Aktuelles Roboter rannten um die Wette – Jahresabschluss der Kinderuni Koblenz

Ein weiteres erfolgreiches Jahr der Kinder-Uni Koblenz ist mit dem Workshop „Stahl lernt laufen“ zu Ende gegangen. Acht Mädchen und 22 Jungen kamen zum letzten Kinder-Uni-Workshop für dieses Jahr an die Hochschule Koblenz. Gefördert wird dieses seit über einem Jahrzehnt bei Kindern von 8 bis 12 Jahren beliebte Angebot im Rahmen des Projektes „Wissen schaft Zukunft“ vom rheinland-pfälzischen Wissenschaftsministerium.

  • Die Roboter rannten um die Wette.

  • Die glücklichen Gewinner

  • Die 10jährige Frida Weyer (Bildmitte) war glücklich, dass ihre Mutter sie direkt von der Ganztagsschule abgeholt hatte und sie so rechtzeitig zum Beginn des Workshops da sein konnte. Wie auch die anderen Juniorstudierenden hatte sie große Freude daran zu bauen, testen, reparieren und das konstruierte Vehikel dann auch ins Rennen zu schicken.

Beim Workshop „Stahl lernt laufen“ für an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (kurz: MINT) interessierte Schülerinnen und Schüler diente die Stabheuschrecke mit ihren sechs Beinen als Vorbild für den Roboter, den die Kinder konstruieren sollten. Gar nicht so einfach, wie sich schnell herausstellte. Prof. Dr. Harold Schreiber und einige seiner Studierenden aus dem Bereich Maschinenbau standen den Mädchen und Jungen nach einer theoretischen Einführung mit Rat und Tat zur Seite. Die Juniorstudierenden hatten große Freude daran zu bauen, testen, reparieren und das konstruierte Vehikel dann auch ins Rennen zu schicken.

Ob die Konstruktion tatsächlich geglückt war, zeigte sich beim abschließenden Wettlauf der kleinen Maschinen, die per Fernbedienung von ihren Erbauerinnen und Erbauern gesteuert wurden. Am Ende hatte der Roboter mit der Nr. 10 die Nase vorn. Seine Konstrukteure erhielten bei der Siegerehrung als Anerkennung ihrer hervorragenden Leistung MINT-Tassen der Hochschule Koblenz.

„Es war klasse zu erleben, wie auch Mädchen sich für die MINT-Studiengänge begeistern. Und wer weiß – vielleicht treffen wir die Nachwuchsingenieurinnen und -ingenieure ja in ein paar Jahren als MINT-Studierende in der Hochschule Koblenz“, so Inge Bitzer, an der Hochschule Koblenz unter anderem zuständig für die Kinder-Uni.

Bald treffen sich die Kolleginnen und Kollegen der Hochschule und Universität Koblenz und beraten, welche Kinder-Vorlesungen im nächsten Jahr organisiert werden können. Die Programmveröffentlichung steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig auf der Internetseite www.kinderuni-koblenz.de und per Flyerversand an die regionalen Schulen bekannt gegeben.