Presse Hochschulpreis der Wirtschaft 2017 - IHK Koblenz zeichnet praxisnahe Studienarbeiten aus

Wirtschaft trifft Wissenschaft: Fünf Studienarbeiten hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz am Dienstag mit dem Hochschulpreis der Wirtschaft 2017 ausgezeichnet. Im Rahmen einer Feierstunde überreichte Jens Geimer, Vizepräsident der IHK Koblenz, die Urkunden und Preise und vergab zusätzlich acht „Lobende Anerkennungen“. Auch die Hochschule Koblenz war mit mehreren Auszeichnungen wieder gut vertreten.

  • Preisträgerinnen und Preisträger des Hochschulpreis der Wirtschaft 2017 (Foto: IHK Koblenz)

Mit dem Hochschulpreis der Wirtschaft würdigt die IHK Koblenz jährlich praxisorientierte Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten, die in Kooperation mit einem Unternehmen aus der Region entstanden sind. „Von einem intensiven Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft profitieren beide Seiten: Betriebe gewinnen frisches Know-how für unternehmerische Herausforderungen, während Institute und Hochschulen praxisnahe Impulse für ihre Forschung erhalten“, sagte Geimer. „Als Innovationsmotor Deutschlands ist der Mittelstand auch auf die Zusammenarbeit mit der Wissenschaft angewiesen, um zukunftsfähig zu bleiben. Die ausgezeichneten Arbeiten sind Musterbeispiele dafür, wie ein solcher Wissenstransfer gerade in kleinen und mittleren Unternehmen gelingen kann.“

Mit der Auszeichnung möchte die IHK Koblenz auch auf die vielfältigen Karrieremöglichkeiten in der Region aufmerksam machen. „Nicht selten ebnen Studienarbeiten mit klarem Praxisbezug Absolventen den Weg zum ersten Arbeitsplatz – und Unternehmen den Weg zum dringend benötigten Nachwuchs“, betonte Geimer. „Die Betriebe im nördlichen Rheinland-Pfalz müssen sich nicht verstecken, sie bieten jungen Menschen hervorragende Einstiegs- und Aufstiegschancen.“

Rund 130 Gäste nutzten die Gelegenheit, sich über die vielfältigen praxisorientierten Studienarbeiten und Dissertationen zu informieren und die daran beteiligten Wissenschaftler und Unternehmen kennenzulernen. Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, eröffnete die Feierstunde mit einem Grußwort. Das Thema Innovation aus der Sicht eines Industrieunternehmers beleuchtete Michael Oswald, Geschäftsführer der Alutecta Aluminiumprodukte GmbH, in seinem Kurzvortrag „Innovativer Mittelstand: Herausforderungen und Praxisbeispiele“. In einer Begleitausstellung zur Feierstunde wurden alle diesjährigen Bewerber sowie die beteiligten Professoren und Unternehmen gewürdigt.

           PREISTRÄGER 2017

  • Lucas Barz
    Entwicklung eines Online-Messsystems zur Erfassung der Chrom(VI)-Konzentration in einem Abluftstrom (Master) Wissenschaftliche Betreuung: Prof. Dr. Helmut Bollenbacher, Hochschule Koblenz, RheinMoselCampus, Koblenz Kooperationsunternehmen: thyssenkrupp Rasselstein GmbH, Andernach

  • Dr. Christoph Diermann
    Judgmental Demand Forecasting in Direct Sales (Dissertation) Wissenschaftliche Betreuung: Prof. Dr. Arnd Huchzermeier, WHU - Otto Beisheim School of Management, Vallendar Kooperationsunternehmen: Canyon Bicycles GmbH, Koblenz

  • Stefan Schuster
    Thermische und strömungstechnische Simulation des Prinzips des Umluftgarens in einer Pfanne mit NX10 (Master) Wissenschaftliche Betreuung: Prof. Dr.-Ing. Uwe Krieg, Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld Kooperationsunternehmen: Fissler GmbH, Idar-Oberstein

  • Maria Swiderek
    Untersuchung eines Zentrallüftungsgeräts zur Kühlung von Rechenzentren mit Freier Kälte (Master) Wissenschaftliche Betreuung: Prof. Dr.-Ing. Christoph Kaup, Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld Kooperationsunternehmen: HOWATHERM Klimatechnik GmbH, Brücken

  • Jan David Weller
    Entwicklung und praktische Validierung einer standardisierten Welle-Rotorblechpaket-Verbindung unter wirtschaftlichen und technologischen Gesichtspunkten am Beispiel eines Elektromotors der Thomas Magnete GmbH (Bachelor) Wissenschaftliche Betreuung: Jun.-Prof. Dr. Gábor Erdélyi, Universität Siegen Kooperationsunternehmen: THOMAS MAGNETE GmbH, Herdorf


    LOBENDE ANERKENNUNGEN 2017

  • Annika Czech
    Addiction or Free Riding - The Case of Smoking (Bachelor) Wissenschaftliche Betreuung: Prof. Dr. Peter-J. Jost, WHU - Otto Beisheim School of Management, Vallendar Kooperationsunternehmen: WWS Drahtspeichen GmbH, Ochtendung

  • Abdul Deeb
    Analyse der Faserorientierung und -längenverteilung in langfaserverstärkten Thermoplasten und Erläuterung der Korrelation zwischen Materialstruktur und mechanischen Eigenschaften (Master) Wissenschaftliche Betreuung: Prof. Dr. Dietrich Holz, Hochschule Koblenz, RheinAhrCampus, Remagen Kooperationsunternehmen: AKRO-PLASTIC GmbH, Niederzissen

  • Lara Hoffmann
    Ein neues Grünschnittverwertungskonzept für den Nationalparklandkreis Birkenfeld, Szenarien der Grünschnittaufbereitung mit anschließender thermischer Verwertung (Bachelor) Wissenschaftliche Betreuung: Prof. Dr. Henrik te Heesen, Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld Kooperationsunternehmen: Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH, Regionalbüro Trier am Umwelt-Campus-Birkenfeld

  • Maximilian Mies
    Experimentelle Untersuchung einer Familie von Hubkolbenpumpen und Abgleich eines Simulationsmodells (Master) Wissenschaftliche Betreuung: Univ.-Prof. Dr.-Ing. M.Sc. Thomas Carolus, Universität Siegen Kooperationsunternehmen: THOMAS MAGNETE GmbH, Herdorf

  • Linda Mürtz
    Stochastische Projektionen von Kopfschadenverläufen (Bachelor) Prof. Dr. Jochen Wolf, Hochschule Koblenz, RheinAhrCampus, Remagen Kooperationsunternehmen: Debeka Krankenversicherungsverein a. G., Koblenz

  • Thomas Rech
    Wirtschaftlichkeitsuntersuchung zwischen Gleitformbau und der konventionellen Bauweise im Hinblick auf die Unterhaltungskosten (Master) Wissenschaftliche Betreuung: Prof. Dr. Michael Engler, Hochschule Koblenz, RheinMoselCampus, Koblenz Kooperationsunternehmen: Heinz Schnorpfeil Bau GmbH, Treis-Karden

  • Sophie Charlott Romeiß
    Mastering Internal and External Complexity - Introducing Complexity Management to Pharmaceutical SMEs (Master) Wissenschaftliche Betreuung: Prof. Dr. Christina Günther, WHU - Otto Beisheim School of Management, Vallendar Kooperationsunternehmen: Hevert-Arzneimittel GmbH & Co. KG, Nussbaum

  • Anke Schaaf
    Möglichkeiten zur Ausschöpfung von Marktpotenzialen am Beispiel des Bereiches Packaging Systems der Firma Schütz GmbH & Co. KGaA (Bachelor) Wissenschaftliche Betreuung: Prof. Dr. Christian Kalhöfer, ADG Business School an der Steinbeis-Hochschule Berlin Kooperationsunternehmen: Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz vertritt das Gesamtinteresse von mehr als 95.000 Unternehmen im nördlichen Rheinland-Pfalz gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Ihre Arbeit beruht auf dem Prinzip der unternehmerischen Selbstverwaltung anstelle staatlicher Bürokratie und ist unabhängig von Einzel- oder Brancheninteressen. Die IHK engagiert sich für die Förderung der gewerblichen Wirtschaft und bietet ihren Mitgliedern ein breitgefächertes Serviceangebot. Mit acht Geschäftsstellen und der Zentrale in Koblenz ist die IHK Koblenz vor Ort bei den Unternehmen.