Informationen zum Coronavirus Covid-19 / Coronavirus

Hier können Sie sich für den Schnellen-2G-Check in registrieren

Kontaktdaten eintragen oder ändern

Wir haben den Bereich für die Kontaktdatenerfassung, jene Daten die dem Gesundheitsamt auf verlangen übertragen werden, um den Bereich 3G Status erweitert.

Diese Seite befindet sich https://wiserver1.rac.hs-koblenz.de/selfservice/. Hierzu müssen Sie sich mit den Hochschulanmeldedaten ( womit man sich bei SOGo oder OLAT anmeldet ) anmelden.

  • der neue erweiterte Bereich

Nachweis hochladen

Für ihren Impf- oder Genesenstatus haben Sie sicher ein Zertifikat auf dem Smartphone. Machen Sie ein Bildschirmfoto vom QR-Code und laden Sie dieses Bild hoch (Achten Sie bitte darauf das das Datum Genesung/Impfung darauf sich befindet).

Ein Bildschirmfoto mit einem Android erstellen z.B. durch gleichzeitiges drücken der (Ton) Leise und der An/Aus-Taste.

Bei iPhone erstellt man das entweder durch der (Ton) Lauter und der An/Aus-Taste oder durch die Kombination Home und An/Aus-Taste.

  • Beispiel für einen Covid Zertifikat QR-Code

  • Der Impfbus kommt

Alle Infos zum Impfbus

Nach dem großen Erfolg im Oktober macht der Impfbus des Landes Rheinland-Pfalz wieder an zwei Standorten der Hochschule Koblenz Station.

  • Impfbus RLP

Am 7. Dezember werden von 8 bis 16 Uhr am RheinAhrCampus Remagen in der Joseph-Rovan-Allee 2 und  am 8. Dezember ebenfalls von 8 bis 16 Uhr am RheinMoselCampus Koblenz in der Konrad-Zuse-Straße 1 Impfungen gegen das Corona-Virus angeboten.

Das Angebot, das von Kräften des Deutschen Roten Kreuzes durchgeführt wird, richtet sich insbesondere an Studierende, ist aber auch für alle anderen Impfwilligen ab 12 Jahren offen. Am Impfbus geimpft werden können alle, für die eine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission vorliegt. Bei der Impfung von Jugendlichen von 12 bis einschließlich 15 Jahren ist das Einverständnis des Impflings sowie die Begleitung von mindestens einer sorgeberechtigten Person nötig, die der Impfung (aus Dokumentationsgründen) schriftlich zustimmt und versichert, dass sie hierzu von etwaigen Mitsorgeberechtigten entsprechend ermächtigt ist. Bei Jugendlichen ab 16 Jahren ist eine schriftliche Einwilligung der Eltern notwendig. Möglich sind Erst-, Zweit- und Drittimpfungen gegen Covid-19.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mitzubringen sind auf jeden Fall der Personalausweis oder Reisepass sowie – falls vorhanden – der Impfpass. Weitere Unterlagen sind, auch bei ausländischen Studierenden, nicht notwendig. Wer keinen Impfpass besitzt, erhält eine Bescheinigung über die erfolgte Impfung.

Es stehen die Impfstoffe von BioNTech/Pfizer sowie von Johnson und Johnson zur Verfügung.

Wer am Impfbus seine Erstimpfung erhält, kann die Zweitimpfung bei einem Hausarzt vornehmen lassen. Ob es eine weitere Impfbusaktion an der Hochschule Koblenz geben wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Ebenfalls. Es werden Erst-, Zweit- und Drittimpfungen gegen Covid-19 angeboten. Für die Drittimpfung muss die Zweitimpfung mindestens 5 Monate zurückliegen.

Ja, sie brauchen ebenfalls nur einen Personalausweis oder Reisepass und – falls vorhanden – ihren Impfpass. Personen, die im Ausland bereits mit nicht in der EU zugelassenen COVID-19-Impfstoffen geimpft wurden, benötigen gemäß aktueller Rechtslage und unter Berücksichtigung der altersentsprechenden Impfempfehlungen eine erneute Impfserie, um in der EU den Status als Geimpfte zu erlangen. In solchen Fällen können vermehrte lokale und systemische Reaktionen auftreten, auf die besonders geachtet werden sollte.

  • Banner Öffnung

Die komplette Fassung des Interviews finden Sie unter https://www.youtube.com/watch?v=M1CVxuuJHPw
Antworten auf gängige Fragen finden Sie in den unten stehenden FAQ.

 

  • Coronabanner

Informationen zum Umgang mit der Pandemie

Die Hochschule Koblenz möchte ihre Studierenden, Lehrenden und Beschäftigten auf dieser Seite kontinuierlich über Maßnahmen und Hinweise in Zusammenhang mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) informieren und auf dem Laufenden halten.

Diese Informationen und FAQs werden ständig nach aktueller Lage und nach Informationsstand ergänzt und/oder angepasst.

Diese Seite wird in kurzen Abständen aktualisiert. Bitte achten Sie auf das Änderungsdatum zu Beginn einer jeden einzelnen Mitteilung!

Sollten Sie als Hochschulangehörige(r) den Verdacht haben, sich mit dem Corona-Virus infiziert zu haben, oder sind bereits positiv getestet werden, dann kontaktieren Sie bitte das Präsidialbüro per eMail an covid19. Danke.

Aktuelle Informationen

Nach einer aktuellen Beschlusslage der rheinland-pfälzischen Landesregierung soll eine Schließung der Hochschulen und damit verbunden eine Beendigung des Präsenzbetriebs der akademischen Lehre unbedingt vermieden werden. Ab Montag, 29. November 2021, ist der Zugang zur Hochschule und allen Hochschulinfrastrukturen für Mitarbeitende, Studierende und Gäste nur noch unter Nachweis des 3G-Status an den zentralen Eingängen möglich. Der RheinMoselCampus ist derzeit von montags bis samstags von 7:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. In dieser Zeit gibt es am Haupteingang eine Vollkontrolle. Zusätzlich wird von montags bis freitags von 7:00 bis 9:00 Uhr am Eingang Mensaria ein Schnell-Check-In angeboten. Am RheinAhrCampus ist montags bis freitags der Schnell-Check-In am Bauteil E von 7:30 bis 16:00 Uhr geöffnet sowie am Haupteingang Bauteil B montags bis samstags von 7:00 bis 20:00 Uhr.

Informationen zum Nachweis des 3G-Status erhalten Studierende im Rundschreiben des Präsidiums vom 26.11.2021.

Eine einwöchige Impfaktion gegen das Coronavirus, die die Landesregierung gemeinsam mit den rheinland-pfälzischen Hochschulen plant, beginnt am 7. Juli. Impfen lassen können sich junge Erwachsene von 18 bis 27 Jahren, die in Rheinland-Pfalz wohnen, sowie Studierende jeden Alters, die an einer der Hochschulen des Landes eingeschrieben sind. Auch der Hochschulstandort Koblenz erhält 5.000 Dosen vom Impfstoff des Mainzer Biotechnologie-Unternehmens BioNTech. Derzeit bereiten die Universität in Koblenz sowie die Hochschule Koblenz eine gemeinsame Impfaktion vor, die mit Unterstützung des Deutschen Roten Kreuzes vom 7. bis 9. Juli und vom 12. bis 14. Juli durchgehend von 9 bis 19 Uhr am RheinMoselCampus in der Konrad-Zuse-Straße 1 in direkter Nähe des Haupteingangs stattfinden wird. Weitere Infos und Terminregistrierung unter www.hs-koblenz.de/impfangebot sowie unter www.uni-ko-ld.de/impfkampagne-koblenz. Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

    Nach den aktuellen und erfreulichen Entwicklungen der Pandemiesituation sind die Infektionszahlen kontinuierlich rückläufig. Analog zu den Lockerungen auf Landesebene erfolgen an der Hochschule Koblenz moderate Lockerungsschritte. Ab sofort und bis einschließlich 30.06.2021 gelten die nachfolgenden Regelungen:

    • Im Sommersemester 2021 ist die Online-Lehre nach wie vor die Regel. In Ausnahmefällen ist Präsenzlehre bei Lehrveranstaltungen mit praktischen Anteilen und Laborübungen bis maximal zehn Personen möglich.
    • Zudem sind auch Online-Prüfungen weiterhin die Regel. Präsenzprüfungen, für die nach Art und Umfang Online-Formate schwierig umsetzbar sind, sind in Ausnahmefällen für maximal 40 Personen unter erhöhten Schutzmaßnahmen (Maskenpflicht, Abstand, Schnell-/Selbttests) möglich.
    • Exkursionen sind bei Vorliegen eines qualifizierten Interesses und zwingender Notwendigkeit aus fachlichen Gründen in Kleingruppen bis zu 10 Personen wieder eingeschränkt möglich.
    • Die Bibliotheken sind zur Abholung von Büchern sowie tageweise zur Literaturrecherche nach Anmeldung geöffnet.
    • Die Pool-Räume im Rechenzentrum sind nach wie vor geschlossen. Ausnahmen sind Übungen mit Software, die nach Art und Umfang nicht anders durchgeführt werden können.
    • Auch die Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2021/22 werden voraussichtlich überwiegend als Online- bzw. als hybride Veranstaltungen mit Teilpräsenzen stattfinden.

    Für die nach der Coronabekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz verpflichtende Kontaktdatenerfassung bei der Teilnahme an Präsenzprüfungen und Präsenzveranstaltungen an der Hochschule Koblenz ist der Einsatz der Luca-App geplant. Weitere Informationen hierzu erhalten die Studierenden durch gesonderte Mitteilung.

    Ab sofort steht Beschäftigten und Studierenden der Hochschule Koblenz sowie allen Bürgerinnen und Bürgern auf den Parkflächen am RheinMoselCampus ein Corona-Schnelltestzentrum als „Drive-In“ zur Verfügung. Die Tests sind im Rahmen der Nationalen Teststrategie als Bürgertests kostenfrei und können ohne Anmeldung in Anspruch genommen werden. Über das Testergebnis wird eine (elektronische) Bescheinigung ausgestellt.

    Informieren Sie sich zu speziellen Fragen der Hochschule Koblenz bitte nur hier oder rufen Sie im Präsidialbüro oder in Ihrem Fachbereich an.

    Sollten Sie eine individuelle Fragestellung haben, die Ihren Studiengang betrifft, beispielsweise im Kontext einer Prüfung, so wenden Sie sich bitte unbedingt an Ihre Professorin oder Ihren Professor, an die Studiengangsleitung, an den für Sie zuständigen Fachbereich oder an die Prüfungsämter.

    Weiterführende Informationen

    Für weitere Fragen, die den allgemeinen Umgang mit dem Coronavirus betreffen, stehen wir gerne zur Verfügung.

    FAQ zum Umgang mit Covid19 an der Hochschule Koblenz (Stand: 30.08.2021)

    Allgemeine Informationen

    Der Zutritt zu den Gebäuden der Hochschule Koblenz ist ab dem 29.11.2021 auf Personen mit Zugehörigkeit zur „3G- (Vollständig geimpft, getestet, genesen)“-Personengruppe beschränkt. Der zertifizierte Antigen-Schnelltests darf maximal 24 Stunden alt sein.

    Es gilt für alle Personen in den Hochschulgebäuden (einschließlich der Teilnehmenden von Präsenzlehrveranstaltungen) weiterhin die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung (sog. OP-Maske), das Tragen einer FFP2-Maske wird empfohlen. Eine Ausnahme besteht für Lehrende während der Durchführung von Lehrveranstaltungen, sofern sichergestellt ist, dass ein hinreichender Abstand (mind. 1,5 Meter) zu anderen Veranstaltungsteilnehmenden durchgängig eingehalten wird. Die Pflicht zur Maskentragung gilt auch im Aufenthaltsbereich am Imbisswagen und im Eingangsbereich des RMC sowie im Innenhof des RAC.

    Die Beratung sollte aus Gründen der Risikominimierung telefonisch erfolgen. Bitte vorher einen Termin bei der Studienberatung vereinbaren, damit dann Zeit für ein ausführliches Gespräch ist.

    Die allgemeine Studienberatung steht wie folgt für Beratungsgespräche zur Verfügung:

    • ausführliche Telefonberatung oder Videoberatung über Zoom mit Termin (Terminvereinbarung telefonisch oder über studberat)
    • telefonische Kurzberatung ohne Termin jederzeit, Tel. 0261-9528-969 oder 0261-9528-715
    • Beratung per E-Mail an studberat
    • Beratung per Text-Chat auf der Seite www.hs-koblenz.de/studienberatung (blauer Chat-Button in der Ecke rechts unten)

    Bitte orientieren Sie sich immer zunächst auf den Seiten des Robert Koch-Instituts (https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html). Das RKI empfiehlt Menschen, die Symptome aufweisen und die zuvor in einem Gebiet waren, in dem Covid19-Fälle vorkommen, oder die Kontakt zu jemandem hatten, bei dem das Coronavirus im Labor nachgewiesen wurde, einen Arzt anzurufen oder sich beim ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116 117 Ganz wichtig: Melden Sie sich unbedingt telefonisch vorher an, bevor Sie einen Arzt aufsuchen. So schützen Sie sich und andere.

    Infizierte oder unter Verdacht stehende Mitarbeitende wie auch Studierende sind verpflichtet, neben der Meldepflicht bei der örtlich zuständigen Gesundheitsbehörde auch umgehend die Hochschule über die Infektion bzw. den Infektionsverdacht zu informieren. . Bitte nehmen Sie Kontakt per eMail an covid19 auf. Beschäftigte müssen außerdem Ihre(n) Vorgesetzte(n) informieren. Sollte Ihr(e) Partner(in) oder ein Mitglied Ihrer häuslichen Lebensgemeinschaft erkrankt oder als Verdachtsfall eingestuft sein, bittet die Hochschule Koblenz ebenfalls um eine Rückmeldung an die oben angegebene eMail-Adresse.

    Nein. Sofern keine konkrete Ansteckungsgefahr besteht, ist das Fernbleiben bei Pflichtveranstaltungen oder bei der Arbeit nicht gerechtfertigt. Die Nichtteilnahme als bloße Vorsichtmaßnahme reicht als Entschuldigungsgrund alleine nicht aus. 

    Etwas Anderes gilt dann, wenn die für das Infektionsschutzrecht zuständige Gesundheitsbehörde in Koblenz, Mayen-Koblenz oder den Landkreisen Westerwald oder Ahrweiler eine Anordnung ausgesprochen haben, Veranstaltungen mit zahlreichen Personen im betroffenen Gebiet abzusagen. Gleiches gilt für das Lehrpersonal und Beschäftigte. 

    Nein. Die Lehrenden der Hochschule Koblenz dürfen Personen mit starken Erkältungssymptomen zu Seminaren in der gegenwärtigen Situation aus ihren Veranstaltungen weisen. Eine eventuelle Pflichtpräsenz der Veranstaltung ist dementsprechend aufzuheben. Den auf diese Weise ausgeschlossenen Studierenden sollen keine Nachteile aus dem Ausschluss entstehen. Wie und wann das Versäumte nachgeholt werden kann, wird zu gegebener Zeit entschieden.

    Wenn Lehrende den Eindruck haben, dass aus dem Kreis der Studierenden jemand ansteckend erkrankt ist und durch die Teilnahme an einem Seminar sich selbst oder seine Mitstudierenden gefährdet, dann soll diese Person sofort nach Hause bzw. in medizinische Behandlung geschickt werden. 

    Den Anordnungen der Gesundheitsbehörde, die eine Quarantäne veranlasst, ist Folge zu leisten. Sie entscheidet auch über deren Aufhebung und eventuelle Auflagen.

    Infos speziell für Studierende

    Gemäß geltender Fassung der CoBeLVO gilt die 3G-Regelung für Studierende in Präsenzveranstaltungen und Prüfungen. Einhergehend mit der 3G-Regelung für Beschäftigte weitet die Hochschule im Rahmen ihres Hausrechts die 3G-Regelung aus: Ab dem 29.11.2021 gilt die 3G-Regelung somit auch für alle Studierenden in sämtlichen Bereichen der Hochschule. Personen, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind, sind verpflichtet, einen zertifizierten Antigen-Schnelltest durchzuführen. Der Testnachweis muss tagesaktuell sein und auf Aufforderung hin vorgezeigt werden. Im Fall der Vorlage eines PCR-Testergebnisses
    beträgt der Gültigkeitszeitraum 48 Stunden.

    Sofern Studierende geimpft bzw. genesen sind, können sie durch Registrierung ihres Hochschulausweises unter dem Link https://wiserver1.rac.hs-koblenz.de/selfservice/ und nach Upload und Prüfung der entsprechenden Nachweise zusätzlich auch die Schnell-Check-In-Eingänge an den Hochschulstandorten RMC und RAC benutzen. Beim Aufruf der Eingabemaske sind die Zugangsdaten von der Hochschul-eMailadresse zu nutzen.

    Ja, nach aktuellem Stand finden alle Prüfungen wie geplant statt – teilweise in Präsenz, teilweise als Online-Prüfungen.

    Alle Hochschulangehörigen, d.h. auch Lehrende und Studierende sind verpflichtet, ihre Kontaktdaten bei jedem Hochschulbesuch zu registrieren und sich bei Zutritt zu den Gebäuden über das Kontaktdatenerfassungsterminal mit ihrem Hochschulausweis einzuloggen. Die Datenerfassung ist für die Hochschule verpflichtend nach §1 Abs.8 CoBeLVO. Hier können Sie sich für die zentrale Erfassung am Gebäudeeingang registrieren: https://wiserver1.rac.hs-koblenz.de/selfservice/ 

    Für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen ist zusätzlich die Registrierung über die Luca-App am Raumeingang zwingend erforderlich, um im Infektionsfall die individuellen Kontakte nachvollziehen zu können. Die entsprechenden QR-Codes zur Registrierung befinden sich an den Zugangstüren zu den Veranstaltungsräumen.

    Mit der Änderung der Testverordnung des Bundes, welche am 13. November 2021 in Kraft getreten ist, haben alle asymptomatischen Personen Anspruch, sich mindestens einmal in der Woche kostenlos mittels PoC-Antigen-Test regelmäßig auf das Coronavirus testen zu lassen.

    Studierende können die bekannten Teststationen in Hochschulnähe nutzen.


    Ab Samstag, 20.11.2021, öffnet der private Betreiber wieder das Schnelltestzentrum auf dem Parkplatz des RheinMoselCampus.

    Öffnungszeiten:

    Montag   07:30 - 19:00 Uhr
    Dienstag   07:30 - 19:00 Uhr
    Mittwoch   07:30 - 19:00 Uhr
    Donnerstag   07:30 - 19:00 Uhr
    Freitag   07:30 - 20:00 Uhr
    Samstag   09:30 - 20:00 Uhr
    Sonntag   09:30 - 17:00 Uhr

    Am RheinAhrCampus Remagen befindet sich ebenfalls eine Teststation in direkter Nähe, und zwar am Toom-Markt.

    Selbsttests können mangels zertifizierten Testergebnisses leider nicht als Testnachweis im Rahmen der „3G“-Zugangsbeschränkung für Präsenzlehrveranstaltungen verwendet werden. Im Sinne eines verantwortlichen Miteinanders und im Interesse aller Hochschulangehörigen werden auch Geimpfte und Genesene gebeten, sich regelmäßig zu testen oder testen zu lassen.

     

     

    Studierende, die sich durch Vorerkrankungen unter einem geschwächten Gesundheitszustand leider oder in einer Langzeitbehandlung befinden, deren Immunsystem angegriffen ist o.ä., wenden sich bitte direkt an ihr Dekanat, um die aktuelle Situation im Einzelfall zu besprechen und individuelle Lösungen zu finden.

    Die Studierenden werden per E-Mail bzw. über die Homepage, die Internet-Seiten der Fachbereiche sowie Social-Media-Kanäle der Hochschule kurzfristig über etwaige Maßnahmen informiert. Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihren Hochschul-Mail-Account auf neue Nachrichten.

    Die Bibliothek am RheinMoselCampus ist zu den folgenden Zeiten geöffnet:

    Montag - Donnerstag: 9.00 - 16.00 Uhr
    Freitag: 9.00 - 13.00 Uhr

    Im Rahmen dieser Zeiten können Sie…

    • das Team per Telefon (0261/9528 270) und E-Mail (ausleihe) erreichen.
    • bestellte Bücher am Bibliothekseingang abholen.
    • nicht mehr benötigte Bücher am Rückgabeautomat vor der Bibliothek zurückgeben.
    • die Bibliothek besuchen, Bücher selbständig aus dem Regal holen und am Selbstverbuchungsterminal ausleihen.
    • Gruppenarbeitsräume und Einzelarbeitsplätze belegen: https://termin.hs-koblenz.de/bibliothek/arbeitsplatz/

    Die Bibliothek am RheinAhrCampus ist zu den folgenden Zeiten geöffnet:

    Montag - Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr
    Freitag: 8.00 - 13.00 Uhr

    Im Rahmen dieser Zeiten können Sie…

    • das Team per Telefon (02642/932173), E-Mail (ausleihe) und WhatsApp (0172 545 9402) erreichen.
    • bestellte Bücher am Bibliothekseingang abholen.
    • die Bibliothek besuchen, Bücher selbständig aus dem Regal holen und am Selbstverbuchungsterminal ausleihen.
    • Einzelarbeitsplätze nach dem first come first serve-Prinzip belegen.

    Die Rückgabe von Büchern ist auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. Nutzen Sie dazu die Rückgabebox im Innenhof (vorm Eingang zu Gebäudeteil B).

    Für die Bibliothek am WesterWaldCampus stellen Sie Ihre Anfragen für Bibliotheksbesuche, Rückgaben und Ausleihen bitte per E-Mail an Frau Schreer.

    Sie können Bücher per E-Mail (RheinMoselCampus:ausleihe; RheinAhrCampus: ausleihe) oder über das Bestellformular (RMC) bestellen. Bitte geben Sie unbedingt Titel, Autor/Herausgeber und Signatur der gewünschten Bücher an. Sobald Ihre Bestellung bearbeitet wurde, erhalten Sie eine Bestätigungsemail. Die Bücher können dann innerhalb der Servicezeiten am Bibliothekseingang abgeholt werden. Alternativ werden Bücher gegen Übernahme der Porto- und Verpackungskosten auch weiterhin per Post versendet. Für die Bibliothek am WesterWaldCampus stellen Sie Ihre Anfragen für Bibliotheksbesuche, Rückgaben und Ausleihen bitte per E-Mail an Frau Schreer.

    Bibliotheksspezifische Hinweise

    • Für die Einrichtung eines Bibliothekskontos senden Sie bitte eine Kopie der Vorder- und Rückseite Ihres Personalausweises, sowie Ihres Hochschulausweises an das jeweilige Team (RMC: ausleihe; RAC: ausleihe). Außerdem muss ein Anmeldeformular ausgefüllt werden (RAC).
    • Gebühren können momentan ausschließlich per Überweisung beglichen werden. Bitte erfragen Sie die Kontodaten an der jeweiligen Ausleihtheke.
    • Nutzen Sie gerne auch weiterhin die elektronischen Medien. Für den Zugriff ist eine VPN Verbindung bzw. ein Shibboleth Zugang (z.B. für Springer Link) notwendig.

    Allgemeine Hinweise

    • Wenn Sie die Hochschule aufsuchen, ist am Haupteingang eine Registrierung mit Hilfe des Hochschulausweises und am Bibliothekeingang ein Check In / Check Out mit Hilfe der Luca-App notwendig.
    • In der gesamten Bibliothek – also auch in den Gruppenarbeitsräumen und an den Arbeitsplätzen – gilt die Maskenpflicht.
    • Beachten Sie in jedem Fall auch die jeweiligen Hygienekonzepte.

    Die MENSA to go am RheinMoselCampus und RheinAhrCampus ist geöffnet (ab 01.09.2021). Im Angebot sind zwei warme Tagesgerichte (davon ein vegetarisches), eine Auswahl an Salaten, belegten Brötchen, Gebäck und Snacks sowie Heiß- und Kaltgetränke.

    Frühstücksspezial (täglich bis 11 Uhr)
    Ein Café Crème und ein normales belegtes Brötchen ODER ein Muffin für 2 Euro (0,40 Euro gespart!).

    Mittagsangebot (11:30 bis 14 Uhr)

        Standard-Menü: Hauptgericht mit Fleisch, Dessert
        Vegetarisches Menü: Vegetarisches Hauptgericht, Dessert

    Wann und wo?

    RheinMoselCampus:
    Montag bis Freitag, 8 bis 14:30 Uhr
    CoffeeBar im Foyer des RheinMoselCampus (Haupteingang)

    RheinAhrCampus:
    Montag bis Freitag, 8 bis 14:30 Uhr
    Mensa/Cafeteria, Gebäude E, Erdgeschoss

    Bezahlt werden kann ausschließlich bargeldlos mit der Mensakarte.

    Die PC-Pools in den Rechenzentren sind ab dem 1. September 2021 geöffnet. Studierende müssen sich über die Luca-App in den Räumen anmelden und es ist nur jeder zweite PC belegbar.
     

    Grundsätzlich sind Auslandsaufenthalte wieder möglich, jedoch ist es Aufgabe des Studierenden, sich darüber zu informieren, welche Einreisebestimmungen für sein Zielland gelten. Es ist auch Aufgabe des Studierenden, gegebenenfalls sicherzustellen, dass die Anforderungen zur Einreise und/oder Teilnahme am Studium der Partnerhochschule erfüllt werden (Impfung, Tests usw.).

    Informationen des International Office

    In den kommenden Wochen werden wieder Gaststudierende aus dem Ausland erwartet. Wir freuen uns als Hochschule, die Incomings bei uns im Hause begrüßen zu können. Diese gehen unter Einhaltung der 3 G-Regel ganz normal in der Studierendenschaft auf. Da es ab dem Wintersemester 21/22 keinen reduzierten Semesterbeitrag mehr für virtuell teilnehmende Gaststudierende gibt, werden die Studierenden in jedem Fall anreisen. Studierende aus Hochrisikogebieten https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html) halten die vorgeschriebene Quarantäne vor Studienbeginn ein. Das International Office begleitet die Gaststudierenden und sorgt dafür, dass während der Quarantäne oder im Krankheitsfall (nur bei Corona) eine Versorgung mit den Dingen des täglichen Bedarfs sichergestellt ist. Das International Office kontrolliert jedoch nicht, ob nicht geimpfte Studierende die Testpflicht einhalten. Dies sollte im Rahmen der regulär stattfindenden Stichprobenkontrolle aller Hochschulangehörigen erfolgen. Das International Office stellt vor Vorlesungsbeginn sicher, dass die Gaststudierenden an der Hochschule elektronisch erfasst werden können und über die Luca-App verfügen. Somit können sie ganz normal durch die Kontaktverfolgung ermittelt werden, sollte es zu einem Verdachtsfall kommen. Gaststudierende werden gebeten, bei Anzeichen einer Erkrankung umgehend Kontakt mit dem International Office aufzunehmen (incomings).

    In the coming weeks students from other countries will be arriving at Hochschule Koblenz. We look forward to welcoming the Incomings at our Hochschule.

    Guest students need to fit in one of these categories: vaccinated, recovered or tested, like all other students have to as well. The international office will not check whether students without vaccination have a negative test result on campus. This should be done within the regular checks of all staff or students. The international office will make sure that all guest students will be able to log in digitally when entering the university buildings. We will also make sure that every guest student will be able to use the Luca App. By doing so, guest students can be identified easily through regular contact tracing measures, if necessary.

    In the event of any occuring symptoms like a cold, a fever or cough etc. we ask you to proceed as follows: If any signs of illness occur, we ask Incomings to contact the International Office at the Hochschule Koblenz by e-mail at incomings.

    Die Bundesregierung informiert über den aktuellen Stand zum Coronavirus auf verschiedenen Kanälen und in verschiedenen Sprachen unter dem folgenden Link:

    https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/amt-und-aufgaben/corona-virus-1730818

    Da die Pandemiebekämpfung in Europa gut voranschreitet, wird es für ERASMUS-Studierende zukünftig nicht mehr ohne Weiteres möglich sein, ein Semester abzubrechen, ohne dass die bereits erhaltenen Fördergelder in vollem Umfang zurückzuerstatten sind. In solchen Fällen wird empfohlen, schnellstmöglich mit dem International Office Kontakt aufzunehmen und das weitere Vorgehen zu besprechen, da wir jede Einzelentscheidung entsprechend dokumentieren müssen. Mobilitäten können nur noch unter bestimmten Voraussetzungen als "Höhere Gewalt" gekennzeichnet werden. Studierende, die mit einem Stipendienprogramm außerhalb Europas unterwegs sind, sollten sich in jedem Fall vor einem Abbruch mit dem Stipendiengeber in Verbindung setzen, um abzuklären, welche Maßnahmen zu ergreifen sind. Gleichzeitig wird allen Studierenden dringend empfohlen, parallel den engen Kontakt zur verantwortlichen Person am Fachbereich zu halten, um weitere negative Folgen für den Studienverlauf zu vermeiden oder abzuschwächen.

    Im OLAT-Kurs #kompetentdurchsstudium hat das Referat Kompetenzentwicklung einen "Sonderbereich Corona" eingerichtet, in dem Sie die Möglichkeit haben, die Angebote der Projekte Kick-off Camp, semesterFIT und TuTOP digital in Form von Sreencasts, Lernvideos oder live stattfindenden Online-Kursen zu nutzen!

     

    Studierende, die noch nicht bei OLAT registriert sind (vor allem Erstsemester, die nicht in einem der einführenden KickOff-Camps in den Fachbereichen teilgenommen haben), sollten dies nachholen, nachdem sie ihre Benutzerkennung vom ICMS erhalten haben. Nutzen Sie dazu die Hilfsangebote des E-Learning Referats unter https://www.hs-koblenz.de/hochschule/organisation/zentrale-einrichtungen/hochschulentwicklung/e-learning/olat-fuer-studierende und beachten Sie die OLAT-Anleitung für Studierende.

    Wenn Sie Probleme in Ihrem dualen Studium haben (z.B. mit Praxiszeiten, Praxisphasen, Kurzarbeit im Unternehmen, Insolvenz Kooperationsunternehmen etc.), die Sie nicht mit Ihrem Kooperationsunternehmen /-träger klären können, wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartner*innen Ihres Studiengangs.

    Gerne können Sie auch die Koordinatoren für duale Studiengänge Isabelle Chwalka und Marco Brehme unter duales-studium oder telefonisch unter 0261 9528-950 / -952 kontaktieren.

    In ausbildungsintegrierten Studiengängen ist die zuständige Ansprechpartnerin bei der IHK Koblenz Anja Kriete, E-Mail: kriete oder telefonisch unter 0261 106-248.

    Inhalte speziell für Beschäftigte

    Alle Hinweise für Beschäftige wurde zur Förderung der Übersichtlichkeit in Intranet verschoben.

    Der Link lautet https://intranet.hs-koblenz.de/organisation/covid-19-/-coronavirus

    Weiterführende Informationen

    Für Rheinland-Pfalz
    Infos des Landes Rheinland-Pfalz https://mwg.rlp.de/de/startseite/
    Infos der Stadt Koblenz: https://www.koblenz.de/leben-in-koblenz/gesundheit/coronavirus/
    und des Kreises Mayen-Koblenz: https://www.kvmyk.de/kv_myk/Corona/

    Für den RheinAhrCampus
    Infos des Landkreises Ahrweiler: Remagen https://kreis-ahrweiler.de/spezial/wichtige-informationen-zum-coronavirus/

    Für den WesterWaldCampus
    Infos des Westerwaldkreises: https://www.westerwaldkreis.de/aktuelles-detailansicht/gesundheitsamt-informiert.html

    Orientieren Sie sich bitte nur aus offiziellen Verlautbarungen der Hochschule selbst: Alle Informationen werden umgehend hier veröffentlicht!