Integrierte Orts- und Sozialraumentwicklung M.Sc. Integrierte Orts- und Sozialraumentwicklung

This page is not available in English and displayed in German instead.

Willkommen im Studiengang Integrierte Orts- und Sozialraumentwicklung!

Im Sommersemester 2021 startet der interdisziplinäre Masterstudiengang „Integrierte Orts- und Sozialraumentwicklung M.Sc.“ an der Hochschule Koblenz! Bis dahin erfahren Sie hier, was es Neues gibt. Zudem sind die wichtigsten Informationen zu Zielen und Aufbau des Studiums sowie Zulassungsvoraussetzungen, Bewerbung und Ansprechpartnern auf dieser Homepage zusammengefasst. Bei Fragen oder Anregungen schreiben Sie uns gerne eine E-Mail.

 

 

Herzlich Willkommen im Team

Nach dem erfolgreichen Start des neuen interdisziplinären Masterstudiengangs IO-S im März 2021 freuen wir uns sehr, dass mit unseren Aufgaben nun auch das Team gewachsen ist: Herzlich willkommen Simon Reuther!

Als wissenschaftlicher Mitarbeiter wird er die Vernetzung des Lehrgebietes mit den Dörfern im Oberen Mittelrheintal vorantreiben. Ganz im Sinne einer stark praxisorientierten Lehre und Forschung werden die Studierenden des neuen Masterstudiengangs „Integrierte Orts- und Sozialraumentwicklung (IO-S)“ bald mit mehreren Untersuchungsorten zusammenarbeiten. Damit die Lehr-Praxis-Kooperationen im Herbst starten können, gilt es schon jetzt Ideen zu sammeln, Möglichkeiten auszuloten und die Studienprojekte vorzubereiten. Also alle Hände voll zu tun und viele spannenden Aufgaben für unseren neuen Kollegen!

Virtuelle Infoveranstaltung am 02.12.2020

Mehr als 50 Studieninteressierte fanden sich zur virtuellen Informationsveranstaltung über den neuen Masterstudiengang „Integrierte Orts- und Sozialraumentwicklung“ am 02.12.2020 ein! Es freut uns sehr, dass die Resonanz schon vor dem offiziellen Start so groß ist und auch einige Vertreter aus der Praxis bereits Kooperationen und Praxisstellen angeboten haben.

Für alle diejenigen, die die Veranstaltung verpasst haben oder etwas nachlesen wollen: Die wichtigsten Fragen haben wir als FAQ im PDF-Format zusammengestellt.

Infoveranstaltung online

Am Mittwoch, den 02. Dezember 2020, stellt Studiengangsleiter Prof. Peter Thomé zusammen mit Prof. Ulrike Kirchner und Prof. Dr. Steffen Kröhnert den neuen Masterstudiengang „Integrierte Orts- und Sozialraumentwicklung“ (M.Sc.) in einer virtuellen Infoveranstaltung vor.

Alle Interessierten sind herzlich zu der kostenfreien Online-Veranstaltung um 18.00 Uhr eingeladen:

https://zoodm.us/join

Meeting-ID: 924 9573 7031

Dort erhalten Sie einen Überblick zu Studieninhalten, Studienverlauf und Zugangsvoraussetzungen. Anschließend haben Sie die Möglichkeit direkte Fragen an das Team zu stellen.

Ab dem 16.11.2020 können Sie sich online über die Homepage des Studierendenservices für diesen Masterstudiengang bewerben: 

www.hs-koblenz.de/studieninteressierte/einstieg-ins-studium/bewerbung/bewerbung-online/

Wir sind gestartet!

Nach rund zwei Jahren intensiver Vorbereitungen zum Aufbau eines neuen interdisziplinären Masterstudiengangs fand am 23.03.2021 die erste offizielle Veranstaltung statt! 28 Studierende meldeten sich als Pioniere der „Integrierten Orts- und Sozialraumentwicklung“ an der Hochschule Koblenz an und starteten gemeinsam in das erste Mastersemester.

Im Rahmen einer virtuellen Auftaktveranstaltung tauschten sie sich über ihre bisherigen Erfahrungen, disziplinären Vorkenntnisse, Erwartungen und Wünsche aus und konnten – trotz der großen Diversität – schon eine Vielzahl an Gemeinsamkeiten und interessanten Schnittstellen finden.

Wir sind begeistert, mit einer so engagierten Gruppe und einer sehr inspirierenden Mischung an Persönlichkeiten in unser erstes Semester zu starten. Es wird auf jeden Fall etwas Besonderes!

Sozialraumanalyse Hachenburg

Auf dem Weg zur Einrichtung eines neuen Quartiersmanagements in Hachenburg ist ein wichtiges Etappenziel erreicht!

Drei Studierende der Sozialen Arbeit hatten im vergangenen Jahr unter der Leitung von Prof. Dr. Steffen Kröhnert eine Sozialraumanalyse für die 6000-Einwohner-Stadt im Westerwald durchgeführt. Dazu wurden die Bevölkerungsentwicklung, die vorhandene Infrastruktur und die Beziehungen zwischen den vielfältigen sozialen und politischen Institutionen und Anlaufstellen in Hachenburg untersucht. Wie eine solche Netzwerkanalyse aussehen kann, zeigt die Abbildung zur Organisationslandschaft.

Aufbauend auf einer Stärken-Schwächen-Analyse konnten die Studierenden schließlich praktische Handlungsvorschläge und Ansatzpunkte für ein zukünftiges Quartiersmanagement erarbeiten. Diese Ergebnisse stellten sie in einer Videokonferenz der Caritas als Auftraggeberin sowie Vertreter*innen der Stadt Hachenburg und der katholischen Pfarrei vor und übergaben damit ihre Studie.

Die Sozialraumanalyse stellt eine wichtige Grundlage dar, um in der Folge die Finanzierung eines Quartiersmanagements in Hachenburg beantragen zu können. Wir freuen uns sehr, dass die Studierenden der Hochschule Koblenz mit ihrer Bachelor-Thesis einen so praxisbezogenen Beitrag dazu leisten konnten!