Aktuelles IHK-Stiftungslehrstuhl an der Hochschule Koblenz: Erster Jahrgang im dualen Studium Büromanagement startet

  • Die zehn Studienanfänger im neuen ausbildungsintegrierten Studiengang BWL+Büromanagement besuchen eine Klasse mit den BWL-Studierenden, die ihr Studium mit einer Ausbildung zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau kombinieren.

KOBLENZ. Zehn junge Frauen und Männer starten diesen Sommer einen besonderen Karriereweg: Sie verknüpfen ihre berufliche Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Büromanagement mit einem Studium „Business Administration“ (BWL) an der Hochschule Koblenz. Damit sind sie der erste Jahrgang in diesem neuen Bildungsgang.

„Viele Betriebe möchten jungen Menschen die Möglichkeit zum dualen Studium bieten, um sie als Fachkräfte gewinnen und in der Region halten zu können“, sagt Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz. „Deshalb fördern wir als IHK mit einem Stiftungslehrstuhl die Ausweitung des Angebots ausbildungsintegrierter dualer Studiengänge an der Hochschule Koblenz.“

Im 2013 von der IHK, der Hochschule und der Berufsbildenden Schule Wirtschaft Koblenz entwickelten Qualifizierungsmodell „Bachelor of Science Business Administration dual“ ließ sich ein BWL-Studium bislang nur mit einer Ausbildung zur Industriekauffrau oder zum Industriekaufmann verknüpfen. Die neue Kombinationsmöglichkeit mit einer Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Büromanagement komme den veränderten Anforderungen der Betriebe entgegen, so Rössel: „Wir möchten verstärkt auch kleineren Unternehmen insbesondere aus dem Dienstleistungssektor die Möglichkeit geben, ein duales Studium anzubieten, und mit dem Angebot noch mehr in die Fläche gehen.“

Der IHK-Stiftungslehrstuhl an der Hochschule Koblenz betreut das Fachgebiet „Dienstleistungsmanagement“ und wird zunächst über eine Laufzeit von fünf Jahren gefördert. Damit steht das duale Studium nun noch mehr Unternehmen der Region offen. „Wir sind der IHK Koblenz sehr dankbar für die Förderung dieser Professur, mit der wir gemeinsam dem Fachkräftemangel in der Region entgegenwirken“, so Professor Dr. Kristian Bosselmann-Cyran, Präsident der Hochschule Koblenz und Vorsitzender der Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz Koblenz.

Eine Besonderheit des dualen Studiengangs Business Administration ist die enge Kooperation zwischen Hochschule und Berufsschule. Einzelne Module des Studiums werden dabei komplett von der Berufsbildenden Schule Wirtschaft abgedeckt und die erbrachten Leistungen werden von der Hochschule anerkannt. „Diese enge inhaltliche und organisatorische Verzahnung der drei Lernorte Betrieb, Hochschule und Berufsschule ist in dieser Form in Rheinland-Pfalz einzigartig. Wir freuen uns, dass mit den Kaufleuten für Büromanagement ein weiterer Beruf mit Beginn des nächsten Schuljahres in dieses herausragende Modell integriert wird“, sagt Oberstudiendirektorin Beate Kraemer, Schulleiterin der Berufsbildenden Schule Wirtschaft Koblenz.

Für die dual Studierenden des ersten Jahrgangs heißt es nun zunächst: neun Monate lang Berufspraxis im Unternehmen und Theorie an der Berufsschule. Im März kommenden Jahres beginnt für sie dann zusätzlich das Studium an der Hochschule. Nach etwa dreieinhalb Jahren beenden sie das duale Studium und starten mit einer Doppelqualifikation aus abgeschlossener Berufsausbildung und Studium ins Berufsleben.



Pressemeldung der IHK Koblenz
Kontakt: Melanie Becker
0261 106-283
0261 106-205 (Fax)
mbecker