Veranstaltungen und Weiterbildung Frauen in MINT - Neue Chancen für weibliche Flüchtlinge. Sommeruniversitäten im Ingenieurwesen an der Hochschule Koblenz

Die Hochschule Koblenz lädt Sie zur Sommeruni 2019 ein,

• wenn Sie interessiert an einem Studium in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) im Ingenieurwesen sind,
• wenn Sie eine geflüchtete Frau mit Aufenthaltserlaubnis sind,
• wenn Sie älter als 18 Jahre und jünger als 35 Jahre sind,
• wenn Sie Abitur oder eine ähnliche Hochschulzugangsberechtigung haben,
• wenn Sie so gut Deutsch verstehen und sprechen, dass Sie Fachunterricht aktiv mitmachen können.

Probieren Sie an der Sommeruni aus, ob ein Studium der MINT-Fächer zu Ihnen passt. Die Sommeruni bietet die Möglichkeit, einen ersten Eindruck zu bekommen. Eine Sommeruni ist kein normales Studium. Wir würden uns freuen, wenn Sie danach ein MINT-Fach studieren würden. Sehr gerne an der Hochschule Koblenz!

Der Besuch der Sommeruni kostet Sie nichts. Die Sommeruni wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert, weil in Zukunft junge weibliche Fachkräfte für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik im Ingenieurwesen gebraucht werden. Diese Fachkräfte zu gewinnen, ist das zentrale Ziel des Vorhabens "Frauen in MINT - Neue Chancen für weibliche Flüchtlinge". Die Sommeruni soll geflüchteten Frauen mit Aufenthaltserlaubnis einen Einstieg in ein Studium ingenieurwissenschaftlicher Fachrichtungen ermöglichen.

Spezielles fachliches Vorwissen müssen Sie nicht mitbringen. Das was Sie aus dem Abitur oder einem ähnlichen Abschluss wissen, reicht völlig aus. Fahrt und Unterkunft zu organisieren, helfen wir Ihnen. Während der Sommeruni ist die Umgangssprache Deutsch. Deswegen sollte Ihr Sprachniveau in Deutsch mindestens die Stufe B2 haben.

Die Sommeruni besteht aus zwei Teilen:

a) Unterricht an der Hochschule Koblenz, montags bis freitags ab 9 Uhr.

Der Unterricht umfasst z.B. Mathematik, Einführung ins Programmieren, Bau-Ingenieurswesen (Wasser- und Infrastrukturmanagement, Raum- und Umweltmanagement), Elektrotechnik (Löten, erneuerbare Energien), Mechatronik (Robotik), Maschinenbau, Elektrotechnik (Photovoltaik) und Physik (Optik und Lasertechnik). Außerdem stehen allgemeinere Themen auf dem Stundenplan wie der Ingenieursberuf, Informationen zu Studienmöglichkeiten für Geflüchtete, Karrierewerkstatt für Frauen, Zeitmanagement, Deutsch im Labor, Deutsche Kultur und Sprache sowie Erfahrungen und Tipps im MINT-Bereich.

b) Praktikum in einem MINT-Unternehmen in der Region. Für Ihre Teilnahme am Unterricht und für Ihr Praktikum vergeben wir anschließend jeweils ein eigenes Zertifikat. Die Zertifikate werden Ihnen Ihre weitere berufliche Zukunft erleichtern – auch den Einstieg in ein Studium der MINT-Fächer.

Gestalten Sie unsere Umwelt und Zukunft mit, indem Sie Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften bzw. Technik studieren und anwenden!

Kontakt

Kirsten Plötz

RheinMoselCampus, Koblenz
Raum: HU 08
E-Mail: Plötz
Tel.: 0261 9528-561


Dominik Enders

RheinMoselCampus, Koblenz
Raum: HU 08
E-Mail: Enders
Tel.: 0261 9528-936

Das dieser Website zugrunde liegende Vorhaben "Frauen in MINT - Neue Chancen für weibliche Flüchtlinge. Sommeruniversitäten im Ingenieurwesen an der Hochschule Koblenz" wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01FP1622 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Website liegt bei der Projektkoordinatorin.