Bachelor degree course in Water and Infrastructure Management Studium Umwelt-, Wasser- und Infrastrukturmanagement

This page is not available in English and displayed in German instead.

  • Information zur Studienberatung Bauingenieurwesen

    Information zur Studienberatung Bauingenieurwesen

Mit Umwelt-, Wasser- und Infrastrukturmanagement studiert man Zukunft

Der Bachelorstudiengang Umwelt-, Wasser- und Infrastrukturmanagement – kurz UWIM – ist eine innovative und zukunftsorientierte Ausbildung. Durch sein breites Spektrum an Studiumsinhalten im Infrastrukturmanagement und im Wassermanagement werden u.a. Themen wie zukunftsfähige Mobilitätskonzepte und intelligente Verkehrssteuerung, Gewässerschutz, Hochwasser- und Starkregenvorsorge sowie Ver-/Entsorgung vermittelt. Die Inhalte des UWIM decken den Bedarf von Behörden, Verbänden, Ingenieurbüros und Baubetrieben regional wie international.

Insbesondere der Klimawandel mit allen seinen Herausforderungen zur Anpassung der Stadtentwicklung und der Infrastruktur wird immer stärker im Fokus stehen. Hier sind Spezialisten gefragt – wie die, welche im Studiengang UWIM ausgebildet werden.

Der Flyer zum Studiengang Umwelt-, Wasser- und Infrastrukturmanagement (PDF)

Fakten zum Studium
Fundierte Ausbildung im Bauingenieurwesen
Zusätzliche Spezialisierung in Wasser- und Infrastrukturmanagement
Zulassung WS/SoSe, NC frei
Bewerbungsfristen: 31.03. (SoSe) und 30.09. (WS)
7 Semester, 210 CP

Besonderheiten des Studiengangs

  • Fundierte Ausbildung im Bauingenieurwesen
  • Zusätzliche Spezialisierung in Umwelt-, Wasser- und Infrastrukturmanagement
  • Interdisziplinäre Qualifikation in den Zukunftsthemen Wasser, Umwelt und Infrastruktur
  • Umfasst lehr- und lernmethodisch neu konzipierte Module
  • Viele praxisbezogene Inhalte, Seminare und Übungen
  • Förderung der sozialen und persönlichen Kompetenzen durch Gender und Diversity Module
  • Erwerb von überfachlichen Qualifikationen (Team- und Konfliktmanagement, Kommunikation, Rhetorik, Lebens- und Karriereplanung)
  • Kick-off Camp (Zwei Orientierungswochen für einen gelungenen Studienstart.)
  • Mentoring-Programm (Kleingruppen werden durch erfahrene Studierende im ersten Semester intensiv betreut, sodass sie sich im Hochschulalltag zurechtfinden)


Interesse geweckt? Dann schnell Kontakt aufnehmen oder direkt bewerben!

Einblicke ins Studium

  • Blick über Koblenz

    Wasser, Infrastruktur in einem Bild vereint – Blick über Koblenz

  • Fluss

    Wasser, Infrastruktur, Umwelt und Gesellschaft - Thematiken aus dem Studiengang WIM

  • Infrastruktur und Wasser

    Die Themen Wasser und Infrastruktur sind oft schwer zu trennen!

  • Rhein Mosel Campus – Hochschule Koblenz

    Rhein Mosel Campus – Hochschule Koblenz

  • Rhein Mosel Campus – Hochschule Koblenz

    Rhein Mosel Campus – Hochschule Koblenz

  • Starkregenereignis in der Grafschaft

    Starkregen – Starkregenereignis in der Grafschaft

  • Staumauer der Ruhrtalsperre

    Staumauer der Ruhrtalsperre

  • Fischaufstiegsanlagen und Staustufen

    Ökologische Durchgängigkeit – Fischaufstiegsanlagen und Staustufen

  • Mönchsbauwerk Urfttalsperre

    Mönchsbauwerk Urfttalsperre

  • Mobilität und Infrastruktur im Zusammenspiel

    Mobilität und Infrastruktur im Zusammenspiel

  • Moselschleuse Koblenz

    Schifffahrtsstraßen in Deutschland - Moselschleuse Koblenz

  • Moselstaustufe Koblenz

    Fischwechselanlage, Wehrfelder, Schleusenkammer und Fußgängerüberweg - Moselstaustufe Koblenz

  • Campusleben – Rhein Mosel Campus

    Campusleben – Rhein Mosel Campus

  • Ökologische Gesichtspunkte im städtischen und Ländlichen Raum

    Ökologische Gesichtspunkte im städtischen und Ländlichen Raum

Mögliche Arbeitsfelder

  • Wasserbau und Wasserwirtschaft
  • Verkehr und Stadtplanung
  • Straßen- und Tiefbau
  • Gewässerschutz/Ökologie
  • Anpassung der Infrastruktur an den Klimawandel
  • wissenschaftliches Arbeiten an Universitäten und Hochschulen

Projektstudium

Untersuchung des Projektsgebietes in Bezug auf Ökologie, Umwelt und Diversity Aspekten, möglicher raumplanerischer Gestaltungsmöglichkeiten inklusive zeichnerischer und schriftlicher Festsetzungen.

  • 1.– 4. Semester ein Fach- und Semesterübergreifendes Projektstudium
  • Drei Projektwochen pro Semester
  • Aktuelles Bearbeitungsgebiet ist das Gewerbegebiet der A 61