Aktuelles Team mit Thema zur Wirtschaftsprüfung gewinnt den Best Project Award WS 13/14

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Koblenz hat im Rahmen seiner Absolventenfeier zum Wintersemester 2013/14 den begehrten „Best Project Award“ für Projekte aus den Bachelor-Studiengängen verliehen. Das prämierte Projektteam hatte ein Thema zum Studienschwerpunkt „Wirtschaftsprüfung“ bearbeitet und damit sogar in den Fachmedien punkten können.

  • Auf dem Foto von links: oben Baris Aktas, Marius Quirin, Numejr Owiesat, Prof. Dr. Holger Philipps, unten Eren Yasli, Florian Göbel, Annika Müller, Benjamin Nebgen und Prof. Dr. Bert Leyendecker.

Der Schwerpunkt „Wirtschaftsprüfung“ im Bachelor-Studiengang „Business Administration“ war erst im Wintersemester 2012/13 gestartet. Daher war das prämierte Projekt das erste in diesem noch jungen Schwerpunkt. Es wurde als bestes von insgesamt 25 Teams bewertet, unter anderem hinsichtlich Methodik des Projektmanagements, Ergebnisqualität, Innovationsgrad und Praxisrelevanz.

Zum siegreichen Projektteam gehörten die Studierenden Baris Aktas, Florian Göbel, Annika Müller, Benjamin Nebgen, Numejr Owiesat, Marius Quirin und Eren Yasli. Gesponsert wurde das Projektthema von Prof. Dr. Holger Philipps. Die methodische Betreuung des Projekts lag bei Dipl.-Ing. Michael Kierdorf. Die Koordination oblag Prof. Dr. Bert Leyendecker.

Das Team untersuchte die praktische Umsetzung neuer, ab 2013 verpflichtend geltender Regelungen zur Informationsvermittlung in einem (Konzern-)Lagebericht. Es stellte dabei unter anderem Defizite in den Regelungen fest, wodurch die Vergleichbarkeit der Finanzberichterstattungspraxis leidet. Da diese Aspekte zuvor in der Branche noch nicht thematisiert worden waren, konnten Teile der Projektergebnisse bereits in einer renommierten Fachzeitschrift als innovativer Beitrag zur empirischen Rechnungslegungsforschung veröffentlicht werden. Sie sind aktuell für alle Aufsichtsorgane deutscher Unternehmen sowie Institutionen der Wirtschaftsprüfung von Bedeutung.

Über das konkrete Thema hinaus konnten die Studierenden im Zuge der Projektarbeit generell auch ihre Teamfähigkeits-, Problemlösungs-, Prüfungs- und Beratungskompetenzen deutlich stärken. Dies wird sie nach dem Studium dabei unterstützen, im Berufsleben einen erfolgreichen Weg zu gehen.