Duale Studiengänge Dual studieren an der Hochschule Koblenz

Du möchtest dual studieren? Dann bist Du hier genau richtig!

Auf dieser Seite findest Du Fragen & Antworten rund um das duale Studium.

Du willst wissen, welche Studiengänge Du an der Hochschule Koblenz dual studieren kannst?
Dann bietet Dir die Seite Angebot einen ersten Überblick.

In kurzen Videos stellen Dir dual Studierende ihre Erfahrungen in und mit dem dualen Studium vor. Einfach reinschnuppern!

FAQs zum dualen Studium

Ein duales Studium verbindet ein theoretisch fundiertes Hochschulstudium mit berufspraktischer Erfahrung. Dabei geht der praktische Teil über die üblichen Pflichtpraktika hinaus und ist mit dem Studium organisatorisch und inhaltlich verzahnt. Neben der Hochschule sind so auch das Unternehmen und ggf. die Berufsschule als Lernorte integriert. Studierende schließen meistens vorab einen Ausbildungs- oder Praktikumsvertrag mit einem Unternehmen/Praxispartner ihrer Wahl oder einem Kooperationspartner der Hochschule.

In Rheinland-Pfalz werden zwei Varianten des dualen Studiums unterschieden:

  • Ausbildungsintegriertes Studium: Ein ausbildungsintegriertes duales Studium verbindet eine Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit einem Studium. Studierende dieses Modells erwerben sowohl einen Abschluss der Hochschule (Bachelor) als auch einen Berufsabschluss der jeweiligen Kammer.
  • Praxisintegriertes Studium: Diese Studiengänge sind durch längere Praxisphasen im Un-ternehmen gekennzeichnet und die Absolvent*innen erlangen am Ende den wissenschaftlichen Bachelorgrad.

Im Studium mehr Praxis: Im Gegensatz zum klassischen Studium vermittelt ein duales Studium neben der akademischen auch eine berufliche Qualifizierung in Form einer Berufsausbildung oder über ein übliches Praktikum hinausgehende Praxisphasen.

Kürzere Ausbildungszeit: Die Gesamtausbildungszeit für beide Abschlüsse bzw. den Hochschulabschluss und die intensive Praxiserfahrung beträgt ca. 3 bis 4 Jahre und ist im Vergleich zum getrennten Erwerb damit verkürzt.

Verbindung von Theorie und Praxis: Neben der Fach- und Methodenkompetenz vermittelt ein duales Studium auch Kenntnisse über innerbetriebliche Abläufe und Strukturen. Ein solches Studium ermöglicht eine schnelle Rückkopplung zwischen den theoretisch fundierten Studieninhalten und der Praxis.

Bessere berufliche Perspektive, schnellerer Berufseinstieg: Die Berufsqualifizierung eröffnet eine bessere Berufsperspektive und einen leichteren Berufseinstieg z.B. durch höhere Übernahmechancen. Dual Studierende erhalten in der Regel auch eine Vergütung und sind finanziell unabhängiger.

Die Zulassung zu einem dualen Bachelorstudiengang ist für Bewerber und Bewerberinnen mit folgenden Abschlüssen möglich:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • Fachhochschulreife
  • Fachgebundene Hochschulreife (schulischer Teil)
  • oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung

Daneben gibt es für jeden dualen Studiengang spezielle Zulassungsbestimmungen und eventuell auch Zulassungsbeschränkungen oder Auswahlverfahren. Die jeweiligen spezifischen Zulassungsvoraussetzungen können Sie im Bewerberportal der HS Koblenz abrufen.

Das ausbildungsintegrierte Studium an der Hochschule Koblenz beinhaltet ein vollwertiges Studium während der Vorlesungszeiten. Es handelt sich um Vollzeitstudiengänge (Studium). Die Vorlesungen und Seminare werden auch von anderen Studierenden besucht, die nicht dual studieren.

Praxisphasen: In den vorlesungsfreien Zeiten (“Semesterferien”) erfolgen die Praxisphasen im Unternehmen/beim Praxispartner. In einigen Studiengängen ist zusätzlich eine Praxisphase im 5. Semester vorgesehen. Darüber hinaus schreiben die dual Studierenden ihre Bachelorarbeit meistens zu einem Thema, welches sie gemeinsam mit ihrem Betreuer oder ihrer Betreuerin im Unternehmen auswählen.

Berufsausbildung/Berufsschule: Bei den meisten ausbildungsintegrierten Studiengängen beginnt die Ausbildung 0,5 bis 1 Jahr vor dem Studium. In dieser Zeit wird die Berufsbildende Schule (BBS) besucht und es gibt Ausbildungszeiten im Unternehmen/beim Praxispartner. Vor Beginn des Studiums wird der erste Teil der Ausbildungsprüfung bereits abgelegt. Nach Beginn des Studiums wird in einigen Studiengängen keine BBS mehr besucht oder nur noch tageweise. Im 5. Semester absolvieren die meisten dual Studierenden ihre Abschlussprüfung (zweiter Teil der Ausbildungsprüfung) und schließen damit ihre Berufsausbildung ab.

Die Hochschule Koblenz versucht zusammen mit den BBSen spezielle Klassen einzurichten, so dass die dualen Studierenden einen komprimierten Unterricht bekommen und möglichst wenige Lerninhalte doppelt - in der BBS und später in der Hochschule - unterrichtet werden müssen.
Im Studiengang Business Administration dual Steuern wird keine BBS besucht. Vor der Abschlussprüfung zur/zum Steuerfachangestellten wird eine Prüfungsvorbereitung angeboten.

Den ausbildungsintegrierten Standard-Studiengang gibt es allerdings nicht. Jeder einzelne Studiengang läuft im Detail etwas anders ab, so dass wir hier auf die jeweiligen Seiten der entsprechenden Studiengänge verlinken.

  • Bauingenieurwesen dual
  • Business Administration/BWL dual
  • Business Administration – Steuern dual
  • Elektrotechnik dual
  • Informationstechnik dual
  • Maschinenbau dual
  • Mechatronik dual

Die praxisintegrierten Studiengänge an der Hochschule Koblenz sind sehr unterschiedlich in ihrem Ablauf.
In manchen Studiengängen sind zwei Praxissemester vorgesehen (Software Engineering dual, Werkstofftechnik Glas und Keramik dual) oder es gibt Praxisphasen und Praxisprojekte während des Studiums (Sportmanagement).

Der Studiengang Bildung und Erziehung ist ein dualer Fernstudiengang, in dem Vorlesungen und Seminare im Wesentlichen als Online-Formate absolviert werden. Zusätzlich gibt es Präsenzphasen am Campus in Koblenz, die 2-3 mal pro Semester blockweise über mehrere Tage stattfinden. Weiterhin arbeiten die dual Studierenden während des gesamten Studiums in Teilzeit bis zu 20 Stunden/Woche in einer Praxisstelle.

In allen Studiengängen wird die Bachelorarbeit meistens zu einem Thema/einer Problemstellung aus der Praxis verfasst.

  • Bildung & Erziehung dual
  • Bildung & Erziehung plus dual (in der Außenstelle in Wien)
  • Software Engineering dual
  • Sportmanagement dual
  • Wasserbau/Bauingenieurwesen dual
  • Werkstofftechnik Glas & Keramik dual

Die Bewerbung für einen der dualen Studienplätze erfolgt i.d.R. bei Unternehmen und Trägern. Bei den meisten der dualen Studiengänge ist ein Ausbildungs- oder Praktikumsvertrag mit einem Unternehmen erforderlich, damit Sie sich in den Studiengang einschreiben können.

Das heißt für Sie:
→ Suchen Sie sich zuerst einen Arbeitgeber, der das duale Studium in Kooperation mit der HS Koblenz anbietet und bewerben Sie sich dort um einen dualen Studienplatz.
→ Sie können auch selbst Unternehmen in der Region ansprechen, ob diese ein duales Studium in Kooperation mit der HS Koblenz anbieten wollen. Die Unternehmen können sich gerne an die Koordinator*innen für duale Studiengänge wenden.

Danach schließen Sie einen Ausbildungsvertrag bzw. einen Praktikumsvertrag ab. Die Einschreibung an der HS Koblenz ist frühestens ein Semester vor Beginn Ihres Studiums möglich.

Bei einem ausbildungsintegrierten Studiengang müssen Sie Termine und Fristen der Berufsbildenden Schulen beachten. Sie müssen dort von Ihrem Unternehmen in der Regel bis zum 31. Juli des Jahres als Auszubildende/Auszubildender gemeldet sein.

Die Fristen zur Einschreibung an der Hochschule Koblenz variieren je nach Studiengang. Informieren Sie sich deshalb, wann Sie sich an der Hochschule Koblenz für den jeweiligen Studiengang einschreiben müssen und welche Unterlagen Sie benötigen. Beratung hierzu erhalten Sie bei der allgemeinen Studienberatung.

Die Einschreibung an der HS Koblenz ist ein Semester vor Beginn Ihres Studiums möglich. Die meisten dualen Studiengänge beginnen an der HS Koblenz nur zum Wintersemester, so dass eine Einschreibung im Sommersemester davor erfolgt.
Ausnahmen:
•    Bildung und Erziehung dual (B.A.) und Sportmanagement dual beginnen zum Winter- und Sommersemester.
•    Business Administration dual und Business Administration – Steuern dual beginnen nur zum Sommersemester.

Die Kosten für ein duales Studium unterscheiden sich nicht von jenen eines klassischen Studiums. Es werden Semesterbeiträge fällig, die für alle eingeschriebenen Studierenden der Hochschule Koblenz gelten und je nach Standort (Campus) und Semester variieren.

Der Semesterbeitrag setzt sich aus Beiträgen für das Studierendenwerk Koblenz, das Semesterticket und den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) zusammen. Bitte informieren Sie sich jeweils über den aktuellenSemesterbeitrag

Hier erhalten Sie außerdem Infos zum Geltungsbereich des Semestertickets

Im Studiengang Bildung und Erziehung dual (B.A.) sind zusätzlich Modulbezugsgebühren zu zahlen. Die Höhe der Gebühren erfahren Sie auf der Website des Studiengangs.

  • Bestehende Kooperationspartner im dualen Studium finden Sie auf den Internetseiten der jeweiligen Studiengänge. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Ansprechpartner*innen des jeweiligen Studiengangs.
  • Informieren Sie sich auf den Seiten der IHK Koblenz! Hier finden Sie ebenfalls potentielle Arbeitgeber.
  • Informieren Sie sich auf regionalen Ausbildungsmessen, Stellenanzeigen in Zeitungen und auf den Internetauftritten der Firmen über Ausbildungsplätze.
  • Sie kennen einen potentiellen Arbeitgeber, der das duale Studium noch nicht in Kooperation mit der Hochschule Koblenz anbietet? Dann sprechen Sie ihn an und bitten Sie den Arbeitgeber oder die Arbeitgeberin mit den Koordinator*innen für duale Studiengänge in Kontakt zu treten.

Ja, bei praxisintegrierten dualen Studiengängen können Sie sich im Anschluss an Ihre erfolgreich absolvierte Berufsausbildung weiterqualifizieren. Eine Anrechnung von Kompetenzen aus Ihrer vorher abgeschlossenen Berufsausbildung kann vor Beginn des Studiums im Einzelfall geprüft werden.

Bei ausbildungsintegrierten Studiengängen muss die Berufsausbildung als Bestandteil des Studiums in jedem Fall zusammen mit dem Studium absolviert werden. Eine Anrechnung einer Berufsausbildung ist hier nicht möglich. Sie können aber eine zweite Berufsausbildung innerhalb des dualen Studiums absolvieren, sofern Sie Ihre erste Berufsausbildung in einem anderen Be-rufszweig/einer anderen Branche absolviert haben.

Allgemeine Beratung zum dualen Studium erhalten Sie von den Mitarbeiter*innen der Allgemeinen Studienberatung oder den Koordinator*innen für duale Studiengänge, Marco Brehme und Isabelle Chwalka.

Wenn Sie bereits wissen, welchen dualen Studiengang Sie studieren möchten, wenden Sie sich an die Fachberatung in den Fachbereichen und Studiengängen. Die Mitarbeiter helfen Ihnen sehr gerne weiter und beraten Sie individuell.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Beratungsangebote an der Hochschule Koblenz, wie den Hochschulinformationstag (HIT) am Standort in Koblenz, die MINT-Messe, der RAC & DU am Standort in Remagen, und der Tag der offenen Tür am WesterWaldCampus! Hier können Sie sich über die Studiengänge informieren und mit den Studiengangsleiter*innen, Mitarbeiter*innen und dual Studierenden direkt in Kontakt kommen.