Projekte / Veranstaltungen Zertifikat Interkulturelle Kompetenz

Zertifikat Interkulturelle Kompetenz

Die Welt wird internationaler, dies macht sich in allen Lebensbereichen bemerkbar: der Kommilitone kommt aus China, die Freundin aus Spanien, der Dozent aus Amerika.

Im Praktikum wird häufig mit Geschäftspartnern Englisch gesprochen und die späteren Kolleg/innen kommen aus der ganzen Welt. Selbst in den ländlichsten Regionen werden Sie im beruflichen Kontext auf interkulturelle Kompetenzen angewiesen sein.

 

Wie können Sie sich hierauf vorbereiten und die eigenen Kompetenzen auch für den späteren Arbeitgeber sichtbar machen?

Ab sofort besteht die Möglichkeit, sich zusätzlich zu dem Studium durch den Erwerb von interkulturellen Schlüsselkompetenzen weiterzubilden.

Bestandteile des Zertifikats sind Aktivitäten im internationalen Bereich: Auslandsaufenthalte, die Teilnahme an Sprachkursen, interkulturelle Trainings, das Engagement bei der Integration von Kommilitonen/innen aus dem Ausland etc.


Aufbau des Zertifikats

Für die Ausstellung des Zertifikates müssen Aktivitäten in drei der Bausteine im Gesamtumfang von mindestens 100 Zertifikatspunkten (ZP) nachgewiesen werden.