Zentrale Angebote Nextcloud

This page is not available in English and displayed in German instead.

Nextcloud Cloud an der HS Koblenz

Analog zu bekannten kommerziellen Diensten wie Dropbox oder GoogleDrive bieten die Rechenzentren der Hochschule Koblenz mit Nextcloud einen eigenen Cloud-Speicher-Dienst.

Diese Cloud-Dienste dienen zur Ablage von Daten an einem zentralen Ort, der über verschiedene Rechner und Architekturen hinweg immer erreichbar ist. Die dort abgelegten Daten werden auf allen dafür eingerichteten Rechnern synchron gehalten, so dass auch ein Arbeiten offline möglich ist.

Clients gibt es für Windows, Linux, Mac OS, Android, iOS

Beispiel: Sie erstellen auf dem Windows-Laptop ein PDF-Dokument und legen es ins Nextcloud-Verzeichnis. Innerhalb kurzer Zeit wird das Dokument automatisch in die Cloud hochgeladen und steht dann z.B. auch ihrem Android Handy (Nextcloud App installiert vorausgesetzt) zur Verfügung.  

Der große Vorteil unserer Nextcloud besteht darin, dass die dafür notwendige Server-Infrastruktur an der Hochschule vorgehalten wird. Ihre Daten liegen also eben nicht "auf irgendeinen Server in Amerika", sondern lokal auf Servern der Hochschule. Gerade vor dem Hintergrund der NSA-Skandale und des aktuellen EU Datenschutzgesetzes ist das ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Warum Nextcloud

Wir haben früher auf OwnCloud gesetzt. Die Abspaltung Nextcloud von OwnCloud im Jahre 2016 brachte die Frage mit sich was tun. 2017 entschieden wir auf die aktiviere Version Nextcloud zu setzen. Im April 2018 entschied das Rechenzentrum des Bundes (ITZBund) ebenfalls auf Nextcloud zu setzen.

Nutzung

Jedem Studierenden, Mitarbeiter(in) und Professor(in) kann Nextcloud benutzen. Sie benötigen lediglich ihren Hochschulaccount und müssen nichts beantragen.

Installieren Sie die Client Software (auf ihrem privaten Rechner) zwecks automatischen Datenabgleich. In den vom Rechenzentrum betreuten Rechner macht dies das Rechenzentrum mittels OPSI. Es steht auch eine Web Version zur Verfügung ( https://cloud.hs-koblenz.de ). Bitte haben Sie Verständnis, das wir in den Rechner-Pools die Client Software nicht installieren können.

Studierenden stellen wir 1 GB Speicherplatz zur Verfügung. In begründeten Fällen kann der Speicherplatz vergrößert werden.

Ein großer Vorteil liegt in der Teilen Funktion. Man kann Ordner problemlos mit Kollegen/Kolleginnen oder Kommilitonen/Kommilitoninnen teilen (auch mit Schreibrechten). Und falls der Empfänger eine externe Person ist, geht das Teilen auch mit einem gemeinsamen Kennwort.

Installation des Clients

Für die vom Rechenzentrum verwalteten Windows-PCs gibt es ein Installationspaket zur automatisierten Softwareverteilung per OPSI. Wenden Sie sich bitte an das Rechenzentrum um den Nextcloud Client automatisch beim nächsten einschalten auf Ihrem PC installieren zu lassen.

Für andere PCs: Gehen Sie auf die Seite vom Nextcloud, unter Download wird Ihnen der Desktop Client angeboten.  Installieren Sie sich den Client.

Für Handys und Tabletts: Schauen Sie in ihren App Store bitte nach.

Bei der Installation des Clients/App werden nach folgenden Informationen gefragt:

  • Serveradresse: https://cloud.hs-koblenz.de/
  • Benutzername: Ihr Hochschul-Anmeldename
  • Passwort: Ihr Hochschul-Kennwort
  • Speicherort: akzeptieren Sie den Standard

 

 

Teilen von Daten ( Hochschulintern)

Am besten klappt das auf der Web Seite

Hinter jedem Ordner ist das Share Icon zu sehen. Drauf klicken und rechts öffnet sich eine zusätzliche Spalte. In der dortigen Suchzeile ( Name, Federated-Cloud-ID, E-Mail-Adresse )   einfach den Namen des Empfängers / Empfängerin eingeben. Automatisch werden Ihnen Vorschläge unterbreitet. Wiederholen Sie diese Prozedur bis Sie alle Leute hinzugefügt haben. Hinter den 3 Punkten am Ende der Namen verbergen sich die Rechte des Nutzers/Nutzerin, aber auch die Möglichkeit jemanden wieder die Freigabe zu entziehen.

Teilen von Daten ( Hochschulextern)

Am besten klappt das auf der Web Seite

Hinter jedem Ordner ist das Share Icon zu sehen. Drauf klicken und rechts öffnet sich eine zusätzliche Spalte. Unter der dortigen Suchzeile ( Name, Federated-Cloud-ID, E-Mail-Adresse )  ist die Option "Link teilen". Bitte Häckchen setzen und darunter erscheint nun eine Link Adresse. Bitte aktivieren Sie auch die Option "Passwortschutz" und setzen ein Kennwort. Diesen Link und das dazugehörige Kennwort kommunizieren Sie nach außen. 

Teilen mit Nutzern anderer Next- oder Owncloud Instanzen

Grundsätzlich können Sie auch Daten mit Nutzer anderer Owncloud oder Nextcloud Instanzen teilen. Hierfür wird die Federated-Cloud-ID benötigt welche mit Version 9 eingeführt wurde.

Die Federated-Cloud-ID ist wie folgt aufgebaut Benutzername@Cloud-Server-URL

Für die Hochschule Koblenz würde das für den Benutzer Hummel (Account hummel) bedeuten die Federated-Cloud-ID ist

 

hummel@cloud.hs-koblenz.de


Die Federated-Cloud-ID ihres Partners erfragen Sie bitte. Hier ein Beispiel für den Benutzer testuser der Universität Koblenz. Dort meldet man sich mit der E-Mail Adresse an, deshalb lautet die Federated-Cloud-ID in unserem Beispiel:

 

testuser@uni-koblenz.de@cloud.uni-koblenz-landau.de

Geben Sie beim Teilen die Federated-Cloud-ID ihres Partners ein, jener muß bestätigen und schon werden die Daten aus dem geteilten Ordner auf beiden Cloud Servern synchronisiert.

 

 

Nutzung mittels WebDAV

WebDAV ist ein Protokoll für den Zugriff von Dateien übers Internet.

Einige Apps fürs Handy bieten z.B. eine Datensicherung auf einem WebDAV Speicher an. Alle gängigen Betriebssysteme für Computer unterstützen vom Hause aus bereits WebDAV.

Nutzen Sie diese Adresse um mittels WebDAV auf ihre Daten zugreifen zu können

 

https://cloud.hs-koblenz.de/remote.php/webdav/