Die Abteilung Projekte

Bessere Studienbedingungen und Verbesserung der Qualität der Lehre

Im Rahmen des „Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre“ (Qualitätspakt Lehre) hat die Hochschule Koblenz erfolgreich umfangreiche Mittel eingeworben, die in Form mehrerer Projekte und Maßnahmen seit 2012 dazu beitragen, die Studienbedingungen an der Hochschule sowie die Qualität der Lehre kontinuierlich zu verbessern.  
Die durchgeführten Maßnahmen lassen sich in vier Schwerpunkte unterteilen:

  1. Konkret wurde durch die Erweiterung der Personalausstattung (Vorgriffsprofessuren) die Betreuungsrelation zwischen Lehrpersonal und Studierenden verbessert.
  2. Steht die Weiterqualifizierung der Lehrenden im Fokus, hier besonders die Erweiterung der didaktischen Unterstützung der Professorinnen und Professoren im Hinblick auf den Lernbedarf und die Nachfrage einer zunehmend heterogener zusammengesetzten Studierendenschaft
  3. Wurden Maßnahmen zur Verbesserung der Studienbedingungen in der Einstiegsphase mit den Projekten Kick off Camp und semesterFIT erfolgreich ins Leben gerufen.
  4. Wurde durch die Anschaffung und Installation entsprechenden technischen Equipments in Hörsälen die Voraussetzung für verbesserte Lehre sowie neue Lernformen und -inhalte (E-Learning) geschaffen.

 
Zum Bund-Länder-Programm:
Im Juni 2010 haben Bund und Länder den „Qualitätspakt Lehre“ als dritte Säule des Hochschulpaktes 2020 beschlossen. Erklärte Zielsetzung des „Qualitätspakts Lehre“ ist es, die Betreuung der Studierenden und die Lehrqualität in der Breite der Hochschullandschaft zu verbessern und damit die Erfolge der Studienreform zu sichern. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung stellt dafür rund zwei Milliarden Euro zur Verfügung. Die bereitgestellten Mittel sollen vor allem eine intensivere Betreuung und Beratung der Studierenden ermöglichen, um zu besseren Studienbedingungen, einer höheren Qualität der Lehre sowie zum Studienerfolg und damit höheren Abschlussquoten an Hochschulen beitragen.

Dieses Vorhaben wird im Rahmen des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL12053 gefördert.