Centre for Communication Studies FAQ

Alle Informationen wie und wann die Anmeldung für einen CCS Kurs erfolgt, können auf der Registrierungsseite HIER eingesehen werden.

Im Sommersemester 2017 sind die meisten unserer Sprachmodule Anfängerkurse und auf das Level A1 ausgelegt. Die Ausnahme bilden Englisch und Deutsch, welche in verschiedenen Stufen je nach Kenntnisstand angeboten werden und es daher dementsprechend sehr wichtig ist, das richtige Niveau auszuwählen.Das Niveau bestimmt sich durch vorangegangene Lernerfahrungen mit der Sprache, sei es durch erworbene Kenntnisse offizieller Kurse und/oder auf unkonventionellem Weg durch selbstständiges Sprachenerlernen oder Sprechen mit Muttersprachlern.Welche sprachlichen Vorkenntnisse benötigt werden, ist unter dem Sektor „Voraussetzungen“ in der Beschreibung des betreffenden Moduls zusammengefasst.Falls die Absicht besteht im SS2017 einen der Deutsch- oder Englisch-Sprachkurse zu besuchen, sollte im Vorfeld der online Placementtest von Dialang gemacht werden.

Die meisten Kurse haben eine Laufzeit von einem Semester. Im Wintersemester zwischen Oktober und Dezember oder im Sommersemester zwischen März und Juni, üblicherweise 12 Wochen pro Semester.
Die Prüfungsleistung des Moduls findet entweder in Woche 12 oder 13 statt.
Unsere Lehrgänge sind auf zwei Unterrichtseinheiten von je 90 Minuten pro Woche festgelegt oder auf eine gewisse Anzahl an Tagen beschränkt. An unseren Wochenend-Kursen gilt Anwesenheitspflicht während den 3- oder 6-stündigen Veranstaltungen, sowohl am Samstag als auch am Sonntag.

Alle Kurse finden grundsätzlich am Rhein-Mosel-Campus statt, andernfalls ist es vermerkt.
Die Sprachmodule bestehen aus 3 Zeitstunden pro Woche (4 Unterrichtsstunden). Für das SS2017 gilt: bei Überschneidung der Kurszeiten mit den Vorlesungszeiten, bitte persönlich mit uns in Kontakt treten, da eventuell die Möglichkeit besteht, nach Absprache mit den anderen Kursteilnehmer/innen, den Kurs auf einen anderen Zeitpunkt zu verschieben. Es sollte für jeden die Möglichkeit bestehen, an einem für sie/ihn geeigneten Kurs teilzunehmen.
Exakte Zeiten und Räume für jedes Modul finden Sie HIER.
Bitte beachten:Die Stundenpläne sind noch vorläufig, da die Kurse von der Teilnehmeranzahl der Studierenden und Verfügbarkeit der Mitarbeiter/innen abhängig sind.

Regelmäßige Teilnahme, sowie Mitarbeit an den Unterrichtseinheiten sind beim Erlernen einer neuen Sprache unerlässlich, damit Sie den Anschluss nicht verlieren. Falls der Kurs nicht besucht werden kann, sollte:

  • Der Dozent/ die Dozentin unverzüglich informiert werden
  • Der behandelte Unterrichtsstoff nachgeholt und die Hausarbeiten für die nächste Stunde vorbereitet werden
  • Falls notwendig, ein Treffen mit dem Dozenten / der Dozentin vor der nächsten Stunde vereinbart werden, um eventuelle Unklarheiten zu beseitigen

Es wird von den Studierenden erwartet, dass alle Kurseinheiten regelmäßig besucht werden. Ein Fehlen an zwei aufeinanderfolgenden Wochen ist unzureichend. Besteht die Absicht das Sprachenzertifikat zu erlangen oder ECTS für den Kurs anrechnen zu lassen, ist ein formeller Antrag für Fehlzeiten in einem Kurs einzureichen.
Häufiges  Zuspätkommen in den Kursen wird nicht geduldet. Bei Zeitüberschneidungen mit eigenen Kursen ist der Dozent/die Dozentin unverzüglich zu informieren, um gemeinsam eine Lösung zu finden, andernfalls kann ein Zuspätkommen als Fehlen notiert werden.

Beim Erlernen einer Fremdsprache sind 2 Kurseinheiten von je 90 Minuten pro Woche nicht ausreichend, um einen merklichen Fortschritt zu verzeichnen. Um die Weiterentwicklung der Sprachkenntnisse optimal an die eigenen Interessen und Bedürfnisse anzupassen ist eigenständiges Vor- und Nacharbeiten angeraten. Mindestens 4 bis 5 Stunden eigenständiges Selbststudium pro Woche während des Semesters sind ein Anhaltspunkt, um das Modul erfolgreich abzuschließen.

In den meisten Kursen werden wöchentlich Hausaufgaben zur Nacharbeitung der letzten und/oder Vorbereitung der folgenden Unterrichtseinheit gegeben. Es gilt zu beachten, dass Hausaufgaben zur Unterrichtsvorbereitung unerlässlich sind, um für den Dozenten/die Dozentin eine aktive Unterrichtsbeteiligung zu gewährleisten.
Zusätzlich zu den Hausarbeiten wird wärmstens der Einsatz/die Nutzung aller zur Verfügung stehenden Ressourcen und Möglichkeiten zum erfolgreichen Erlernen einer Fremdsprache empfohlen. Sprachcafé, Tandem Learning sowie Multimedia-Onlinequellen der Hochschule bieten hierbei eine gute Unterstützung. Über diese Möglichkeiten kann natürlich auch mit dem Dozenten /der Dozentin Rücksprache gehalten werden.

Je nach Art des abgeschlossenen Kurses, können unterschiedliche Zertifizierungen erhalten werden.
Bei Modulen, die das ganze Semester besucht werden, erhält man, nach erfolgreich bestandener Prüfung, 3 ECTS.
Falls 3 oder mehr Module der selben Sprache erfolgreich abgeschlossen wurden, kann alternativ das HS Sprachenzertifikat beantragt werden.
Bei Teilnahme an einem unserer Trainingslehrgänge, welche 90 Minuten pro Woche stattfinden, kann ein Teilnahmezertifikat ausgestellt werden. Voraussetzung hierfür ist, dass der Dozent/ die Dozentin ihre Leistung als erfolgreich bewertet. Gleiches gilt für alle anderen Workshops und Wochenendseminare.