Qualitätsmanagement Projekt PROKO

  • Logo PROKO-Projekt

Durchführung einer hochschulspezifischen SWOT-Analyse und Entwicklung eines nachhaltigen professoralen Personalkonzeptes für die Hochschule Koblenz

Förderung

Das Projekt PROKO wurde in der Konzeptphase des Bund-Länder-Programms zur Förderung der Gewinnung und Entwicklung von professoralem Personal an Fachhochschulen (FH-Personal) gefördert (Förderkennzeichen 03FHP027).

Kurzbeschreibung

Ziel des Projektes PROKO war es, die spezifische Ausgangssituation und Rahmenbedingungen für die Gewinnung und Qualifizierung professoralen Personals an der Hochschule Koblenz zu ermitteln und darauf aufbauend Maßnahmen zum strategischen Vorgehen abzuleiten. Das hochschulspezifische professorale Personalgewinnungs- und -entwicklungskonzept sollte insbesondere die zukünftigen Bedarfe, die standortspezifischen Herausforderungen und das angestrebte Profil der Hochschule Koblenz berücksichtigen.

Das Projekt wurde vom 01.10.2019 bis 31.07.2020 von der Abteilung Qualitätsmanagement durchgeführt.

SWOT-Analyse

In der ersten Phase des Projekts wurde zur Analyse der hochschulspezifischen Ausgangssituation und Rahmenbedingungen für die Gewinnung und Qualifizierung professoralen Personals eine Dokumenten- und Kennzahlenanalyse durchgeführt. Darüber hinaus wurden im Wintersemester 2019/2020 Online-Befragungen durchgeführt, an denen Neuberufene, Promovierte sowie Promovierende der Hochschule Koblenz teilnahmen. Zusätzlich wurden auch Unternehmen sowie zivilgesellschaftliche Akteure befragt. Zur Triangulation der Ergebnisse wurden leitfadengestützte Experteninterviews mit Vertretungen der Fachbereiche, zentralen Einrichtungen der Hochschule sowie der Hochschulleitung durchgeführt.

Strategieprozess

In der zweiten Phase, dem Strategieprozess, erfolgte die Zielformulierung und Identifizierung der Handlungsbedarfe. Im Rahmen des Projekts war im März 2020 ein Strategieworkshop mit zahlreichen Stakeholdern der Hochschule Koblenz sowie externer Expertise geplant, der jedoch aufgrund der COVID-19-Pandemie kurzfristig abgesagt werden musste. Als alternatives Format erfolgten das Feedback und der Austausch über ein schriftliches Umlaufverfahren zu im Vorfeld zugesendeten Dokumenten.

Konzeptentwicklung

In der finalen Phase des Projekts wurde ein Personalkonzept zur Gewinnung und Entwicklung von Professorinnen und Professoren an der Hochschule Koblenz mit konkreten Maßnahmen unter Berücksichtigung der in der Förderrichtlinie FH-Personal Umsetzungsphase vorgesehenen Förderinstrumente erarbeitet. Zudem fanden standortspezifische und profilbildende hochschulspezifische Maßnahmen, die aus der SWOT-Analyse abgeleitet wurden, Einzug in das Konzept.

Als geeignete Instrumente wurden u.a. Tandem-Professuren, Schwerpunktprofessuren sowie Aktivitäten zur Vernetzung und Internationalisierung sowie zur Steigerung der Sichtbarkeit der Hochschule Koblenz als attraktiver professoraler Arbeitgeberin identifiziert.

Umsetzung

Mit dem auf PROKO aufbauenden Projekt ProKohoch2 sollen von 2021 bis 2026 verschiedene Maßnahmen zur Gewinnung und Entwicklung von Professorinnen und Professoren an der Hochschule Koblenz umgesetzt werden.

Das Projekt wurde für eine Förderung im Rahmen der FH-Personal Umsetzungsphase ausgewählt.

Link zum Förderprogamm "FH-Personal"