Aktuelles Der Remagener Charme zieht internationale Studenten am RheinAhrCampus an

  • Am Mittwoch, 21. März lernten die Austauschstudenten die Dekane und Beauftragten für Internatio-nalisierung am RheinAhrCampus beim Lunch in der Mensa kennen.

Die gelebte Internationalität am RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz wächst weiter in diesem Sommersemester, in dem der Campus 13 Gaststudenten aus aller Welt empfängt. Vertreten sind neun Länder, unter anderem Kanada, Aserbaidschan, Portugal, Indien und Spanien. Mit gutem Wetter und strahlendem Lächeln wurden die Studenten in Remagen sehr herzlich begrüßt.

Die Planungen für ihr Semester in Deutschland starteten vor einem halben Jahr, als die Studenten sich die Hochschule Koblenz aussuchten, weil sie von dem ausgezeichneten Service und der hervorragenden Bildungsqualität am RheinAhrCampus Remagen gehört hatten. Die Integration wurde ihnen sehr leicht gemacht, da alle bei ihrer Ankunft schon eine feste Wohnung in der Stadt hatten, viele auch in einer Wohngemeinschaft mit anderen Studenten aus Deutschland. Die Gaststudenten sind vom Leben im Rheinland und vom Blick auf das Rheintal natürlich begeistert. Doch besonders das Hochschulsystem hat sie beeindruckt, da neben Grundlagenseminaren im großen Auditorium des Audimax auch spezialisierte Veranstaltungen in fast familiärer Atmosphäre mit geringen Teilnehmerzahlen angeboten werden; besonders schätzen sie dabei die Tatsache, dass es ihnen hier möglich ist, bequem in kleineren, aber sehr interaktiven Lerngruppen zu arbeiten.

„Bei der Campusführung habe ich gesehen, dass ich in einigen Veranstaltungen nur mit zwanzig anderen Studierenden lernen werde, und ich finde das toll! Mit einem interaktiven Lehrstil kann ich auch viel besser mit deutschen Studenten über das Thema diskutieren – somit verbessere ich meine Deutschkenntnisse. Das gehört zu meinen Zielen während meines Austauschsemesters“, strahlte Giorgi Devrisashvili, ein Student aus Georgien, der gleichzeitig ein DAAD-Stipendiat ist.

Hannah Peter aus Kanada verbringt nun schon ihr zweites Semester in Remagen. Sie sagte: „Ich hatte eine wunderbare Zeit in Remagen und Deutschland im Allgemeinen schon in der Winterzeit. Ich habe auch viel im Rahmen meines internationalen Praktikums hier an der Hochschule gelernt, und freue mich auf das Sommer Semester.“ Hannah ist nicht die einzige Studentin, die ein ganzes Austauschjahr am RheinAhrCampus abschließt. „Ja, das ist öfters der Fall, dass Gaststudenten mehr als ein Semester hier bleiben wollen. Sie gehen teilweise extra zur Ausländerbehörde, um ihr Visum zu verlängern. Remagen hat einfach seinen eigenen Charme!“ betonte Dr. Rashimah Rajah, die Koordinatorin für die Austauschstudenten am RheinAhrCampus.