (Hg.). Zukunftshandbuch Kindertageseinrichtungen. 2017. 1.10, S. 1-13.

Qualitätsentwicklung - und jetzt? Monitoring zwischen transparentem Fortschritt und Kleinstaaterei. In: Betrifft Kinder 11-12/2017. S. 24-27.

Wissensmanagement in der Kita?! In: Kita aktuell 11/2017(alle Regionalausgaben, Blickpunktartikel).

Bedingungen und Chancen einer Promotion im Ausland (zusammen mit Vera Taube). In: Ehlert, Gudrun et al. (2017) Forschen und Promovieren in der Sozialen Arbeit. Opladen: Verlag Barbara Budrich. S. 124-129.

Träger in ihrer Verantwortung ernstnehmen und unterstützen. In: Gemeinde und Stadt 7/2017. S. 202-204.

Nachhaltigkeit als Herausforderung und Zielsetzung des Managements sozialer Unternehmen. In: Grillitsch, Waltraud, Brandl, Paul und Schuller, Stephanie (Hrsg.). Gegenwart und Zukunft des Sozialmanagements und der Sozialwirtschaft. 2017. Wiesbaden: Springer VS. S. 213-227.

Leitungsfehler: Lernimpulse für die Kita. In: KiTa aktuell HRS 02.2017. S. 43-45.

Zwischen Standard und Diskurs - Qualität in der frühen Bildung. In: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge. 1/2017. S. 19-21.

 

Forschungsperspektiven in der Sozialen Arbeit. 2. überarbeitete Auflage. 2016. Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag.

Was Träger zum Tragen brauchen ... Momentaufnahmen aus dem Bistum Limburg. KiTa aktuell HRS 09.2016. S. 187-188

Transfer in der Kita-Landschaft. Neues Institut in Rheinland-Pfalz. In: Frühe Bildung. 3/2016. S. 172-174.

Von einer gut fortgebildeten Leitung hängt alles ab... Erkenntnisse aus einer Befragung im Bistum Limburg. In: kindergarten heute Das Leitungsheft. 3/2016. S. 33-34. Online unter: http://leitungsheft.kindergarten-heute.de/elvis_img/leitungsheft/0004717230_0001.pdf

Qualität, Transfer und Diskurs als Auftrag. Das Institut für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit (IBEB). In: Zukunftshandbuch KiTa Juni 2016. 4.2 S. 1- 11.

Konzepte der Wirkungsmessung und -forschung. Zwischen Goldstandard und vergoldeten Attrappen. In: Soziale Arbeit 6-7/2016. S. 204-211.

Ethik in Management und Leadership im Non-Profit-Sektor. Herausforderungen und Ansätze für bessere Entscheidungen in Organisationen. Brandenburg: Hochschulverbund Distance Learning.

Qualität im Diskurs - Perspektiven für die Kinder. In: Kita aktuell HRS 5-2016. S. 104-106.

Können denn Gewinne Sünde sein? In: Wöhrle, Armin (Hrsg.). Moral und Geschäft. Positionen zum ethischen Management in der Sozialwirtschaft. Baden Baden. Nomos Verlag. 2016. S. 137-149.

Anerkennung-Ein Schlüssel zur Qualität. In: KiTa aktuell HRS 3-2016. S. 56-58.

Haltung entwickeln-Qualität zeigen. Ein Kompass zur Eltern-, Familien und Sozialraumorientierung. Weimar: verlag das netz. 2016 [zusammen mit Ulrike Pohlmann, Catherine Kaiser-Hylla und Sylvia Herzog].

Kindertageseinrichtungen: Qualitätsentwicklung im Diskurs. Opladen: Verlag Barbara Budrich 2015.[zusammen mit Sylvia Herzog, Catherine Kaiser-Hylla und Ulrike Pohlmann].

Gewinn als trügerischer Indikator. In: Sozialwirtschaft 6/2015. S. 10-12.

Die Kita als Türöffner - Wege zur Sozialraumorientierung (Hrsg.). Berlin: Cornelsen.

Forschung in der Sozialen Arbeit. Grundlagen - Konzepte - Perspektiven. [Hg. zusammen mit Michaela Köttig und Daniela Molnar]. Opladen: Verlag Barbara Budrich. 2015.

Es darf nicht sein, was ist! Schweigekartelle in der Jugendhilfe - eine Annäherung. In: Forum Sozial. 1/2015. S. 44-47.

Den Wohlfahrtsmix gemeinsam steuern. Oldenburg: Paulo Freire Verlag. 2015 [mit Andrea Tabatt-Hirschfeldt].

Wirkungsforschung, rekonstruktiv.
In: Rätz, Regina und Völter, Bettina (Hrsg.) (2015). Wörterbuch Rekonstruktive Soziale Arbeit. Opladen: Verlag Barbara Budrich. S. 241-243.

Evaluation, rekonstruktiv. In: Rätz, Regina und Völter, Bettina (Hrsg.)(2015). Wörterbuch Rekonstruktive Soziale Arbeit. Opladen: Verlag Barbara Budrich. S. 68-70.

Social Entrepreneurship: Missionarischer Eifer mit mäßigem Effekt. In: Sozialwirtschaft 1/2015. S. 40-41 [Rezension].

Qualität neu denken. In: KiTa aktuell spezial 01.2015. S. 9-12.

Qualität neu denken. KiTa aktuell spezial 01.2015. Herausgeberschaft zusammen mit Ulrike Pohlmann.

Qualität im Diskurs entwickeln. In: KiTa aktuell HRS 12/2014. S. 272-274.

Kitas entwickeln sich. In: Welt des Kindes 6/2014. S. 15-17.

Mit Fragebogen führen. In: Sozialwirtschaft. 5/2014. S. 36-37.

Gemeinsam stark sein. Eltern-, Familien- und Sozialraumorientierung in Kita!plus (mit Catherine Kaiser-Hylla, Ulrike Pohlmann und Sylvia Herzog). In:TPS 6/2014. S. 30-31.

Wie nachhaltig kann und soll Soziale Arbeit wirken? In: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge. 7/2014. S. 320-324.

Nachhaltigkeit wirtschaftlich umsetzen. In: Sozialwirtschaft aktuell 8/2014. S. 1-4.

Forschung. In: Friesenhahn, Günter J, Braun, Daniela und Ningel, Rainer (Hg.). Handlungsräumer Sozialer Arbeit. Opladen: Verlag Barbara Budrich. 2014. S. 392-400.

Unternehmenskonzepte: Sozial und nachhaltig wirtschaften. In: Sozialwirtschaft 2/2014. S. 24-27.

Triangulation und Integration von qualitativer und quantitativer Forschung in der Sozialen Arbeit. In: Mührel, Eric und Birgmeier, Bernd (Hg.). Perspektiven sozialpädagogischer Forschung. Wiesbaden: Springer VS. S. 15-30. 2014.

Eltern-, Familien- und Sozialraumorientierung fördern. (mit Sylvia Herzog, Catherine Kaiser-Hylla und Ulrike Pohlmann). In: frühe Kindheit. 1/2014. S. 37-45.

Alles (auch) eine Frage der Haltung. Qualität der Eltern- und Sozialraumorientierung in Kindertagesstätten. In: Kita aktuell HRS 1/2014. S. 20-22.

Fragebogen in der Sozialen Arbeit. Praxishandbuch für ein diagnostisches, empirisches und interventives Instrument. Opladen: Verlag Barbara Budrich. 2013.
"Dieses Praxishandbuch ist die erste grundlegende Einführung in die Nutzung von Fragebogen in der Sozialen Arbeit - sei es als Forschungsintrument, als Diagnosemedium oder als Interventionsmittel. Der Band vermittelt die Methodik für Erstellung, Auswertung und Interpretation von Fragbogen und schärft den Blick für Probleme und Unwägbarkeiten"

Gesunde und nachhaltige Organisationen. In: Schneider, Armin et. al. Soziale Arbeit - Forschung - Gesundheit. Opladen: Verlag Barbara Budrich. S. 129-141.

Soziale Arbeit - Forschung - Gesundheit. Forschung: bio-psycho-sozial. [Hg. zusammen mit Anna Lena Rademaker, Albert Lenz und Ingo Müller-Baron]. Opladen: Verlag Barbara Budrich. 2013.

Evaluation als professionsbildende Forschung in der Sozialen Arbeit. In: Heimgartner, Arno et. al. (Hg.). Empirische Forschung in der Sozialen Arbeit. Methoden und methodologische Herausforderungen. Wien: LIT. 2012. S. 261-272.

Forschung und Entwicklung im Management sozialer Organisationen [Hg. zusammen mit Herbert Bassarak]. Augsburg: Ziel-Verlag. 2012.

Forschung, Politik und Soziale Arbeit. [Hg. zusammen mit Rebekka Streck und Natalie Eppler]. Opladen: Verlag Barbara Budrich. 2012.

Soziales Management mit moralischem Hintergrund. Ethische Perspektiven für das Management sozialer Organisationen. In: Wöhrle, Armin (Hg.): Auf der Suche nach Sozialmanagementkonzepten für und in der Sozialwirtschaft. Augsburg: Ziel-Verlag. 2012. Band 2. S. 68-81.

Das Spezielle und das Allgemeine - Quantitative und qualitative Forschung:  Zwei sich ergänzende Paradigmen von Forschung in der Sozialen Arbeit [mit Katy Dieckerhoff]. In: Kraus, Björn, Effinger, Herbert, Gahleitner, Silke und Miethe, Ingrid. Soziale Arbeit zwischen Generalisierung und Spezialisierung. Opladen: Verlag Barbara Budrich. 2011. S. 181-193.

Quantitative und qualitative Wirkungsforschung. [Hg. zusammen mit Natalie Eppler und Ingrid Miethe]. Opladen: Verlag Barbara Budrich. 2011.

Jugendhilfe: Ausschuss? Ein Gremium zwischen uneingelösten Versprechen und abgebremsten Möglichkeiten [zusammen mit Kathinka Beckmann und Daniela Roth]. Opladen: Verlag Barbara Budrich. 2011.

Kinderschutz: Debatte zeigt strukturelle Schwächen der Jugendhilfe! In: Jugendhilfe 1/2011. S. 51-56.

Gezielte Wirkungen brauchen Prozesse und Strukturen. Evaluation als professionsbildende Forschung. In: Standpunkt Sozial. Hamburger Forum für Soziale Arbeit und Gesundheit. 3/2010. S. 24-33.

Was Hänschen lernt ... - sollte auch für Hans von Bedeutung sein. Wirkung von Evaluationen über den Kindergarten hinaus. In: KiTa aktuell HRS 12/2010. S. 254-256.

Jugendhilfe muss Kinder wirksam schützen - und mehr!.  In: Forum Jugendhilfe 3/2010. S. 28-30.

Sozialarbeitsforschung-Forschung in der Sozialen Arbeit. Traditionslinien-Kontroversen-Gegenstände. [zusammen mit Ingrid Miethe]. In: Gahleitner, Silke Birgitta u.a. (Hg.). Disziplin und Profession Sozialer Arbeit. Opladen: Verlag Barbara Budrich. 2010. S. 51-64.

Sozialmanagement und Organisationsethik. In: Krobath, Thomas und Heller, Andreas (Hg.). Ethik organisieren. Handbuch der Organisationsethik. Freiburg: Lambertus-Verlag. 2010. S. 300-314.

Soziales Managen. Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag. 2010. Das Buch stellt Methoden und Ansätze des Managens im Bereich Sozialer Arbeit vor. Es sollen grundlegende Begriffe und Konzepte "Sozialen Managens" erläutert und dargestellt werden. Das Wortspiel zwischen "soziales Managen" und "Soziales managen" weist darauf hin, dass es zum einen um die Art des Managens geht, bei der Haltungen, ethische Hintergründe und Methoden eine Rolle spielen, und zum anderen um den Gegenstand, nämlich "das Soziale".

Inklusion - mehr als Integration. Die Verschiedenartigkeit von Kindern als Bereicherung sehen. In: Das Leitungsheft Kindergarten heute. 3/2010.  7.

Berufliche Identität vor dem Hintergrund ethischen Anspruchs und ökonomischer Rationalität. In: Forum Sozial 4/2009. 21-25.

Evidence based Management - Ein Weg für die Kirche und ihre Organisationen? In: Pastoralblatt für die Diözesen Aachen, Berlin, Essen, Hildesheim, Köln und Osnabrück. 9/2009. 271-278.

Krise: Für die Zukunft lernen. In: Sozialwirtschaft aktuell 9/2009. 1-3.

Forschungsperspektiven in der Sozialen Arbeit. Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag. 2009. Sozialarbeitende brauchen Kenntnisse und Fertigkeiten, um Forschungsergebnisse interpretieren zu können, selbst Forschung zu betreiben und in den Dialog mit Forschung zu treten. In diesem Buch werden qualitative und quantitative Ansätze vorgestellt als zwei einander ergänzende Möglichkeiten der Erkenntnisgewinnung. Neuere Ansätze der rekonstruktiven Sozialarbeitsforschung und der Wirkungsforschung werden ebenso vertieft wie ältere der standardisierten Forschung oder Handlungsforschung. Dabei legt der Autor Wert auf einen fundierten Einsatz von Methoden und Verfahren, die nicht Selbstzweck sind, sondern ihre Wirkung in Öffentlichkeit, Gesellschaft und Politik zum Wohle der Adressaten Sozialer Arbeit entfalten müssen.

Das Wesentliche ist unberechenbar ... aber deutlich wahrnehmbar. Forschung, Management und Wirksamkeit Sozialer Arbeit. In: Forum Sozial 4/2008. 12-16.

Evaluation: Verfahren und Instrumente. Remagen: IBUS-Verlag. 2008

Beteiligung von Arbeitnehmern an Entscheidungen. Neue Erfordernisse in einer globalisierten Marktwirtschaft. In: Eckstein, Christiane, Filipovic, Alexander und Oostenryck, Klaus (Hg.) (2007). Beteiligung - Inklusion - Integration. Sozialethische Konzepte für die moderne Gesellschaft. Münster: Aschendorff-Verlag. 83-98.

Kompetenz jenseits von Techniken. Leitung in der sozialen Organisation Kirche. Pastoralblatt für die Diözesen Aachen, Berlin, Essen, Hildesheim, Köln, Osnabrück. 3/2007. 86-92.

McKirche Der Irrweg einer standardisierten und wirtschaftlich erfolgreichen Glaubensanstalt. Lebendiges Zeugnis. 1/2007. 48-57.

Soziale Gerechtigkeit. Amos. Internationale Zeitschrift für christliche Sozialethik. 4/2006. 50-51. [Rezension].

Ohne Organisationen ist kein (Sozial-)Staat zu machen. Ethische Ansprüche in Organisationen. Kurzke-Maasmeier, Stefan; Mandry, Christof und Oberer, Christine (Hg.). Baustelle Sozialstaat! Sozialethische Sondierungen in unübersichtlichem Ge-lände. Münster. 2006. 221-238.

Beschwerden - ja bitte! Forum Sozialstation. Nr. 141/ August 2006. 42-45.

Change Management with Ethics. Vortrag auf dem "14th International Symposium on Ethics, Business and Society" in Barcelona am 19. Mai 2006. Internetveröffentli-chung unter www.iese.edu

Theologie von Organisationsveränderung. Evangelisierende Strukturen und Verfahren. Pastoralblatt für die Diözesen Aachen, Berlin, Essen, Hildesheim, Köln, Osna-brück. 4/2006. Frechen. 2006. 115-121.

Kirche verantwortlich verändern. Theologie und Organisationsentwicklung. Trierer Theologische Zeitschrift. 4/2005. 289-298.

Institutionalisation of ethical standards through organization development. Vortrag auf der Annual Conference European Business Ethics Network am 24. September 2005 in Bonn. Internet-Veröffentlichung unter www.eben2005.de.

Kirchen müssen andere Wege gehen. Der Siegburger Theologe Armin Schneider über das Verhältnis zwischen Ökonomie und Ethik. Interview im Kölner Stadt-Anzeiger. 21. April 2005.

Von den Strukturen der Sünde zur Zivilisation der Liebe. Theologie und Organisationsveränderung in der Kirche. Lebendiges Zeugnis 4/2005. 274-278.

Geistesgegenwart in kirchlichen Strukturen heute. Theologie und Organisationsentwicklung. Lebendige Seelsorge. 2/2005. 107-111.

Wege zur verantwortlichen Organisation. Die Bedeutung der ethischen und theologischen Perspektive für die Qualität der Organisations- und Personalentwicklung. Frankfurt am Main. 2005.

Alte Steine aus dem Weg räumen: Alle Veränderung ist unbequem. Wendt, Peter-Ulrich u. a. (Hg.). Managementkonzepte in der modernen Jugendarbeit. Marburg. 2000, 142-157.

Häutungen und Traditionsbrüche. Grundlagen und Perspektiven kirchlicher Jugendarbeit. Zusammen mit Stein, Rolf H.. Siegburg. 1997.

Europapolitische Bildungsarbeit im Bildungsurlaubskurs. Henschel, Thomas R. und Thimmel, Andreas. Wohin der Stier uns trägt. Bonn, 1993, 137-140.

Ethik bei der Auswahl von Führungskräften, Herausforderungen an die Weiterbildung. Frankfurt/Main 1993.

Die soziale Dimension des Europäischen Binnenmarktes. Kath. Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Hessen e.V. (Hg.). "Wenn Europa kommt...". Limburg. 1992, 67-77.

fremdsprachige Veröffentlichungen:

 

Úšinky v sociálni práci, o efektech a užitku výzkumu v sociálni práci. In: Baum, Detlef und Gojová, Alice (Eds.). Výzkumné metody v sociálni práci. Ostrava: Ostravská univerzita v Ostravě. 2014. S. 139-153.

Research in Social Work from a German Perspective. In: Hämäläinen, Juha, Littlechild, Brian and Spilackova, Marie (Eds.). Social Work Research across Europe: Mathodological positions and research practice. Ostrava: University of Ostrava. S. 59-72.

 

Fachtagungen

Mitwirkung:

2018

Rekonsobi-Methodenworkshop. 20. bis 22. September 2018 in Frankfurt/Main [Workshop triangulative und integrative Forschungsdesigns].

Bundeskongress Soziale Arbeit. 5. bis 7. September 2018 in Bielefeld.

EECERA Conference. 28. bis 31. August 2018 in Budapest/Ungarn.

Podiumsdiskussion zur Kita-Novelle Rheinland-Pfalz. 16. August 2018 [Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen].

Management und Qualitätsentwicklung in Kindertageseinrichtungen. Rahmenbedingungen in der Kinder- und Jugendhilfe.  16. und 17. August 2018 in Boppard [Kommunalakademie Rheinland-Pfalz].

DGfE Summerschool Forschungsmethoden. 24. bis 27. Juli 2018 in Erkner [Workshop Wirkungsforschung].

2017

Jubiläumstagung 10 Jahre nifbe. 20. Dezember 2017 in Osnabrück.

ConSozial. 7. und 8. November 2017 in Nürnberg.

Klausurtagung Abteilung Kindertagesstätten Evangelische Kirche Mannheim. Am 16. November 2017 in Bad Dürkheim.

Im Dienst der Nachhaltigkeit. Veranstaltung 25 Jahre Forschungsgruppe: Ethisch-Ökologisches Rating am 3. und 4. November 2017 in Bad Boll.

Workshop Evaluation im FBBE-System.  Workshop der Bertelsmann Stiftung am 20. September 2017 in Düsseldorf und am 18. und 19. Oktober 2017 in Mannheim.

EECERA Conference "Early Childhood Education. Beyond the Crisis. 29. August bis 1. September 2017 in Bologna/Italien.

Präsentation des Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2017. WiFF-Forum am 24. April 2017 in Berlin.

DGSA Fachgruppe Sozialwirtschaft. Am 6. April 2017 in Stuttgart.

KiTa-Leitung unter Druck. Tagung der Bertelsmann Stiftung am 7. März 2017 in Berlin.

2016

Diözesanfachtagung "Leben trifft Glück". 70 Jahre Fachberatung katholischer Kindertageseinrichtungen am 3. November 2016 in Trier.

Lebens(t)räume schaffen im interkulturellen Dialog. Bundesfachtagung des Pestalozzi-Fröbel-Verbandes e.V. am 23. und 24. September 2016 in Freiburg/Brsg..

EECERA-Conference (European Early Childhood Education Research Association). 31. August bis 3. September 2016 in Dublin/Irland.

Catholic Health System in the U.S., Studienreise German-CIM vom 2. bis 7. Mai 2016 nach San Antonio, Minneapolis und Sioux Falls.

Inklusion ist... Perspektiven und Positionen der Sozialen Arbeit. Jahrestagung der DGSA in Düsseldorf. 29. April 2016.

Schutzbedürftig & (Kinder)schutzberechtigt! Zur Lebenssituation der begleiteten Flüchtlingskinder in Deutschland. Fachtagung an der Hochschule Koblenz am 22. April 2016 (Moderation).

ZEIT-WISSEN Kongress. Die Welt und wir: Demografische Katastrophe oder nachhaltige Entwicklung? 1. März 2016 in Hamburg.

Internationaler INAS-Fachkongress. Zukunftsstrategien der Sozialwirtscahft und des Sozialmanagements in Theorie, Forschung und Praxis. 23. bis 25. Februar 2016 in Feldkirchen/Österreich.

Professionalität im Kontext von Institution und Organisation. Tagung am 28. und 29. Januar 2016 in Olten/CH.

Forschen und Promovieren. 15. und 16. Januar 2016 in Berlin.

2015

Kindheitsforschung zwischen Soziologie und Erziehungswissenschaften. 10. bis 12. Dezember 2015 in Luxemburg.

Kita-Leitungskongress. 29. September 2015 in Ludwigshafen.

Qualität im Diskurs. Kita-Kongress 2015 am 17. September 2015 in Koblenz.

Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit. 24. und 25. April 2015 in Würzburg.

European Conference for Social Work Research. 22. bis 24. April 2015 in Ljubljana/Slowenien.

Was für Zustände?! Kinder und Jugendliche als Flüchtlinge in Deutschland. 14. April 2015 in Koblenz.

Die Kita als Türöffner. Fachtagung im Rahmen des Projektes Kita!Plus am 12. März 2015 in Koblenz.

2014

Diagnostik in der Sozialen Arbeit-Wissenschaft trifft Praxis. 17. und 18. Oktober 2014 in Olten/CH.

Fachforum "nachhaltige Unternehmensentwicklung" bei der Rechtsträgertagung des Deutschen Caritasverbandes. 17. September 2014 in Mannheim.

8. Workshop Rekonstruktive Sozialarbeitsforschung und Biografie. 11. bis 13. September 2014 an der Fachhochschule Dortmund. Workshop Triangulative und standardisierte Forschungsdesigns.

Empirie-AG der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit. 1. AG-Tagung am 4. und 5. Juli 2014 in Hünfeld bei Fulda.

Universität Lodz / Polen. Lehre im Rahmen der ERASMUS Mobilität. 26. bis 30. Mai 2014.

Freiheit der Forschung?! Jahrestagung der Sektion Forschung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit am 27. und 28. Juni 2014 an der Philipps Universität Marburg.

4th European Conference for Social Work Research. Freie Universität Bozen, 15. bis 17. April 2014.

Rheinland-Pfälzische Schätze. Kita!Plus: Qualitätsentwicklung im Diskurs am 12. März 2014

2013

Komplexität und Evaluation. 16. Jahrestagung der Gesellschaft für Evaluation 11. bis 13. September 2013 an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Ist Ethik teilbar? Wert und wertorientiertes Wirtschaften. Hochschulforum Koblenz Wirtschaftsethik am 5. Juni 2013 in Koblenz.

ECSWR Congress 2013 Social Work Research. Vom 20. bis 22. März 2013 in Jyväskylä/ Finnland

ENSACT 2013 Istanbul/Türkei. Vom 16. bis 19. April 2013. Vortrag "A sustainable and social management as a key for an inclusive society.

Jahrestagung DGSA. Am 26. und 27. April 2013 an der Fachhochschule in Frankfurt am Main. Workshop der Sektion Forschung.

Siebter Workshop Rekonstruktive Sozialarbeitsforschung und Biografie vom 19. bis 21. September 2013 an der Evangelischen Fachhochschule Ludwigsburg. Workshop Quantitative und triangulative Forschungsdesigns.

2012

Sechster Workshop Rekonstruktive Sozialarbeitsforschung und Biografie. vom 20. bis 22. September 2012 an der Fachhochschule in Koblenz. Workshop Quantitative und triangulative Forschungsdesigns.

Nähere Informationen zum Gesamtprogramm des Sechsten Workshops:

Programm REKONSOBI Workshop Koblenz 2012
Zeitplan REKONSOBI Workshop Koblenz 2012

Public Management: Tagung der Fachgruppe Sozialwirtschaft der DGSA am 27. März 2012 an der Hochschule Coburg.

Sozialmanagement in Organisationen des Kinder- und Jugendalters. Internationaler Fachkongress Sozialmanagement/Sozialwirtschaft am 8. und 9. März 2012 an der Alice Salomon Hochschule Berlin. Vortrag: Jugendhilfeausschuss an der Schnittstelle zwischen Management und bürgerschaftlichen Engagement.

Universität Coimbra/ Portugal. Lehre im Rahmen der ERASMUS Mobilität. 13. bis 20. Mai 2012.

Das Soziale in/an der Gesundheit. Forschungsprojekte zwischen Grundlagen, Anwendungen und Wirkungen. Jahrestagung der Sektion Forschung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit am 22. und 23. März 2012 an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Paderborn.

2011

Forschung MACHT Politik. Jahrestagung der Sektion Forschung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit am 27. und 28. Januar 2011 in Marburg.

Wirkungsorientierung und Wertschöpfung. Zukunftthemen der Sozialwirtschaft. Internationaler Fachkongress der Internationalen Arbeitsgemeinschaft Sozialmanagement Sozialwirtschaft am 24. und 25. Februar 2011 in Linz/Österreich. Vortrag: Wirkung und Steuerung von "weichen" Erfolgsfaktoren.

Bundesweiter Workshop Rekonstruktive Sozialarbeitsforschung und Biografiearbeit. Alices Salomon Hochschule Berlin. 15. bis 17. September 2011 in Berlin. Workshop: Quantitative und triangulative Forschungsdesigns.

International Summer School Wiesbaden 2011. Investigations by doing research of Person-Group-Community. 19. bis 30. September. Hochschule Rhein-Main, Wiesbaden. Vortrag am 23. September 2011: Social work researches in Germany.

Kindertagesstätten im Wandel. Familie, U 3 und Politik. Kitakongress des Caritasverbandes für die Diözese Mainz und der Fachhochschule Koblenz am 1. Oktober 2011 in Main. Vortrag: Jugendhilfe - Ausschuss? Ein Gremium zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Ergebnisse aktueller Studien.

Verlorene Aspekte des Kinderschutzes. Fachtag Kinderschutz des Institutes für Forschung und Weiterbildung (IFW) und des Vereins "Jede Woche 3 e.V." am 6. Oktober 2011 an der Fachhochschule Koblenz. Vortrag: Die (Ohn)Macht des Jugendhilfeausschusses.

Diversität und Ungleichheit. Analytische Zugänge und professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit. Jahrestagung der DGSA vom 25. bis 26. November 2011 an der Evangelischen Hochschule Dresden. Moderation der Workshops "Intersektionalität und Dominanzkulturen", "Ansätze und Ergebnisse der Diversitätsforschung".

2010

Gutachtertätigkeit im Forschungsprogramm SILQUA-FH (Soziale Innovationen für Lebensqualität im Alter) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Leadership and Management of Social Organisations in Europe. Konzeption des Moduls im Rahmen des Internationalen MACESS Studiengangs der London Metropolitan university und der Zyud University of Applied Studies in Maastricht/NL.

Professionell ist, was wirkt? Sozialarbeitsforschung zwischen Standardisierung und Fallanalysen. Jahrestagung der Fachgruppe Forschung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit in Zusammenarbeit mit der European Association of Schools of Social Work (EASSW) und der Fachhochschule Koblenz am 28. und 29. Januar 2010 in Koblenz. Eröffnungsvortrag.

2. Internationaler Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Soziale Arbeit. Symposium: Die Rolle der Expertise der Sozialen Arbeit für die Politik. 21. bis 23. März 2010 in Genf.

Fachtagung Bildungs(t)räume von Anfang an - Pädagogik der frühen Kindheit als Soziale Arbeit. Workshop: Ein Kindergarten für alle - Jenseits der Integrationspädagogik. 24. April 2010 an der Fachhochschule Koblenz.

Empirische Forschung in der Sozialen Arbeit - Methoden und methodologische Herausforderungen. Tagung der ÖFEB Sektion Sozialpädagogik am 30. September und 1. Oktober an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Vortrag: Evaluation als professionsbildende Forschung in der Sozialen Arbeit.

Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit. 26. und 27. November 2010 an der EFH Freiburg. Panel "Das Spezielle und das Allgemeine"

2009

Sondierungsgespräch: Die Jugendhilfe arbeitet nicht bedarfsorientiert, sondern kostenorientiert. 16. Juni 2009 an der FH Koblenz in Zusammenarbeit mit dem Verein "Jede Woche 3 e.V.". 

Bundeskongress Soziale Arbeit. 24. bis 26. September 2009 in Dortmund. Workshop: Forschung für die Praxis.

Mehr Chancen für Gerechtigkeit. Tagung in Zusammenarbeit mit dem Sozialpädagogischen Fortbildungszentrum und der LIGA der Wohlfahrtsverbände Rheinland-Pfalz am 8. Oktober 2009 an der FH Koblenz.

Mitgliederversammlung Bundesarbeitsgemeinschaft/ Internationale Arbeitsgemeinschaft Sozialmanagement und Sozialwirtschaft. 9. und 10. November 2009 in Nürnberg.

Fachtagung des AK Soziale Dienstleistungen der Gesellschaft für Evaluation. Gezielte Wirkungen brauchen Prozesse und Strukturen - Evaluation muss in Profession und Politik wirken. 13. November 2009 in Saarbrücken.

Jubiläumstagung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit. Wie Forschung die Welt verändert. Evaluationsforschung im Bildungs- und Sozialmanagement. 27. und 28. November 2009 in München.