Applied Mathematics Berufsfelder & Absolventen

This page is not available in English and displayed in German instead.

Den Absolventen stehen Entwicklungs- und Führungspositionen in den bereits bei den Bachelorstudiengängen Wirtschaftsmathematik, Biomathematik  und Technomathematik genannten Bereichen offen. Dazu gehören je nach Schwerpunktbildung Versicherungsunternehmen, Banken, Fondsgesellschaften, Kapitalanlagegesellschaften, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Unternehmensberatungen oder pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen, biometrische und epidemiologische Institute an Universitätskliniken und Hersteller bildgebender Geräte.

Die vertiefte Fachausbildung in der Theorie Stochastischer Prozesse beispielsweise qualifiziert die Absolventen für anspruchsvolle Forschungs- und Entwicklungsaufgaben in den Bereichen Tarifierung, Risikoanalyse und Risikomanagement. Auch durch die starke Anlehnung der Vorlesungsinhalte an den Ausbildungskanon der Deutschen Aktuar Vereinigung haben unsere Absolventen exzellente Aussichten bei den Versicherungsunternehmen.

Die Weiterbildung in der Optimierung und Mathematischen Modellierung ist geeignet, die Absolventen zu anspruchsvollen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten bei der Entwicklung biotechnologischer und biochemischer Verfahren zu befähigen. Ein typisches Einsatzgebiet im Bereich der pharmazeutischen Industrie stellt auch die Planung und leitende Betreuung von klinischen Studien und übergeordneten Projekten dar. Erfahrungsgemäß werden mit solchen Aufgaben nur besonders qualifizierte Mitarbeiter betraut. Die laut Angaben der biometrischen Gesellschaft zu erwartende Angebotslücke gerade in diesem Bereich eröffnet unseren Absolventen vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten.

Den Absolventen wird grundsätzlich eine sehr flexible berufliche Orientierung ermöglicht. Sie sind daher auch für andere mathematisch ausgerichtete Tätigkeiten geeignet.

Der Abschluss in Applied Mathematics berechtigt durchweg zum Zugang zum höheren (öffentlichen) Dienst und zur Promotion.