MBA Sportmanagement Aktuelles vom ISS

Matthias Abel und Malte Metzelder beenden erfolgreich Ihr MBA Studium

Mit Mathias Abel und Malte Metzelder konnten wieder zwei Leistungsfußballer ihr Studium MBA Sportmanagement am RheinAhrCampus erfolgreich abschließen.

Malte Metzelder untersuchte mit seiner Arbeit zur Ausgeglichenheit innerhalb der Major League Soccer den Zusammenhang zwischen Platzierungen in der Regular Season und den Playoffs. Vor dem Hintergrund einer ausgeglicheneren Bundesliga war die Arbeit als äußerst aktuell und praxisorientiert einzustufen. Die beiden Gutachter Prof. Dr. Lutz Thieme und Sebastian Schneider, MBA bescheinigten Herr Matzelder zudem, eine lesenwerte Arbeit auf sehr hohem Niveau abgeliefert zu haben.

Auch Mathias Abel beschäftigte sich in seiner Arbeit mit dem Fußball und untersuchte mit Hilfe einer Kosten-Nutzen-Analyse die Profitabilität von U23 Mannschaften im Profifußball. Auch diese Arbeit wurde von den Gutachtern Prof. Dr. Dirk Mazurkiewicz und Prof. Dr. Thieme sehr gelobt und Herrn Abel ebenfalls ein starker Bezug zur aktuellen Praxis bescheinigt.

Beide Absolventen haben mittlerweile ihren Platz im professionellen Fußball gefunden. Malte Metzelder ist Sportdirektor und Geschäftsstellenleiter bei Preußen Münster und Mathias Abel ist im Aufsichtsrat von Zweitligist 1. FC Kaiserslautern. Wir wünschen beiden Absolventen viel Erfolg für die berufliche Zukunft.

Fechter und Olympionike André Weßels schließt MBA erfolgreich ab

André Weßels ist erfolgreicher Fechter (u. a. Mannschaftsweltmeister 2002 in Lissabon und Olympiadritter 2012 in London mit der Mannschaft im Florett) und hat nun auch das Studium zum MBA Sportmanagement am RheinAhrCampus erfolgreich abgeschlossen. In seiner Masterarbeit zum Thema "Mobile Anwendungen im Sport - Chancen und Möglichkeiten -" beschäftigte er sich mit den Alternativen, wie Vereine in Zukunft von mobilen Anwendungen ("Apps") profitieren können und eine erfolgreiche Umsetzung funktionieren kann. Die beiden Gutacher Prof. Dr. Mazurkiewicz und Prof. Dr. Thieme bescheinigten dem ehemaligen Leistungssportler einen interessanten und zukunftsweisenden Ansatz, auf dem Vereine aufbauen können.

Das Team des ISS sagt "Herzlichen Glückwunsch" und alles Gute für die berufliche Zukunft.

Neu: Institut für Sportstättenentwicklung Rheinland-Pfalz (ISE)

Das ISE bietet den kommunalen Gebietskörperschaften sowie den Vereinen und Verbänden in Rheinland-Pfalz kompetente und praxisorientierte Dienstleistungen zur allen Fragen der Sportentwicklungsplanung. Gemeinsam mit Ihnen, den Kommunen und dem organisierten Sport, wollen wir den Mitteleinsatz zum Bau und zur Sanierung der Sportstätten optimieren und so die Wirtschaftlichkeit des Sportstättenbetriebs nachhaltig verbessern.

Dazu arbeitet das ISE mit den renommierten Fachwissenschaftlern Prof. Dr. Eike Emrich (Leiter Kuratorium Sportwissenschaft des Landessportbundes Rheinland-Pfalz; Arbeitsbereich Sportökonomie und Sportsoziologie der Universität des Saarlandes) sowie Prof. Dr. Lutz Thieme (Sportmanagement und Sportökonomie an der Hochschule Koblenz) zusammen, um für jeden Fall individuelle und praxisorientierte Serviceangebote zu entwickeln, die den Sport in Rheinland-Pfalz weiter voranbringen.

Weitere Inforamationen erhalten Sie unter diesem Link!

Heute Fußballer, morgen arbeitslos? Neue Tendenzstudie zur Bildung von Fußballprofis

Gemeinsam mit der VDV Vereinigung der Vertragsfußballspieler führte das ISS bereits die zweite Tendenzstudie zu Karriereverläufen von Fußballprofis durch. Neben VDV Geschäftsführer Ulf Baranowsky (Foto rechts) war das Practice-Forschungsteam des RheinAhrCampus Remagen, Hochschule Koblenz mit Studienleiter Prof. Dr. Dirk Mazurkiewicz (Foto links), René Gerhards, Thore Liebtreu, Julian Graß, Nicolas Lautenschlager, Yannic Kay, Chris Oderwald und Marija Kurtes mit im Einsatz. Zu den zentralen Ergebnissen der neuen Tendenzstudie gelangen Sie hier.

500 Absolventen im Remagen

Fiat 500‬? Nein,‪ Sportis‬ 500! Bereits 500 Sportmanagement-Absolvententen am RAC

Bereits 500 Absolventen verzeichnet der Studiengang Sportmanagement am RheinAhrCampus, und nun?
Die ‪RheinZeitung‬ berichtet hier

Aufstiegsaspirant Bonner SC holt sich Anregungen für die Strategieplanung

Im Rahmen eines Projekts mit dem Institut für Sportmanagement am RheinAhrCampus analysierten Studierende das Bild des BSC. Dabei galt es, die eigene Einschätzung mit dem Bild der vielen Zuschauern und den Bürgern der Stadt abzugleichen. Es wurde deutlich, dass der Bonner SC viele positive Facetten und Werte verbindet. Das Interesse der Bonner ist weiterhin hoch. Stichproben ergaben dabei ein Niveau wie es die Basktes erreicht haben.

Der MBA Sportmanagement mit Simon Rolfes in der SZ

Ein Artikel in der Süddeutschen Zeitung vom 22. Januar 2015 berichtet über den MBA Sportmanagement am RheinAhrCampus. Prof. Dr. Mazurkiewicz und Simon Rolfes geben einen Einblick in das Studium.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel.

Studie zur Nachkarriereverläufen von Profifußallern

Die Studie zu Nachkarriereverläufen von Profifußballern wird seit einigen Jahren von Prof. Dr. Mazurkiewicz und dem ISS durchgeführt. Das Handelsblatt hat in seiner Ausgabe vom 29. Dezember über die Studie und den Ex-Fußballer Carsten Ramelow berichtet. Zum Bericht