Aktuelles Zwei bestätigte Corona-Fälle an der Hochschule Koblenz am Standort Remagen

This page is not available in English and displayed in German instead.

KOBLENZ/REMAGEN. Nun muss auch die Hochschule Koblenz zwei bestätige Corona-Fälle vermelden: Am Standort RheinAhrCampus in Remagen sind zwei Hochschulangehörige an Covid-19 erkrankt. Die beiden befinden sich nun in häuslicher Isolation. Kontaktpersonen der beiden konnten ermittelt und ebenfalls unter Quarantäne gestellt werden. Der RheinAhrCampus wurde inzwischen für die hochschulexterne Öffentlichkeit gesperrt.

„Wir folgen streng den Auflagen der Gesundheitsbehörden, um eine weitere Ausbreitung des Virus einzudämmen“, betont Prof. Dr. Kristian Bosselmann-Cyran, Präsident der Hochschule Koblenz. Durch die Verschiebung der Präsenzvorlesungen, die Absage aller Veranstaltungen und Prüfungen, die Schließung der Bibliothek, der Rechnerpools und des Raumes der Stille sowie eine umfangreiche Homeoffice-Regelung für die Mitarbeitenden befänden sich derzeit glücklicherweise ohnehin kaum noch Personen am Campus. Für externe Besucherinnen und Besucher ist der Campus nun vorsorglich gesperrt, er darf nur noch von Hochschulangehörigen betreten werden.

Die Hochschule Koblenz hat bereits vor einiger Zeit einen Krisenstab eingerichtet, der in engem Austausch mit den zuständigen Gesundheitsbehörden steht. Aufgabe des Krisenstabs ist, die aktuelle Gefährdungslage zu analysieren, geeignete Maßnahmen einzuleiten sowie alle Betroffenen zu informieren.