Aktuelles Prof. Dr. Stefan Sell in den Zukunftsrat Nachhaltige Entwicklung Rheinland-Pfalz berufen

This page is not available in English and displayed in German instead.

Sozialwissenschaftler der Hochschule Koblenz berät im neuen Gremium der Landesregierung

  • Prof. Dr. Stefan Sell bei einem öffentlichen Vortrag

    Prof. Dr. Stefan Sell, Dekan des Fachbereichs Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Hochschule Koblenz wurde in den Zukunftsrat Nachhaltige Entwicklung Rheinland-Pfalz berufen. Foto: Stefan Sell

REMAGEN. Prof. Dr. Stefan Sell, Dekan des Fachbereichs Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und Professor für Volkswirtschaftslehre, Sozialpolitik und Sozialwissenschaften am RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz wurde von der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer in den „Zukunftsrat Nachhaltige Entwicklung Rheinland-Pfalz“ berufen.

Das unabhängige Expertengremium aus 21 namhaften Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft soll die Landesregierung beraten und Vorschläge zur Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie Rheinland-Pfalz erarbeiten. Hierbei soll das Expertenwissen um zukünftige Herausforderungen in den unterschiedlichsten Bereichen mit Impulsen und Anstößen aus der Gesellschaft verbunden werden und in Politikempfehlungen münden.

„Ich freue mich sehr über die Berufung in den Zukunftsrat des Landes durch die Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Es sind ganz unterschiedliche Persönlichkeiten im Rat vertreten, das eröffnet viele Chancen“, sagt Prof. Dr. Stefan Sell. „Mein persönliches Anliegen ist der Blick auf die Frage, wie man die Menschen bei den vielen Veränderungen, die unter dem Begriff der Nachhaltigkeit auf uns zukommen, flächendeckend mitnehmen und beteiligen kann. Dabei geht es immer auch um zahlreiche soziale Fragen, das sehen wir derzeit bereits bei dem corona- und kriegsbedingten Anstieg der Energiepreise. Hier werde ich mich gerne mit einem besonderen Schwerpunkt auf die Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt und in der Sozialpolitik in die Arbeit des Zukunftsrates einbringen“, so der Arbeitsmarktexperte Stefan Sell.

Neben seiner Tätigkeit im Zukunftsrat ist Prof. Dr. Stefan Sell seit November 2018 Mitglied der European Academy of Sciences and Arts (EASA). Durch seine zahlreichen Publikationen und Vorträge ist er fester Bestandteil an der gesellschaftlichen Debatte über sozial- und arbeitsmarktpolitische Fragen und ist häufiger Interviewpartner von Presse, Rundfunk und Fernsehen.