Aktuelles Dritter Tag der Lehre thematisierte innovative Lehr- und Lernformate

This page is not available in English and displayed in German instead.

Zum dritten Mal hat der Tag der Lehre an der Hochschule Koblenz allen Lehrenden die Möglichkeit geboten, sich über verschiedene Themen der Lehre auszutauschen, Grenzen und Möglichkeiten in den Blick zu nehmen und gemeinsam neue Ideen für die Hochschullehre zu entwickeln. Diese Veranstaltung der Hochschulleitung am RheinAhrCampus Remagen, die auf große Resonanz bei den Lehrenden aller Fachbereiche gestoßen ist, hat erneut die zentrale Abteilung Hochschulentwicklung organisiert.

  • Prof. Dr. Daniela Braun, Vizepräsidentin für Lehre und Diversity. Foto: Hochschule Koblenz/Raichle

  • Foto: Hochschule Koblenz/Raichle

  • Prof. Dr. Ulf-Daniel Ehlers. Foto: Hochschule Koblenz/Raichle

  • Foto: Hochschule Koblenz/Raichle

Nachdem sich diese Veranstaltung bei den ersten beiden Auflagen um die Themen „eLearning“ sowie „Kompetenzorientiertes Lehren und Prüfen“ gedreht hatte, stand diesmal das Thema „Innovationen in der Lehre“ im Mittelpunkt. Entsprechend waren die Vortragenden in der Mehrzahl die Preisträgerinnen und Preisträger des Förderpreises Innovation in der Lehre 2018/2019, die ihre geförderten Projekte als gelungene Beispiele aus der Praxis präsentierten. Dazu gehörten etwa Vorträge über „Forschendes Lernen mit eLearning-Tools im Sportmarketing unter Bedingungen heterogener Lerngruppen“, über die „Erstellung eines dreisemestrigen Physik-Kurses in OLAT“ oder über „Generationensensible Nachhaltigkeitsstrategien für den ländlichen Sozialraum“. Weitere Vorträge thematisierten unter anderem die Verbesserung der Mathematik-Kompetenz von Studienanfängern oder die inhaltliche und didaktische Neukonzeption von Lernmodulen.

Beispiele aus der innovativen Lehrpraxis zeigten ebenfalls die umfangreichen Poster, die etwa die Entwicklung von multimedialen Lernangeboten mit Technik-Equipment oder die interaktive Vorbereitung auf das Laborpraktikum aufgriffen. Ein Poster verglich ein reales Labor mit dem daraus erstellten virtuellen Labor und verdeutlichte damit das Projekt „Open MINT Labs“.

Als externer Redner hielt Prof. Dr. Ulf-Daniel Ehlers von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg einen vielbeachteten Impulsvortrag zum Thema „Zukunft der Hochschullehre – Wie gestalten wir Hochschullehre in Zeiten der digitalen Transformation? In einem weiteren Impulsvortrag stellten Isabelle Chwalka und Marco Brehme von der Koordinierungsstelle Duales Studium „„Modelle des Dualen Studiums“ vor.

Sowohl die Vorträge als auch die Posterpräsentationen führten zu angeregten Diskussionen unter den Lehrenden, die sich gerne Anregungen für die eigene Lehre mitnahmen. „Die Lehrenden haben uns zurückgemeldet, dass sie diesen Austausch untereinander sehr schätzen und sich weitere Möglichkeiten dafür wünschen“, so Dr. Kerstin Voß, Leiterin der Abteilung Hochschulentwicklung.

Die Vorträge wurden teilweise aufgezeichnet und werden voraussichtlich ab Herbst über die Homepage der Hochschule Koblenz aufrufbar sein.