Veranstaltungen Veranstaltungen

Qualifizierungsangebote

Das Graduiertenzentrum bietet seinen Mitgliedern verschiedene Möglichkeiten der Weiterqualifizierung, sowohl zur Unterstützung bei der wissenschaftlichen Qualifizierung als auch bei der wissenschaftlichen und außerwissenschaftlichen Orientierung und Profilierung. Für die jeweiligen Angebote ist eine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. 

Neben den Angeboten des Graduiertenzentrum sind vielleicht auch Inhouse-Seminare weiterer Einrichtungen der Hochschule für Promovierende interessant. Die Ankündigungen entnehmen Sie bitte den Seiten der jeweiligen Anbieter, die wir unter "Weitere Informationen" für Sie aufgelistet haben.

Promovierende der Universität Koblenz-Landau können auf Anfrage gerne an Veranstaltungen des Graduiertenzentrums der HS Koblenz teilnehmen, wie auch Angebote des Interdisziplinären Promotionszentrums (IPZ) für Promovierende der Hochschule Koblenz geöffnet sind. Bitte nehmen Sie bei Interesse mit den Ansprechpartnerinnen Kontakt auf.

09.03.2018
10:00 bis 14:00 Uhr
D 208
RheinAhrCampus
Joseph-Rovan-Allee 2
53424 Remagen

zurück zur Liste

Ins Schreiben kommen - Im Schreiben bleiben

Schreibwerkstatt für Promovierende aller Fachbereiche

Das Schreiben ist eine unverzichtbare Tätigkeit auf dem Weg zum Doktortitel. Je nach Fachkultur und persönlicher Arbeitsweise beginnt der Schreibprozess früher oder später in der Promotionsphase. Dabei zeigt sich nicht selten, dass zu schreiben schwieriger ist als gedacht: Perfektionismus, fehlende Motivation, mangelnde Übung – dies können Gründe sein, die den Schreibprozess schwierig gestaltet. Und das merkt man nicht selten auch den Texten an.

Dieser Workshop zielt darauf ab, das Schreiben (schon früh) in den Promotionsprozess zu integrieren und zum selbstverständlichen Arbeitsmittel zu machen. Die Inhalte richten sich am Bedarf der Teilnehmenden aus. Übungen sollen dabei helfen, in den Schreibfluss zu gelangen und auf aktuelle Hemmungen und Krisen reagieren zu können. Die Promovierenden sollen dazu angeregt werden, einen eigenen Schreibstil zu finden oder zu verfestigen und Texte zielgerichtet zu formulieren. Hierzu sollte im Workshop an eigenen Texten gearbeitet werden.

Auf Wunsch der Teilnehmenden kann im Abstand von ca 3 Wochen ein zweiter Termin vereinbart werden, bei dem über die zwischenzeitlichen Erfahrungen mit dem Schreiben gesprochen werden. Hier können weitere Impulse gegeben werden.

Mögliche Themen:

1. Wo anfangen? – am Beginn der Dissertation

2. Der erste Satz! - Die Angst vor dem leeren Bildschirm

3. Wissenschaftsstil und Wissenschaftssprache

4. Ich verzettele mich!

5. Mein Text entspricht nicht meinen Ansprüchen!

6. Übungen, Denkanstöße, Austausch…

Referentin: Dr. Nina Mahrt (Graduiertenzentrum)

Um Anmeldung wird bis 02.03.2018 hier gebeten.