Aktuelles Projekphase: Versuch der Reduktion von Einwegbechern an der Hochschule Koblenz

Im Rahmen der vergangenen Projektphase hatte sich eine Projektgruppe, die von Herrn Prof. Dr. Holger J. Schmidt praktisch betreut wurde, die Reduktion von Einwegbechern durch verschiedene Guerilla-Marketing Aktionen an der Hochschule Koblenz zur Aufgabe gemacht.
Gezielte Maßnahmen, wie etwa das Verteilen von Strafzetteln auf dem Hochschulparkplatz, die Beklebung der Einwegbecher mit Schockbildern oder das Belohnen von Mehrwegbechernutzern/innen wurden an drei unterschiedlichen Tagen durchgeführt. Eine Besonderheit am dritten Aktions-Tag war ein Gewinnspiel, bei dem die Hochschulbesucher/innen durch das Drehen am Glücksrad einen Mehrwegbecher der Firmen Cup Trends und Paperproducts Design gewinnen konnten.

Neben dem Hauptziel, der Reduktion von Einwegbechern, hatte sich das Projektteam auch zum Ziel gesetzt, ein Bewusstsein für die Abfallproblematik an der Hochschule Koblenz zu schaffen und für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren.