Weiterbildungen Weiterbildung Soziale Arbeit mit Flüchtlingskindern

Soziale Arbeit mit Flüchtlingskindern

In Zeiten der Globalisierung und anhaltenden Angst vor politischen Auseinandersetzungen finden Migrationsbewegungen in die wirtschaftlichen und politischen Zentren statt. Moderne Gesellschaften sind aufgefordert, einen Rahmen für das Zusammenleben von Migranten und Einheimischen zu organisieren und den als beidseitige Aufgabe verstandenen Integrationsprozess zielgerichtet zu fördern.

Das Institut für Forschung und Weiterbildung der Hochschule Koblenz hat in Kooperation mit PROAsyl eine Weiterbildung  entwickelt, welche die Gesamtheit der sozialpädagogischen Konzepte, rechtliche Rahmenbedingungen und traumapädagogische Ansätze in Bezug auf Soziale Arbeit mit Flüchtlingskindern, intensiv thematisiert und so auf die berufliche Praxis vorbereitet.

Schlagwörter:  

  • Interkulturelle Kompetenz 
  • Psychosoziale Folgen der Flucht 
  • Das Aufenthaltsrecht 
  • Das Asylrecht, Asylverfahren, Status und soziale Rechte von Flüchtlingen 
  • Soziale Leistungen für Flüchtlinge und bleibeberechtigte Ausländer 
  • Papierlos in Deutschland, Sozialarbeit mit Migranten ohne Aufenthaltsrecht
  • Rassismus, Antirassismus und interkulturelle Kompetenz

Folgende Grundsätze sind für die Arbeit mit Flüchtlingskindern maßgebend:         

  • Verständnis des Rechtssystems und der Verfahrensgrundsätze in Deutschland        
  • Europäische Rechtsgrundlagen und Vorgaben       
  • Kooperation und ggf. Vernetzung         
  • Transparenz der Arbeitsweise        
  • Ethische Grundlagen         
  • Neutralität , Respekt und Würde

zurück