Hochschuldidaktik Angebot für Neuberufene

Fit für die Lehre

Landesweites Angebot für Neuberufene an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften

Zielgruppe

Professorinnen und Professoren, die in den letzten 1,5 Jahren neu an eine Fachhochschule/Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Rheinland-Pfalz berufen wurden.

Ausgangssituation

Das Angebot soll Neuberufene dabei unterstützen, sich einerseits im Hochschulsystem zu orientieren, andererseits Lehrveranstaltungen zu planen und durchzuführen. Durch die Teilnahme von Lehrenden unterschiedlicher Hochschulen und Disziplinen an dem Workshop werden der interdisziplinäre Erfahrungsaustausch gefördert und Synergieeffekte geschaffen.

Lernziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • beschreiben gängige Lernzieltaxonomien und können Lernziele für ihre Lehrveranstaltungen formulieren.
  • beschreiben verschiedene Lehr- und Lernformate, können sie in ihrer Eignung zu Erreichung unterschiedlicher Lernziele einordnen und für ihre Veranstaltung auswählen.
  • nennen verschiedene Prüfungsformate und können diese in ihrer Eignung zur Erreichung unterschiedlicher Lernziele einordnen.
  • können angemessene Prüfungsformate auswählen sowie geeignete Prüfungsaufgaben formulieren, anhand derer die Erreichung der Lernziele geprüft werden kann.
  • können Lehrveranstaltungen kompetenzorientiert planen und hierfür geeignete Formate, Methoden sowie Prüfungsformate auswählen.
  • verbinden ihre eigene Lehre, Studiengangsentwicklung und Anforderungen des Bologna-Prozesses miteinander.
  • reflektieren in der Diskussion mit Peers ihre Rolle in Lehrentwicklung, Forschung und Hochschulorganisation.

Referentinnen

Julia Bogner (HS Kaiserslautern),
Anke Köhler (HS Ludwigshafen)
 

Aktuelle Termine

Online-Workshop (09.02.-02.03.2022, Arbeitsumfang: 20 Unterrichtseinheiten)
Kick-off  als Videokonferenz: 14.02.2021, 10:00-15:00 Uhr
 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt beim Hochschulevaluierungsverbund Südwest (HESW) über die Lernplattform OpenOLAT bis zum 01.02.2022. Bitte melden Sie sich so früh wie möglich an, da die Veranstaltung erst ab acht Personen stattfinden kann.