Laboratorien IOTLAB

This page is not available in English and displayed in German instead.

Allgemeines

Das Internet of Things (IoT) bezeichnet die weitreichende Vernetzung technischer Komponenten von Endgeräten bis zur Cloud. Alle möglichen „Dinge“ können damit per Software gesteuert werden und Informationen über diese Dinge sind zentral verfügbar. Als Industrial Internet of Things (IIoT) spielt dies auch für Industrie 4.0 (I4.0) eine wesentliche Rolle. Das IOTLAB der Hochschule Koblenz bündelt die wesentliche Expertise zur Erstellung von IoT und IIoT Anwendungen, vor allem in den Bereichen Smart Embedded Systems, Vernetzung und Cloud Computing. Sie wollen eine Anwendung oder einen Prototyp im Bereich IoT, IIoT oder I4.0 entwickeln und Ihnen fehlt Expertise? Sprechen Sie uns an. Wir helfen weiter.

Projekte

Im folgenden eine Auswahl unserer Projekte:

  • Narrowband IoT - Kostengünstige Übertragungstechnik für kleine Datenmengen mit geringem Energieverbrauch, für Datensammlung, Überwachung und Steuerung.
  • 5G in der Produktion - In einem Projekt mit e.Go Mobile und SEW-Eurodrive wurde das WLAN- und 5G-Netz in der Produktion der e.Go Mobile untersucht und die Anbindung eines mobilen Montageassistenten an das 5G-Netz in der Produktion realisiert. Eine wissenschaftliche Veröffentlichung hierzu ist in Vorbereitung.
  • SPS to Cloud - Anbindung einer offline Siemens S7 SPS an die Cloud mittels sicherer Einwegkommunikation.
  • Vernetzung von Mini-Photovoltaikanlagen mit MQTT - Vernetzung einer Mini-Photovoltaikanlage mittels kostengünstiger Messgerät (Shelly) und dem MQTT Protokoll. Mit der anschließenden Analyse der Daten in einer Visualisierung.

Preise

Von Mitarbeitern des IOTLAB gewonnene Preise und Wettbewerbe (i.d.R. als Teil eines Teams):

  • R56+ Award 2020, Projekt "Testfeld 5G Konnektivität" (IOTLAB)
  • 2. landesweiter Preis im Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz 2019, Projekt "Translation as a Service" (Nils Brödner)
  • 1. Platz Debeka Hackquarter 2019, Projekt "DebeGreen" (Christian Oster)
  • 2. Platz Debeka Hackquarter 2019, Projekt "Quick Repair" (Nils Brödner)

Ansprechpartner

Prof. Dr. Wolfgang Kiess
Raum: G076 RheinMoselCampus, Koblenz
E-Mail: kiess
Tel.: +49 261 9528 378