Aktuelles Noch freie Plätze in den virtuellen Herbstferienkursen

Wie kann ein Roboter dabei helfen, die Luftqualität in einem Klassenzimmer zu verbessern? Wie funktioniert ein Hochspannungsgenerator? Und was kann man mit einem 3-D-Drucker eigentlich alles produzieren? In den Herbstferien vom 12. bis 23. Oktober bietet die Hochschule Koblenz mit den virtuellen Ferienkursen@home wieder Wissenschaft zum Anfassen für Schülerinnen und Schüler zwischen 13 und 19 Jahren. Die Teilnahme ist kostenfrei und noch sind freie Plätze verfügbar. Informationen zur Anmeldung unter www.hs-koblenz.de/ferienangebote.

  • Teile aus dem Scooby-Schuhkarton

In den Sommerferien waren die beliebten Ferienkurse, die die Hochschule Koblenz in diesem Jahr zum ersten Mal virtuell anbietet, bereits ein voller Erfolg und schnell ausgebucht. In den Herbstferien stehen nun weitere spannende Online-Kurse rund um technische Fragestellungen auf dem Programm, die Lust auf ein Studium in diesem Bereich wecken sollen. Kreativ werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Beispiel im RAPID-LAB: Mit einer CAD-Software entwickeln sie eigene Produkte und Bauteile und verfolgen live die Fertigung im 3-D-Drucker. Im ROBBI-LAB bringen die Teilnehmenden einen Roboter dazu, selbstständig ein Fenster an der Hochschule zu öffnen, wenn die Luftqualität zu schlecht wird – also der CO2-Gehalt der Luft zu hoch ist. Via Live-Cam können die Jugendlichen dann vom heimischen Rechner aus beobachten, wie der Roboter ihr Programm ausführt.

Für den Experimentierkurs Elektrotechnik sowie den „Scooby – Science out of the box, yeah" erhalten die Schülerinnen und Schüler Schuhkartons vollgepackt mit Equipment, mit denen sie zuhause Versuche durchführen – etwa ein Solarpanel untersuchen, einen Putzroboter bauen oder einen ungefährlichen Mini-Hochspannungsgenerator konstruieren, der auch bereits defekte Energiesparlampen zum Leuchten bringen kann. Der Technik-Schuhkarton kann nach erfolgter Anmeldung von einer erziehungsberechtigten Person an der Hochschule Koblenz abgeholt werden.

Im Ferienkurs Hot Stuff & Glasuren werden Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren zu Produktmanagern, die neue Glasuren entwickeln und einen Auftrag erfüllen müssen. Hierbei gilt es, viele Hindernisse zu überwinden.

Die Teilnahme an den Ferienkursen ist kostenfrei. Informationen zur Anmeldung und zur Durchführung unter www.hs-koblenz.de/ferienangebote.