Prüfungsamt Praxisphase

Bitte lesen Sie aufmerksam den

LEITFADEN zur Praxisphase

Die Termine der Praxisphase entnehmen Sie bitte dem

Semesterterminplan

Inhalt und Zweck der Praxisphase

Die Bachelor-Studiengänge „Business Administration“ und „Mittelstandsmanagement“ beinhalten im 6. Semester ein einschlägiges betriebliches Praktikum im Umfang von mindestens 12 Wochen. Es gilt zu beachten, dass Feiertage aus diesen 12 Wochen herausgerechnet werden.

Das Praktikum wird unter Betreuung der Hochschule in Unternehmen und anderen Einrichtungen außerhalb der Hochschule abgeleistet. Es kann auch im Ausland durchgeführt werden. Das betriebliche Praktikum integriert Studium und Berufspraxis und ist einer bereits deutlich berufsbezogenen Tätigkeit gewidmet.

Im betrieblichen Praktikum sollen die während des Studiums erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten durch die Bearbeitung qualifizierter betriebswirtschaftlicher Aufgaben angewandt und vertieft werden. Im Anschluss an das Praktikum kann in Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Studierenden und dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften ein Projekt durchgeführt oder eine Bachelorarbeit geschrieben werden. Für die beteiligten Unternehmen bietet sich so die Chance, frühzeitig qualifizierte Fachkräfte zu binden.

Die Studierenden können in einer oder auch mehreren Abteilungen bedarfsgerecht eingesetzt werden. Es kommen alle betriebswirtschaftlich relevanten Themengebiete in Betracht. In der Regel orientiert sich die Tätigkeit während des Praktikums an den Studienschwerpunkten, idealerweise ergibt sich ein Mix aus Tagesgeschäft und Projektarbeit.

Betreuung/ Organisatorisches

  • Zur Anmeldung reichen die Studierenden den Praxisvertrag des Fachbereichs in dreifacher Ausführung und vom betreuenden Unternehmen unterschrieben ein (Frist: variert je nach Prüfungsordnung --> siehe Leitfaden).
  • Anerkennung des Praktikums: am Ende des Praktikums erstellen die Studierenden einen Praxisbericht, in dem sie in strukturierter Form die während des betrieblichen Praktikums durchgeführten Arbeiten und die dabei gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse beschreiben (Umfang: 10 Seiten).
  • Sollten Sie die Praxisphase vorziehen, geben Sie dies bitte unbedingt bei Einreichung des Praxisvertrages und bei weiterer Korrespondenz an.
  • Sozialversicherungsrechtlich handelt es sich um ein Pflichtpraktikum. Während der Praxisphase werden die Studierenden durch einen Vertreter des Unternehmnes betreut.
  • Der Praxisbericht umfasst 10 Seiten und soll in ordentlicher Form (Inhalt: Vorstellung des Unternehmens, Tätigkeiten, Erfahrungsgewinn etc.) verfasst sein. Abgabefrist variert je nach Prüfungsordnung --> siehe Leitfaden.