Aktuelles Vorfreude auf den Koblenzer Christopher Street Day: Hochschule Koblenz hisst Regenbogenflagge

KOBLENZ. In Vorfreude auf den Koblenzer Christopher Street Day, der am 18. und 19. August stattfindet, hat die Hochschule Koblenz gemeinsam mit dem Verein zur Förderung des Koblenzer Christopher Street Days e.V. am RheinMoselCampus die Regenbogenfahne gehisst.

„Mit dem Hissen dieser Fahne möchten wir ein Zeichen für Vielfalt sowie für gelebte Menschlichkeit und Akzeptanz setzen“, betont Prof. Dr. Kristian Bosselmann-Cyran, Präsident der Hochschule Koblenz. „Wir sind dankbar für das große Engagement der Hochschule Koblenz, welche heute mit dem Hissen der Regenbogenfahne ein deutlich sichtbares Zeichen für eine von Akzeptanz und Wertschätzung geprägten Gesellschaft setzt“, freut sich Arnd Krohmann, Vorsitzender des Vereins zur Förderung des Koblenzer Christopher Street Days e.V., „das Thema Diversity (Vielfalt) begleitet uns in der Regel schon von Kindheit an in der Familie, übergehend in die Jugend bis später ins Berufsleben hinein. Gerade deshalb ist die frühe Sensibilisierung für dieses Thema absolut erforderlich“.

Über das Hissen der Regenbogenfahne hinaus unterstützt die Hochschule Koblenz den Verein zur Förderung des Koblenzer Christopher Street Day e.V. nicht nur ideell: So ist die Hochschule Koblenz am Koblenzer Christopher Street Day mit einem Infostand präsent und beteiligt sich mit einer Ausstellung im Forum Mittelrhein. Während der 1. Koblenzer Diversity Management Konferenz am 9. August 2017 werden die Kanzlerin der Hochschule Koblenz, Heidi Mikoteit-Olsen, sowie Yvonne Wilke, Leiterin des Gleichstellungsbüros der Hochschule Koblenz, die „Charta der Vielfalt“ unterschreiben. Ebenfalls im Rahmen dieser Veranstaltung nimmt Yvonne Wilke an der Podiumsdiskussion zum Thema „Diversity Management – Ethik oder Business Case?“ teil.

Der Verein zur Förderung des Koblenzer Christopher Street Days e.V. versteht seine vorrangige Aufgabe innerhalb der Öffentlichkeitsarbeit, um die verschiedenen Themenfelder zu transportieren, die es innerhalb der lesbischen, schwulen, bi- und transsexuellen, transidenten, intersexuellen und queeren Community existieren. Hierzu finden orientiert an den jeweiligen Zielgruppen vielfältige Veranstaltungen statt. Dies ist zum Beispiel der klassische Christopher Street Day mit der vorgeschalteten PrideWeek, der in diesem Jahr zum zehnten Mal in Koblenz stattfindet. Aber auch die 1. Koblenzer Diversity Management Konferenz, die am 9. August mit Unterstützung der Stadtverwaltung Koblenz unter dem Motto "Vielfalt in der Arbeitswelt“ stattfindet, ist ein weiter wichtiger Baustein der Vereinsarbeit.