Bachelor of Arts - Sportmanagement

Mit dem Studiengang Bachelor of Arts in Sportmanagement wird der seit 1998 erfolgreich ein- und durchgeführte Diplomstudiengang an die neuen Hochschulstrukturen angepasst. Erstmals zum Wintersemester 2006 wurden 25 Studierende in den Bachelor-Studiengang aufgenommen.

Die wichtigsten Elemente sind dabei erhalten geblieben:

Die Verbindung von hochwertiger Hochschulqualifizierung mit praktischen Phasen und Projekten, die in Zusammenarbeit mit dem organisierten Sport durchgeführt werden sowie das Zusammenspiel von Sportwissenschaft und Sportmanagement mit den Sportbänden und Fachverbänden im Sport.

Als Dualer Verbundstudiengang einzigartig in Deutschland:

Der bisherige Diplomstudiengang Sportmanagement ist als Verbundstudiengang einzigartig in Deutschland. Das Prinzip unterstreicht den starken Bezug zu den Erfordernissen des Arbeitsmarktes, insbesondere da potentielle Arbeitgeber in die Konzeption und Durchführung des Studiums einbezogen sind.

Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Ausbildung:

Der Studiengang Bachelor of Arts in Sportmanagement vermeidet doppelte Aufwendungen für die berufliche und die akademische Ausbildung. Durch eine Kooperationsvereinbarung der Hochschule Koblenz und der IHK Koblenz können Studierende mit einer abgeschlossenen Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann ein Studium Sportmanagement B.A. jetzt deutlich schneller als bisher absolvieren, da Ausbildungsinhalte im Studium anerkannt und nicht noch einmal absolviert werden müssen. Gleichzeitig gibt es die Möglichkeit, dass Absolventen des Studiengangs, mit entsprechender Praxiserfahrung, an den Abschlussprüfungen zum Sport- und Fitnesskaufmann teilnehmen können.

Informieren Sie sich hier über den Studiengang. 

Zur Seite Familie und Hochschule
Zur externen Webseite des Studierendenwerk Koblenz
Zum Dokument (PDF) Weltoffene Hochschule
Zur Webseite Ökoprofit
Covid-19 Digital studieren
Zur Webseite Diversity im Studienalltag
Zur externen Webseite Hochschulallianz für den Mittelstand
Zur Webseite Stipendien
Logo Vielfalt gestalten
Zur Webseite Forschungs- und Entwicklungsprojekte
Zur externen Webseite Gesundheitsregion