Aktuelles Corona-Virus: Einfache Regeln zur Prävention - Mitteilung des MWWK

Das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz hat zwischenzeitlich Hinweise und Verhaltensregeln zum Umgang mit dem Corona-Virus verfasst sowie einige nützliche Web-Links mitgeteilt. Auf Wunsch der Hochschulleitung können diese hier nachgelesen werden.

  • Coronavirus 2019-nCoV or Wuhan pneumonia virus and stethoscope.

    Foto: colourbox.de

Am 9. Januar 2020 haben die chinesischen Gesundheitsbehörden den Nachweis eines neuartigen Corona-Virus (2019-nCoV) bestätigt, das mit einer Häufung von Lungenentzündungen in der chinesischen Metropole Wuhan in Verbindung steht. Inzwischen gibt es auch in Europa und Deutschland bestätigte Erkrankungsfälle. Die Hochschulen stehen hierzu im engen Kontakt mit den Gesundheitsämtern.

Maßnahmen zur Prävention können durch einen sorgfältigen Umgang mit sich selbst und dritten Personen vorgenommen werden. Um die Ausbreitung von Infektionskrankheiten der Atemwege zu vermeiden, sollten gute Händehygiene, Husten- und Nies-Etikette sowie Abstand zu Erkrankten (etwa 1 bis 2 Meter) eingehalten werden. Diese Maßnahmen sind in Anbetracht der allgemeinen Grippewelle aber überall und jederzeit angeraten.

Rückkehrern aus China wird Folgendes geraten: Die Zeit von der Ansteckung bis zu ersten Krankheitszeichen (Inkubationszeit) kann bis zu 14 Tage betragen. Eine Lungenentzündung macht sich durch die Symptome Fieber, Unwohlsein, trockener Husten, Kurzatmigkeit bis zu Atemnot bemerkbar. Sollten Sie Symptome haben, sollten Sie ärztliche Hilfe aufsuchen. Wichtig ist, sich, mit Hinweis auf Ihre Reise, telefonisch anzumelden. Falls Sie bei Auftreten von Symptomen am Flughafen sind, informieren Sie umgehend das Flughafenpersonal. Personen, die aus Risikogebieten in die Bundesrepublik Deutschland einreisen möchten, unterliegen besonderer Vorsichtsmaßnahmen und ggf. werden weitere Maßnahmen veranlasst.

Weitere Informationen unter:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-2019-ncov.html

Gesundheitsministerium Rheinland-Pfalz

Weltgesundheitsorganisation

Europäisches Zentrum für Prävention und Kontrolle

Robert Koch-Institut

Bundesgesundheitsministerium

Das Auswärtige Amt informiert Reisende auf ihrer Webseite.

belogin