Aktuelles European Six Sigma Club Deutschland tagte in der Modellfabrik der Hochschule Koblenz

KOBLENZ. Der rapide Fortschritt der Digitalisierung hat nicht nur in der Gesellschaft einen starken Einfluss, sondern auch auf altbewährte Managementansätze. Wie sich vor diesem Hintergrund Geschäftsprozesse weiterhin optimieren lassen, diskutierten nun führende Unternehmensvertreterinnen und Unternehmensvertreter aus ganz Deutschland auf der alljährlichen Klausurtagung des European Six Sigma Club Deutschland e.V. (ESSC-D) in der Modellfabrik der Hochschule Koblenz.

  • Foto: Hochschule Koblenz

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Klausurtagung berieten über die Zukunft der Prozessoptimierung und die daraus resultierenden Anforderungen, insbesondere für die Six Sigma Methodik. Um diese weiterzuentwickeln, erarbeiteten sie gemeinsam die Kernpunkte, wobei sie neue Trends wie Digitalisierung, Big Data und Data Analytics berücksichtigten. Dabei analysierten sie sowohl die Werkzeuge der Prozessverbesserung und aktuelle technische Trends wie auch die Anforderungen der Anwenderinnen und Anwender intensiver.

Bei Six Sigma geht es darum, Prozesse durch Anwendung von analytischen und statistischen Methoden systematisch zu verbessern, wobei jeder Geschäftsprozess als eine mathematische Funktion beschrieben wird. Auf die Verbesserung von Prozessen zielt auch die Modellfabrik der Hochschule Koblenz ab, wo modellhafte Wertschöpfungsketten im Miniaturformat und diverse Planspiele Geschäftsprozesse simulieren und greifbar machen. „Wir haben uns bewusst für die Modellfabrik als Tagungsort entschieden, um deutlich zu machen, dass sich die bewährten Six-Sigma-Methoden durch solche eher spielerischen Methoden ideal ergänzen und visualisieren lassen“, betont Prof. Dr. Bert Leyendecker, Vorstandsmitglied des ESSC Deutschland, der derzeit am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Koblenz eine Forschungsprofessur in den Bereichen Produktionsmanagement und Business Excellence innehat.

Am 22. November 2019 wird der European Six Sigma Club wieder zu Gast an der Hochschule Koblenz sein. In einer Tagesveranstaltung können sich interessierte Unternehmen sowie Einzelteilnehmerinnen und Einzelteilnehmer zum Themengebiet „Prozessoptimierung und Digitalisierung“ durch Vorträge inspirieren lassen und mit den anwesenden Fachleuten ins Gespräch kommen. Weitere Informationen zum Programm und Anmeldung erhalten Interessierte bei Jasmin Ohlig per eMail an ohlig.