Aktuelles Graduiertenzentrum Dr. Nele van Wieringen erhält österreichischen „Award of Excellence“

 

Frau Dr. Nele van Wieringen, seit 2018 Leiterin des Keramikmuseums Westerwald, promovierte als wissenschaftlicher Mitarbeiterin am Institut für Künstlerische Keramik und Glas der Hochschule Koblenz in Kooperation mit der Kunstuniversität Linz. Ende 2018 schloss sie ihre Dissertation „Farbkasten Erde. Eine Studie zur Rolle und zum Ausdruckspotenzial der keramischen Farbe“ an der Kunstuniverstät Linz mit Auszeichnung ab.

Am Institut für Künstlerische Keramik und Glas am WesterWaldCampus wurde Frau Dr. van Wieringen von Ludwig Rinn fachlich betreut. Während ihrer Promotion erhielt Frau Dr. van Wieringen Unterstützung durch das Mary Somerville Lehrbeauftragtenprogramm von Rheinland-Pfalz. Im September 2019 erhielt sie den „Award of Excellence“ des österreichischen Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Mit diesem Preis werden in Österreich seit 2008 die 40 besten Dissertationen des abgelaufenen Studienjahres honoriert.

Mit ihrer Dissertation ergänzt Frau Dr. van Wieringen die technische Dimension der Farbe in der Keramik um eine künstlerische, sinnliche Begründung der Farbe. Mit ihrer Arbeit weist sie der keramischen Farbe ihren eigenen, besonderen Platz im Spektrum der künstlerischen Farblehren zu. Dazu nutzt sie einen Farbkasten, der die Ordnung, Dynamik und Materialität der keramischen Farben auf einfache Art anschaulich macht. Der Farbkasten Erde, ein neues Ordnungsmodell, zeigt anhand einer exemplarischen Glasur das Wesen der keramischen Farbe. Er betont nicht die Grenzen des Materials, sondern stößt Fenster zu neuen Horizonten auf. Diese neue Betrachtung der Thematik durch Frau Dr. van Wieringen kann zu einer neuen Basis für die künstlerische Lehre führen.