Aktuelles Pressemitteilung Master „Human Resource Management“

Personaler der Hochschule Koblenz belegen den 2. Platz beim bundesweiten Wissenschafts-Award vom Bundesverband für Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting e.V.!

Der Bundesverband für Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting e. V. (Queb), hatte im Herbst des vergangenen Jahres über 100 Human Resource-Lehrstühle deutschlandweit mit der Idee angeschrieben, Studierendenteams zu nominieren, die sich mit dem Thema „Recruiting 2025“ befassen.

Für die Finalrunde wurde schließlich auch ein Projektteam des Masterstudiengangs Human Resource Management der Hochschule Koblenz, unter Leitung von Herrn Prof. Dr. Christoph Beck, eingeladen.
Am 24. Mai 2017 präsentierten die drei Finalisten-Teams auf der hochkarätigsten Personalmarketing-Veranstaltung in Deutschland, dem Recruiting Convent, ihre Ergebnisse. Das Studierendenteam (Frau Karen Fieser, Herrn Martin Krupka und Frau Marie-Claire Lange) der Hochschule Koblenz, musste sich dabei im Rahmen eines Live-Votings von 160 Zuhörern nur knapp dem Team der Hochschule Rhein-Main aus Wiesbaden geschlagen geben. Unsere Studierenden Fieser, Krupka und Lange überzeugten insbesondere durch eine inhaltsstarke Präsentation mit zukunftsorientierten Ansätzen auf dem Fundament wissenschaftlicher Forschung. Das Team erhielt ein Preisgeld i.H.v. 500,00 € sowie eine Urkunde über deren Final-Teilnahme.

Die Hochschule ist stolz auf die Studierenden und ihre Leistung. Zudem ist die verdiente Ehrung ein weiteres Zeichen für die exzellente Forschung & Lehre im Masterstudiengang „Human Resource Management“. Herr Prof. Dr. Christoph Beck, der seit 2009 in der Liste der „40 führenden Köpfe im Personalwesen“ vom personalmagazin in Deutschland geführt wird, zeigt sich mehr als nur angetan: „Die Studierenden haben in hervorragender Weise gezeigt, wie das Recruiting 2025 funktionieren kann, sich das Bewerberverhalten verändert und mit welchen  Auswirkungen auf Strukturen, Prozesse und Kanäle zu rechnen ist.“

Auch der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften gratuliert ganz herzlich zu diesem tollen Ergebnis!