Aktuelles Neues Gesicht an der Spitze der FH

Koblenz - Höhr-Grenzhausen - RemagenKoblenz, 26.07.2001Nr. 38/PG Prof. Dr. Peter Frings lenkt künftig die Geschicke der Fachhochschule Koblenz. Nachdem der von der Versammlung gewählte Präsident sein Amt aus privaten Gründen nicht antreten konnte, hat Ministerpräsident Kurt Beck den Professor aus dem Fachbereich Werkstofftechnik Glas und Keramik in Höhr-Grenzhausen zum vorläufigen Präsidenten ernannt. Die Ernennungsurkunde nahm er aus den Händen seines Amtsvorgängers Prof. Dr. Hans-Dieter Kirschbaum entgegen, der zum 1. August in Ruhestand geht. Frings führt die Amtsgeschäfte bis nach erneuter Ausschreibung der Stelle ein neuer Präsident von der Versammlung gewählt wird.

Koblenz - Höhr-Grenzhausen - RemagenKoblenz, 26.07.2001Nr. 38/PG Prof. Dr. Peter Frings lenkt künftig die Geschicke der Fachhochschule Koblenz. Nachdem der von der Versammlung gewählte Präsident sein Amt aus privaten Gründen nicht antreten konnte, hat Ministerpräsident Kurt Beck den Professor aus dem Fachbereich Werkstofftechnik Glas und Keramik in Höhr-Grenzhausen zum vorläufigen Präsidenten ernannt. Die Ernennungsurkunde nahm er aus den Händen seines Amtsvorgängers Prof. Dr. Hans-Dieter Kirschbaum entgegen, der zum 1. August in Ruhestand geht. Frings führt die Amtsgeschäfte bis nach erneuter Ausschreibung der Stelle ein neuer Präsident von der Versammlung gewählt wird.

Der gebürtige Wassenacher (Kreis Ahrweiler) studierte Maschinenbau/Verfahrenstechnik an der RWTH in Aachen, wo er auch 1977 promovierte. Nach verschiedenen Tätigkeiten in der freien Wirtschaft kam Dr. Peter Frings 1985 als Professor an den Fachbereich Werkstofftechnik Glas und Keramik der Fachhochschule Koblenz in Höhr-Grenzhausen. Bei seiner neuen Tätigkeit als "Chef" der FH kann der 51-Jährige auf langjährige Erfahrungen in der Hochschulselbstverwaltung bauen. So war er Mitglied in verschiedenen Hochschulgremien wie dem Senat, der Versammlung und dem Aufbauausschuss Remagen. Als Dekan leitete er drei Jahre den Fachbereich Werkstofftechnik Glas und Keramik in Höhr-Grenzhausen. Prof. Dr. Peter Frings ist verheiratet und hat zwei Kinder im Alter von 16 und 19 Jahren.