Aktuelles Bildung und Ehrenamt – Benötigt der Lizenzerwerb von Übungsleitern im Sport eine extra Portion Motivation?

Sportverbände bieten den Erwerb von Lizenzen für ÜbungsleiterInnen und TrainerInnen im Sport an – aber längst nicht alle aktiven Übungsleiter im Sport nehmen diese Investition in die eigene (Weiter-)Bildung wahr. Lutz Thieme und Sören Wallrodt vom Institut für Sportmanagement der Hochschule Koblenz haben in einer Untersuchung mit der Frage beschäftigt, wie sich ehrenamtliche Übungsleiter von anderen ehrenamtlich Engagierten im Sport unterscheiden und wieso Übungsleiter aufhören sich zu engagieren.

  • Foto: colourbox.de

  • Prof. Dr. Lutz Thieme

  • Sören Wallrodth

Ehrenamtliche Übungsleiterinnen und Übungsleiter sind eine wichtige Ressource für viele Sportvereine, deren Ausbildung eine der Hauptaufgaben von Sportverbänden ist. Sportvereine etikettieren die Bindung und Gewinnung von Übungsleitern zunehmend als existenzbedrohend. Hinzu kommt, dass der Erwerb und die Verlängerung einer Übungsleiter- bzw. Trainerlizenz mit einer Bildungsinvestition verbunden ist, die manche Übungsleiter aufbringen, andere nicht, die jedoch beim Engagement in Vorstandspositionen gar nicht gefordert werden. Lutz Thieme und Sören Wallrodt vom Institut für Sportmanagement der Hochschule Koblenz haben in einer vergleichenden Untersuchung von zwei Studien mit insgesamt 1780 Teilnehmerinnen und Teilnehmern analysiert, welche Unterschiede in den Motiven zwischen den Übungsleitern und Trainern bestehen, die eine Lizenz durch eine Fortbildung verschiedener Sportverbände erworben haben, und Ehrenamtlern, die sich ohne Lizenz im Sport engagieren. Des Weiteren wurde erhoben, welche Gründe dazu geführt haben, dass die Übungsleiter aufgehört haben und sich damit nicht mehr in dieser Form engagiert haben.

Als Ergebnis zeigt die Studie, dass der Lizenzerwerb und damit die Bildungsinvestition durchschnittlich eine höhere Motivation der Übungsleiter erfordert als andere in anderen Ehrenamtsbereichen. Des Weiteren zeigt sich, dass das Ausscheiden von Übungsleitern in Vereinen häufig aus Gründen erfolgt, die nicht durch den Verein oder Verband beeinflussbar sind, sondern im privaten und beruflichen Umfeld der Engagierten zu suchen sind.

Quelle: Thieme, L. & Wallrodt, S. (2018). Bildung und Ehrenamt: Zum Einfluss von Motiven auf Investitionen in Lizenzerwerb und Lizenzverlängerung bei Übungsleitern. In: German Journal of Exercise and Sport Research. Online first doi: doi.org/10.1007/s12662-018-0543-y

Kontakt: Prof. Dr. Lutz Thieme Hochschule Koblenz/RheinAhrCampus Remagen, Institut für Sportmanagement und Sportmedizinische Technik, Joseph-Rovan-Allee 2, 53424 Remagen Mail: thieme Tel.: 02642/932225